.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Frage] Fritzbox 7390 und Rufnummernanzeige, Parallelschaltung?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von JueGre, 7 Dez. 2011.

  1. JueGre

    JueGre Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Mit der7270 funktionierte alles, aber jetzt:

    Meine Fritzbox 7390 erkennt die Anrufnummern nur zeitweise, laut AVM liegt das an der Signalqualität derTelefonleitung. Schließe ich das Telefon direkt am Splitter an, funktioniert CLIP. Da ich die 7390 nur manchmal als Basis (DECT) nutze (Telefon sucht beste Basis), in der Regel aber die Telefonbasis habe, meine Frage: könnte ich beide Parallel am Splitter anschließen???

    Das Telefon an a2 und b2 und die fritzbox 7390 mit dem Stecker????????

    Funktioniert das oder kann man das nicht parallel schalten?
     
  2. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    #2 Joe_57, 7 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dez. 2011
    Das ist dann aber keine Parallel- sondern eine Reihenschaltung, die nur dann funktioniert, wenn der TAE-Stecker zur FritzBox abgezogen ist.

    Eine echte (aber nicht zulässige) Parallelschaltung kannst du mit den Klemmen La und Lb herstellen.
    Das wird aber zu Problemen führen, wenn an der FritzBox und an der DECT-Basis gleichzeitig telefoniert wird.

    Joe
     
  3. JueGre

    JueGre Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erstmal Danke! Wieso unzulässig? Gleichzeitig telefonieren geht nicht, da nur ein Telefon angeschlossen ist, und das die beste Basis sucht.
    Das Telefon steht mit TAE Dose im Erdgeschoss (Kabel zum Splitter) und die Fritzbox hängt oben neben dem Splitter. Schaltet der
    eingesteckte Stecker zur Fritzbox La und Lb nicht weg??
     
  4. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Nein, der Stecker gibt La und Lb an die FritzBox und trennt gleichzeitig La von a2 und Lb von b2.

    Durch eine echte Parallelschaltung halbierst du den Abschluss-Widerstand deines Telefonanschlusses auf 300 Ohm. Das mögen deutsche Vermittlungsstellen nicht und können dadurch beschädigt werden. Damit das nicht passiert, ist der TAE-Stecker der FritzBox "extrabreit" ausgelegt.

    Joe
     
  5. JueGre

    JueGre Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #5 JueGre, 7 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dez. 2011
    Hey Joe_57, Du hast ja richtig Ahnung, Klasse! Hast Du auch einen Tip als Lösung, ausser dass ich wenn ich nach draußen gehe (sowieso nur im Sommer), die stecker umstecke. Vielleicht mit Abschlußwiderstand oder so.

    Nach weiterem Stöbern gefunden: hinter dem Splitter AMS, dann zur Fritzbox und zum Telefon, funktioniert das mit der Fritzbox statt einem zweiten Telefon, wie reagiert die Fritzbox, wenn ein Anruf kommt, sie aber keine Basis ist?
     
  6. Joe_57

    Joe_57 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 März 2006
    Beiträge:
    5,001
    Zustimmungen:
    47
    Punkte für Erfolge:
    48
    Sorry, jetzt versteh ich nur noch "Bahnhof"....

    Dein Problem ist doch die fehlende Rufnummernübermittlung zum DECT-Telefon, die du durch den Einsatz der Original-DECT-Basisstation (ohne FritzBox) umgehen möchtest.
    Das hat aber nichts mit der Jahreszeit zu tun.
    Wenn du nach einer Möglichkeit suchst, die DECT-Reichweite (für den Garten) zu erhöhen, ist das ein ganz anderes Thema.

    Joe
     
  7. JueGre

    JueGre Neuer User

    Registriert seit:
    7 Dez. 2011
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 JueGre, 7 Dez. 2011
    Zuletzt bearbeitet: 7 Dez. 2011
    Auch sorry, muss mich genauer ausdrücken!

    Die Originalstation habe ich an fon1 von der Fritzbox, die fRITZBOX am Amt vom Splitter, dann funktioniert die CLIP nicht (wegen Fritzbox).
    Schließe ich die Originalstation statt der Fritzbox an den Splitter funkttioniert CLIP,
    aber die Fritzbox hat nur noch DSL. Die Fritzbox habe ich aber für dieses Telefon zusätzlich als Basis angemeldet, sie sitzt hoch im Haus und wenn ich im Freien, Garten bin, sucht sich das Telefon die beste Basis und das wäre dann die Fritzbox, das funktioniert auch. Die Fritzbox muss aber ans Festnetz. Dann ist das schnurlose immer an einer Station(Basis), entweder der eigenen oder der Fritzbox. Und im Garten verzichte ich eben auf die RN Übermittlung

    Ich hoffe das ist jetzt verständlich.