Fritzbox 7360 v1 Umstellung Annex A

madmax229

Neuer User
Mitglied seit
26 Mai 2016
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo

ich habe versucht mein Fritzbox 7360 v1 mit dem aktuellen Version 111.06.35 auf der Version von Belgien und International umzustellen damit ich die Annex A und die Französische Sprache nutzen kann aber ohne Erfolg .
Habe die Dateien runtergeladen und ein normales Upload gemacht geht leider nicht , habe auch über Recovery versucht , Ich bekomme immer folgende Fehlermeldung:
Ich bekomme immer folgende Fehlermeldung:
FRITZ!Box Fon WLAN 7360 suchen an: 192.168.178.1

Eine Anlage gefunden! - Ermitteln der aktuellen Version.
Version erfolgreich ermittelt!
Hardware: FRITZ!Box Fon WLAN 7360
Urlader: 2475
Firmware: 111.06.35
Firmware der FRITZ!Box Fon WLAN 7360 ist mit der Recover-Firmware inkompatibel

Ich verstehe nicht warum inkompatibel ist ? ich habe mit dem Deutschland Version versucht und hat geklappt .

Hat vielleicht jemand eine Erkärung ?

Für jede Hilfe von euch bin ich sehr dankbar .

Gruss
Medi
 

Profanta

Mitglied
Mitglied seit
8 Mai 2010
Beiträge
315
Punkte für Reaktionen
55
Punkte
28
Wenn das keine internationale Version der Fritz!Box ist (gabs die bei diesem Modell überhaupt?), wird das auch nix (oder zumindest schwer) werden mit dem umflashen.
 

madmax229

Neuer User
Mitglied seit
26 Mai 2016
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hier in dem Bild habe ich die Deutschland Version funktioniert aber die Belgien und Other (alle Sprachen) funktionieren nicht .
 

Anhänge

  • Screenshot_2021-07-28-20-50-27-259_com.google.android.apps.photos.jpg
    Screenshot_2021-07-28-20-50-27-259_com.google.android.apps.photos.jpg
    1.2 MB · Aufrufe: 20

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,542
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Gut, dann gabs die wohl auch für Belgien und International, aber du kannst bei älteren Firmwares nicht einfach eine andere aufspielen sondern nur die zur jeweiligen Version passende.
Liegt an der OEM-Variablen die bei dir vermutl. avm lautet und du müßtest sie erst auf avme ändern damit sie die internationale FW annimmt.
Wie schon erwähnt nicht so leicht, mußt dich in den passenden Threads einlesen dazu.

Die Gegenfrage lautet ggf. doch eher, ob sich der Aufwand für eine so alte Box überhaupt auszahlt.
 

mac-christian

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2020
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Die 7360 v1 gab es jedenfalls in der Schweiz, umstellbar in den Sprachen (französisch war bestimmt dabei, ist ja eine Landessprache), und Annex A ebenso. Eine deutsche Version auf Annex A umzustellen ist offiziell nicht möglich, geht aber wenn du dir FTP-Zugang zur FritzBox verschaffst. Ich hatte früher mal eine 7360 v1 in Betrieb (jetzt durch eine 7530 ersetzt).
Ich würde eine 7360 aber nicht mehr unbedingt weiter verwenden wollen; sie hat einen relativ kleinen Speicher für Telefonbücher und so. Und ein 7er-Betrübssystem gibts dafür auch nicht.
 

madmax229

Neuer User
Mitglied seit
26 Mai 2016
Beiträge
3
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ich danke euch vielmals für Ihte Antworte .
welche FB können Sie mir empfehlen ? brauche ich für meine Wohnung in Frankreich also muss die französische Sprache und Annex A hat .
Danke
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,266
Punkte für Reaktionen
214
Punkte
63
Ich verstehe nicht warum inkompatibel ist ?
Weil du die deutsche Version der 7360v1 hast und die deutsche Version verwendet 'avm' als Branding während die internationale Version 'avme' verwendet. Wenn das Branding nicht zum Recovery passt bekommt man diese Fehlermeldung. Das Branding der 7360v1 kann man aber sehr leicht umstellen:
 

mac-christian

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2020
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
Es kommt - wie immer - auf die Wünsche und Anforderungen an. Die internationalen Versionen können meines Wissens alle auf französisch umgestellt werden und auch auf Annex A. Wie vorher schon geschrieben: ich habe an einem Ort eine 7530 als Ersatz für die alte 7360 (vom Provider bekommen), am andern läuft schon lange eine 7490 (weil ich dort den ISDN-Ausgang brauche).

Ich empfehle dir, die Router-FAQ Website zu konsultieren, da kannst du die Fähigkeiten der verschiedenen Boxen nachschauen und auch zwei Boxen miteinander vergleichen. Ich kenne die Situation in Frankreich nicht, aber vermutlich fährst du am besten wenn du eine "moderne" Box besorgst, die auch Super-Vectoring kann - auch wenn das an deinem Standort noch nicht verfügbar sein sollte.

Und falls der Internet-Anschluss über Fernseh-Kabel laufen sollte brauchst du ein anderes Modell als über die Telefonleitung. Und Glasfaser ist nochmal ein anderes Thema.
 

KunterBunter

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Okt 2005
Beiträge
26,752
Punkte für Reaktionen
660
Punkte
113
Und falls der Internet-Anschluss über Fernseh-Kabel laufen sollte
... dann wäre alles ganz einfach. Er könnte die vorhandene Fritzbox verwenden, ohne auf Annex A umstellen zu müssen. :)
Annex A gibt es ja eh' nur noch an einem langsamen ADSL-Anschluss.
 

mac-christian

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2020
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@KunterBunter also, Annex A mit "langsam" gleichzusetzen, ist schon sehr gewagt. Ich weiss, dass du der Meinung bist, es gebe bei schnellen (V)DSL-Anschlüssen kein Annex A. Aber du kannst es noch so oft wiederholen - es stimmt deshalb immer noch nicht.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,542
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Es stimmt SCHON (in der dafür relevanten Bedeutung)!
Annex A hat nur bei nicht-Vektoring Anschlüssen die Bedeutung von POTS/ISDN.
Bei VDSL ist dieses Feld zwar vorhanden aber bedeutungslos, da hier der Annex für ganz andere Dinge steht und nichts mehr mit den freigehaltenen Frequenzen für die Telefonie zu tun hat.
Dies hat mir AVM auf Anfrage auch direkt so per Mail bestätigt:

Zitat (Auszug aus Supportmail):
Daher benennen wir dies auch in den Unterlagen zur FRITZ!Box 7590 so ohne einen Annex zu unterscheiden:
ITU G.993.2 Annex Q (Supervectoring 35b) (Die Telekom Austria bezeichnet Supervectoring auch als Vplus bzw. V+.)
ITU G.998.4 / G.INP (VDSL2-Vectoring)
ITU G.993.5 / G.Vector (VDSL2-Vectoring)
Nur bei den folgenden Anschlusstypen hat die Annex-Auswahl auch eine Funktion in der FRITZ!Box:
ITU G.993.2 Annex A und Annex B (VDSL2)
ITU G.992.5 Annex A, Annex B, Annex J und Annex M (ADSL2+)
ITU G.992.3 Annex A, Annex B, Annex J und Annex M (ADSL2)
ITU G.992.1 / G.dmt Annex A und Annex B (ADSL)
 
Zuletzt bearbeitet:

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
765
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28
welche FB können Sie mir empfehlen ?
 

mac-christian

Neuer User
Mitglied seit
16 Mrz 2020
Beiträge
154
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
18
@Grisu_ Dann erklär mir bitte, warum eine auf Annex B eingestellte Box in der Schweiz, bei AllIP ↓ 128,4 Mbit/s ↑ 41,2 Mbit/s, keine Verbindung aufbauen kann.

@Insti Bist du sicher, dass man bei dieser Box Annex A einstellen kann? Falls ja, kann ich dir zustimmen - falls nicht, hilft das dem @madmax229 nicht.
 

Insti

Mitglied
Mitglied seit
19 Aug 2016
Beiträge
765
Punkte für Reaktionen
82
Punkte
28

Anhänge

  • 6F4C3DDA-AC63-4D64-BD40-51434DE31B58.png
    6F4C3DDA-AC63-4D64-BD40-51434DE31B58.png
    503.4 KB · Aufrufe: 20

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,542
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Frag doch die Schweizer und AVM.
Jedenfalls hat es nicht mehr die Bedeutung der Unterscheidung zw. POTS/ISDN.
Kann allenfalls auch ein Fehler in der Firmware sein.
Auch widerspricht es Annex_J und _M die es (gemäß GUI-Auswahlmöglichkeiten) beim ADSL2 gar nicht gäbe, wenn man nur A und B einstellen kann.
Hierzulande (Ö) gabs ja beides POTS und ISDN, ich hatte auch früher ISDN und mußte _B verwenden.
Mit der Umstellung auf POTS konnte ich dann sowohl A als auch B verwenden, das war hier egal und wurde nicht unterbunden, lediglich war's mit A eben etwas schneller, da die von ISDN beanspruchten Frequenzen auch genutzt werden konnten.
 
Zuletzt bearbeitet:

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,266
Punkte für Reaktionen
214
Punkte
63

unbekannter Benutzer

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
1,054
Punkte für Reaktionen
169
Punkte
63
Die Annexes haben bei der ITU immer dieselben Bedeutungen, es sind Erweiterungen der Standards. Dass diese zufällig bei ADSLx mit A die ADSL-Spezifikationen für POTS und B die für ISDN beschrieben haben, hat denen ein gewisses Eigenleben verpasst. Wer von den Verteidigern des Unglaubens sich mal die Mühe machen würde, bei der ITU nachzuschlagen, wird sehen, dass es bei VDSL2 (G.993.2) aktuell so ausschaut:
Code:
Annex A – Region A (North America)
Annex B – Region B (Europe)
Annex C – Region C (Japan)
Annex D – Long Reach VDSL2
Annex E..K (frei)
Annex L – TPS-TC functional descriptions
Annex M – Time-of-day distribution over VDSL2 links
Annex N – Region D (China)
Annex O   (frei)
Annex P – Short reach VDSL2 with reduced power and enhanced data rate
Annex Q – Enhanced data rate 35 MHz VDSL2 with 4.3125 kHz subcarrier spacing
Annex R..W (frei)
Annex X – ITU-T G.993.5-friendly ITU-T G.993.2 operation in the downstream direction
Annex Y – Full ITU-T G.993.5-friendly ITU-T G.993.2 operation
Also weder was von ISDN, POTS noch den alten ADSL-Annexes zu sehen.
Dass AVM mit der Umschaltung von B auf A jetzt Östereich nicht für Nordamerika annektiert (konnte ich mir nicht verkneifen), dürfte allen klar sein. Wenn die Umschaltung den Sync am Supervectoring-Anschluss verhindert hat, war es ein tragischer Zufall aber nicht logisch. Hier kann ich mit meiner 7490 hin und her schalten ohne jegliche Veränderung.
 
  • Like
Reaktionen: Grisu_

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
1,542
Punkte für Reaktionen
366
Punkte
83
Dass AVM mit der Umschaltung von B auf A jetzt Östereich nicht für Nordamerika annektiert (konnte ich mir nicht verkneifen)
Das geschah ja schon vor 75 Jahren und ihr dürft heute noch keine eigene Energieversorgungs-Pipeline ohne Genehmigung ihrer US-Gnaden legen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,988
Punkte für Reaktionen
981
Punkte
113
Dann erklär mir bitte, warum eine auf Annex B eingestellte Box in der Schweiz, bei AllIP ↓ 128,4 Mbit/s ↑ 41,2 Mbit/s, keine Verbindung aufbauen kann.
Das wurde dir schon einmal erklärt aber du willst du das wohl nicht hören, lesen oder verstehen:
https://www.ip-phone-forum.de/threads/fritz-box-7490-d-in-der-schweiz-nutzen.308750/post-2400480

Bist du sicher, dass man bei dieser Box Annex A einstellen kann?
Man kann sogar eine 7360v1 auf AnnexA umstellen. Also ist noch nicht einmal eine andere oder neue Box unbedingt notwendig. Und sollte es sich tatsächlich noch um einen ADSL-Anschluss handeln, würde ich von einer neuen Box mit VRX518 (7520, 7530, 7590) oder gar VRX618/619 (7583, 7590ax) eher abraten, da wäre man mit VR9 (3490, 7360, 7430, 7490 usw.) oder evtl. VRX318 (7560, 7580) ggf. besser bedient.
 
  • Like
Reaktionen: B612

Zurzeit aktive Besucher

3CX

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
239,036
Beiträge
2,121,301
Mitglieder
362,105
Neuestes Mitglied
Guzava

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse