[Gelöst] FritzBox 7490 Benutzeroberfläche tot nach debranding

mr.simonski

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo in die Runde,
ich habe eine gebrauchte Fritzbox 7490 gekauft und wollte diese "sicherheitshalber" mit dem AVM RecoveryTool zurücksetzen. Bei der Ausführung des AVM RecoverTools kam jedoch die Meldung, dass die Box gebrandet wäre und daher ein Zurücksetzen der Firmware nicht möglich sei.

Daraufhin habe ich mir eine Anleitung ergoogelt, die erklärte, wie man das Branding entfernen kann. Also per FTP connecten und die provider environment variable entfernen. Dies habe ich durchgeführt und anschließend konnte ich den Flash-Vorgang mit dem AVM RecoveryTool problemlos durchführen.

Nach dem Neustart der FritzBox erreiche ich jedoch nicht mehr die Web Oberfläche. Die FritzBox scheint normal zu booten, per DHCP wird einem per LAN Kabel angeschlossenen PC eine IP Adresse vergeben, DECT funktioniert, Telefon Freizeichen ist da (darüber habe ich auch ein Factory Reset probiert) aber beim Aufruf von http://192.168.178.1 oder http://fritz.box lädt der Browser bis zum Timeout.

Port 80 ist offen und man kann z.B. via nc connecten, aber es kommt absolut nichts zurück. Auch ein curl sendet nur den Request, aber nix wird zurück gegeben.

Bei den vielen Restarts der Box, die ich bereits unternommen habe, kam es 2-3 mal vor, dass die Web UI doch geladen hat - zumindest die index.html, das später per XHR nachgeladene data.lua läuft dann wieder in einen timeout. Einmal hatte ich auch die Rückmeldung "Internal communication error" im Browser.

Ich bin ein bisschen ratlos, wie ich weitermachen soll.

Hier die environment variables, die das AVM RecoveryTool beim ersten Flash-Versuch weggespeichert hat:

Code:
HWRevision            185
HWSubRevision         6
ProductID             Fritz_Box_HW185
SerialNumber          0000000000000000
annex                 B
autoload              yes
bootloaderVersion     1.1964
bootserport           tty0
country               049
cpufrequency          500000000
crash                 [0]0,0,0[1]0,0,0[2]b79d0b8,60998939,1[3]0,0,0
firstfreeaddress      0x81116240
firmware_info         113.07.29
firmware_version      avm
flashsize             nor_size=0MB sflash_size=1024KB nand_size=512MB
language              de
linux_fs_start        1
maca                  xxxxxxxxxxxxxxxxx
macb                  xxxxxxxxxxxxxxxxx
macwlan               xxxxxxxxxxxxxxxxx
macwlan2              xxxxxxxxxxxxxxxxx
macdsl                xxxxxxxxxxxxxxxxx
memsize               0x10000000
modetty0              38400,n,8,1,hw
modetty1              38400,n,8,1,hw
mtd0                  0x400000,0x3400000
mtd1                  0x0,0x400000
mtd2                  0x0,0x40000
mtd3                  0x40000,0xA0000
mtd4                  0xA0000,0x100000
mtd5                  0x0,0x200000
my_ipaddress          192.168.178.1
prompt                Eva_AVM
provider              additive
req_fullrate_freq     250000000
sysfrequency          250000000
tr069_passphrase      xxxxxxxxxxxxxxxxx
tr069_serial          00040E-xxxxxxxxxxxxxxxxx
urlader-version       2964
usb_board_mac         xxxxxxxxxxxxxxxxx
usb_device_id         0x0000
usb_device_name       USB DSL Device
usb_manufacturer_name  AVM
usb_revision_id       0x0000
usb_rndis_mac         xxxxxxxxxxxxxxxxx
wlan_key              xxxxxxxxxxxxxxxxx


Hier die aktuellen environment variables, ausgelesen mit PeterPawn's YourFritz/eva_tools/

Code:
HWRevision            185
HWSubRevision         6
ProductID             Fritz_Box_HW185
SerialNumber          0000000000000000
annex                 B
autoload              yes
bootloaderVersion     1.1964
bootserport           tty0
cpufrequency          500000000
crash                 [0]0,0,0[1]0,0,0[2]b79d0b8,60998939,1[3]0,0,0
firstfreeaddress      0x81116240
firmware_info         113.07.29
firmware_version      avm
flashsize             nor_size=0MB sflash_size=1024KB nand_size=512MB
maca                  xxxxxxxxxxxxxxxxx
macb                  xxxxxxxxxxxxxxxxx
macwlan               xxxxxxxxxxxxxxxxx
macwlan2              xxxxxxxxxxxxxxxxx
macdsl                xxxxxxxxxxxxxxxxx
memsize               0x10000000
modetty0              38400,n,8,1,hw
modetty1              38400,n,8,1,hw
mtd0                  0x400000,0x3400000
mtd1                  0x0,0x400000
mtd2                  0x0,0x40000
mtd3                  0x40000,0xA0000
mtd4                  0xA0000,0x100000
mtd5                  0x0,0x200000
my_ipaddress          192.168.178.1
prompt                Eva_AVM
req_fullrate_freq     250000000
sysfrequency          250000000
tr069_passphrase      xxxxxxxxxxxxxxxxx
tr069_serial          00040E-xxxxxxxxxxxxxxxxx
urlader-version       2964
usb_board_mac         xxxxxxxxxxxxxxxxx
usb_device_id         0x0000
usb_device_name       USB DSL Device
usb_manufacturer_name  AVM
usb_revision_id       0x0000
usb_rndis_mac         xxxxxxxxxxxxxxxxx
wlan_key              xxxxxxxxxxxxxxxxx

Ich hab das RecoveryTool jetzt bestimmt 8 mal drüber laufen lassen und zwischenzeitlich auch diverse Male die ein oder andere environment variables geändert + reboot, in der Hoffnung, dass das zur Lösung führt, allerdings war dem nicht so. Ausprobiert habe ich z.B.

- das erneute Setzen der language=de Variablen
- ebenfalls country=de
- entfernen von ptest
- wieder hinzufügen von provider=additive
- anpassen von linux_fs_start


Hat jemand eine Idee, wie ich weiter vorgehen könnte? Da die Box ja anscheinend korrekt bootet, wäre es schön, irgendwie Zugriff auf interne Logs zu bekommen, um zu sehen, was da falsch läuft. Wo könnte ich solche Logs finden? Und wie würde der Zugriff im jetzigen Zustand der Box am besten zu schaffen sein?
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
19 Apr 2021
Beiträge
452
Punkte für Reaktionen
77
Punkte
28
Notfall-IP probiert?
 

alexandi

Aktives Mitglied
Mitglied seit
11 Jun 2009
Beiträge
2,260
Punkte für Reaktionen
382
Punkte
83
Notfall-IP der FB schon probiert ? 169.254.1.1

Evtl. dazu die Netzwerkeinstellungen am PC ändern:
IP: 169.254.1.2
Subnet: 255.255.0.0
 

Joe_57

IPPF-Promi
Mitglied seit
5 Mrz 2006
Beiträge
6,596
Punkte für Reaktionen
230
Punkte
63
Versuch es mal mit einem anderen Netzteil.
Wenn das klappt, wiederhole die Recovery sicherheitshalber damit nochmal.
 

mr.simonski

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo,
vielen Dank für die Antworten.

1) In der Tat hatte ich es noch nicht mit der Notfall IP probiert. Und tatsächlich, nachdem ich auf meinem PC die feste IP eingestellt hatte, konnte ich via 169.254.1.1 auf die Fritzbox zugreifen. Es erwartete mich der Einrichtungsassistent den ich erstmal rudimentär ausgeführt hatte. Nachdem ich dann in der vollständigen Oberfläche angekommen war, probierte ich einen normalen Neustart (PC zurück im DHCP Mode) in der Hoffnung, dass durch die Ersteinrichtung die Probleme behoben seien. Leider war das Fehlerbild nach dem Neustart der Box das gleiche wie zuvor: der PC bekam eine IP via DHCP im Bereich 192.168.178.x zugewiesen und ein Zugriff auf die UI war erneut nicht möglich.

Ich habe dann nochmal via Notfall IP versucht, einen anderen IP Bereich für die Fritzbox einzustellen. Leider half auch dies nichts, nach einem Neustart war im neuen IP Bereich mit 192.168.0.1 die Box nicht zu erreichen.

2) Zu guter Letzt habe ich dann nochmal mit einem anderen Netzteil die Box komplett geflasht. Auch hier ist es nun leider wieder so, dass die Box nicht unter 192.168.172.1 zu erreichen ist, sondern nur per Notfall IP.


Wie könnte ich nun weiter vorgehen?
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
6,461
Punkte für Reaktionen
642
Punkte
113
Auch hier ist es nun leider wieder so, dass die Box nicht unter 192.168.172.1 zu erreichen ist, sondern nur per Notfall IP.
Du nimmst aber letztendlich aktuell trotzdem die korrekte default IP?
also die 1 als letzte Stelle? (Denn nach dem Recovery - was ich unter komplett geflasht verstehe, ist Deine zuvor eingestellte IP 192.168.0.1 wieder gelöscht und durch die default ersetzt)

PS nicht vergessen den Netzwerkadapter zu de- und wieder aktivieren, die LAN oder WLAN Verbindung kurz zu trennen oder die IP-Settings via Console aktualisieren.

https://avm.de/service/wissensdaten...tzeroberflache-der-FRITZ-Box-nicht-aufrufbar/
ist bekannt? Davon wurden ja bislang nur zwei Punkte umgestezt, wenn ich jetzt nichts übersehen habe? Also bliebe mindestens noch der verwendete Browser bzw das Engerät an sich selbst.


Wobei ich das erneute setzten von provider=additiv nicht für gut befinde, Du hast ja das Recovery nach dem entfernen dieser Variable laufen lassen, also sind diese dann auch "weg" und die Box kann damit nichts mehr anfangen (der Eintrag hindert ja auch das Recoverytool an seiner Arbeit)

Wie sieht denn das Environment denn aktuell aus? Idealerweise mit den eva_tools auslesen oder aus den Supportdaten ziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

mr.simonski

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Du nimmst aber letztendlich aktuell trotzdem die korrekte default IP?
Nach dem Flashen (AVM RecoveryTool) hat die FritzBox ja von Haus aus die IP 192.168.178.1. Darunter konnte erneut die WEB-UI nicht geladen werden (ping auf 192.68.178.1 ist problemlos möglich, auch ein nc oder curl -vv erlaubt ein Verbindung zur Fritzbox, allerdings kommt eben nichts zurück).

also die 1 als letzte Stelle? (Denn nach dem Recovery - was ich unter komplett geflasht verstehe, ist Deine zuvor eingestellte IP 192.168.0.1 wieder gelöscht und durch die default ersetzt)
Nein, mein PC bekam via DHCP eine IP Adresse aus dem Bereich 192.168.178.X zugewiesen. Und ja, genau, nach dem Recovery wurde natürlich meine zuvor via Notfall-IP und WEB-UI manuell eingestellte feste IP 192.168.0.1 der Fritzbox wieder auf die 192.168.178.1 zurück gesetzt, daher hatte sie meinem PC auch wieder eine IP aus 192.168.178.X zugewiesen.

PS nicht vergessen den Netzwerkadapter zu de- und wieder aktivieren, die LAN oder WLAN Verbindung kurz zu trennen oder die IP-Settings via Console aktualisieren.
Ja, das hatte ich gemacht. Wie geschrieben: die Fritzbox weist meinem PC via DHCP sauber eine IP aus dem jeweils eingestellten Bereich zu (default 192.168.178.X), ich kann sie pingen, ich kann den Port 80 connecten, aber sie liefert halt nicht die Web-UI aus. Lediglich unter der Notfall-IP, da kommt komischerweise die WEB-UI problemlos.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Wobei ich das erneute setzten von provider=additiv nicht für gut befinde
War ein zwischenzeitlicher Test, brachte nichts. Hab ich auch wieder entfernt.

Wie sieht denn das Environment denn aktuell aus? Idealerweise mit den eva_tools auslesen oder aus den Supportdaten ziehen.
Das hatte ich eben auch nochmal ausgelesen:
Code:
HWRevision            185
HWSubRevision         6
ProductID             Fritz_Box_HW185
SerialNumber          0000000000000000
annex                 B
autoload              yes
bootloaderVersion     1.1964
bootserport           tty0
cpufrequency          500000000
crash                 [0]0,0,0[1]0,0,0[2]b79d0b8,60998939,1[3]0,0,0
firstfreeaddress      0x81116240
firmware_info         113.07.29
firmware_version      avm
flashsize             nor_size=0MB sflash_size=1024KB nand_size=512MB
language              de
maca                  xxxxxxxxxxxxxxxxx
macb                  xxxxxxxxxxxxxxxxx
macwlan               xxxxxxxxxxxxxxxxx
macwlan2              xxxxxxxxxxxxxxxxx
macdsl                xxxxxxxxxxxxxxxxx
memsize               0x10000000
modetty0              38400,n,8,1,hw
modetty1              38400,n,8,1,hw
mtd0                  0x400000,0x3400000
mtd1                  0x0,0x400000
mtd2                  0x0,0x40000
mtd3                  0x40000,0xA0000
mtd4                  0xA0000,0x100000
mtd5                  0x0,0x200000
my_ipaddress          192.168.178.1
prompt                Eva_AVM
req_fullrate_freq     250000000
sysfrequency          250000000
tr069_passphrase      xxxxxxxxxxxxxxxxx
tr069_serial          00040E-xxxxxxxxxxxxxxxxx
urlader-version       2964
usb_board_mac         xxxxxxxxxxxxxxxxx
usb_device_id         0x0000
usb_device_name       USB DSL Device
usb_manufacturer_name  AVM
usb_revision_id       0x0000
usb_rndis_mac         xxxxxxxxxxxxxxxxx
wlan_key              xxxxxxxxxxxxxxxxx


Einziger unterschied zu heute Vormittag (siehe erster Post in dem Thread): language de
Wahrscheinlich weil ich den Einrichtungsassistenten einmal beendet hatte?!
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
14,038
Punkte für Reaktionen
556
Punkte
113
Moinsen


Wie siehts mit Antivirensoftware aus?
Kannst du ausschliessen, dass die dir dazwischenfunkt?
...also mal ein anderes Gerät/Betriebssystem dafür genutzt, die keine Schlangenölsoftware hat?
 

mr.simonski

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
@koyaanisqatsi Ja, das ist ein guter Gedanke. Ich habe daher meine iPad her genommen, mit dem WLAN der Fritzbox verbunden (das klappt auch, per DHCP gibts dann wieder eine IP aus dem Bereich 192.168.178.X), aber auch hier lädt sich der Safari so lange, bis es einen Timeout gibt.

Die Verbindung zum HTTP Server der Fritzbox scheint auf TCP Level zu klappen, vielleicht wird auch noch der HTTP Request angenommen, aber es gibt keine Antwort.

Ich hab es am PC neben Chrome auch mit Firefox und Opera probiert.
 

Grisu_

Aktives Mitglied
Mitglied seit
26 Apr 2019
Beiträge
2,279
Punkte für Reaktionen
548
Punkte
113
Ändere doch einmal die IP auf 10.0.0.1, ob sie die Änderung akzeptiert und mit der dann eventuell erreichbar ist.
 

wutz65

Mitglied
Mitglied seit
21 Jun 2008
Beiträge
375
Punkte für Reaktionen
22
Punkte
18
Die erste Meldung die bei mir erscheint ist das ich eine Taste an der Fritzbox drücken soll nachdem 7.x Firmware installiert wurde. Dann dauert es kurz und die Oberfläche wird angezeigt.
Hast du das schon versucht?
Auch schon http://192.168.178.1 eben nicht https:// versucht?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Reaktionen: Grisu_

koyaanisqatsi

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
24 Jan 2013
Beiträge
14,038
Punkte für Reaktionen
556
Punkte
113
der Safari so lange, bis es einen Timeout gibt.
Das kann also auch Browserabhängig sein.
Beispiel: Bei der Inhausversion 7.39 für die 7590 funktioniert das WebGUI auf/im Chromium auf Linux Desktop, aber nicht auf nem ollen Chrome auf Androidtablet
...also auch mal verschiedene Browser ausprobieren :cool:
 
  • Like
Reaktionen: HarryHase

HarryP_1964

Aktives Mitglied
Mitglied seit
5 Aug 2017
Beiträge
1,668
Punkte für Reaktionen
368
Punkte
83

themastro

Neuer User
Mitglied seit
24 Jun 2022
Beiträge
4
Punkte für Reaktionen
1
Punkte
3
Ich konnte mal auf eine Fritzbox nicht zu greifen
Lan kabel in 1 und dan Ip normale , Notfall-IP 169.254.1.1 probiert nix ging.
ein bis zwei tage später habe ich es noch mal probier aber diese mal in LAN 4 mit Notfall-IP 169.254.1.1
und es hat geklappt.
 

HarryHase

Mitglied
Mitglied seit
16 Feb 2006
Beiträge
654
Punkte für Reaktionen
32
Punkte
28
Browser cache schon mal gelöscht oder anderen Browser probiert?
 

mr.simonski

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Guten Morgen in die Runde, danke für die vielen Ideen und Hilfestellungen.

Nachdem ich via Notfall IP erfolgreich auf die Box zugreifen konnte, hatte nach der Ersteinrichtung und einem erneuten Reboot der Zugriff über die normale IP weiterhin nicht geklappt. Ich habe dann aus Verzweiflung noch einmal das AVM RecoveryTool drüber laufen lassen (das war dann das genau 9. Mal) und diesmal war es irgendwie anders: der Flash-Vorgang hat länger gedauert. Nachdem die Box dann nochmal neu gestartet war, konnte ich ganz normal über die 192.168.178.1 auf die Web-UI zugreifen - also ob nichts gewesen wäre (nachdem ich mich jetzt etwa 10h über mehrere Abende verteilt mit dem Debugging beschäftigt hatte).

Mittlerweile habe ich sie in mein Mesh eingebunden und alles läuft prima. Zu gerne würde ich wissen wollen, was da genau schief gelaufen ist und wie es sich vor allem am Ende des Tages genau behoben hat, denn schöner wäre es gewesen, wenn man den genauen Grund des Problems erfahren hätte.

Danke nochmal an alle.
 

mr.simonski

Neuer User
Mitglied seit
24 Dez 2014
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Dann hast du also bei den vorigen 8 Malen das Recovery jedesmal abgebrochen und die Box neu gestartet.
Nein. Das AVM RecoveryTool ist die 8 Mal vorher auch jedes Mal korrekt und vollständig durchgelaufen, das sieht man ja an den Log-Ausgaben des AVM RevoeryTools (ist ja Narrensicher programmiert worden). Das Log hat auch jedes Mal gezeigt, dass die verschiedenen mtd Partitionen korrekt geflasht wurden, das ganze hatte immer so 20-30sec gedauert, das letzte mal aber gefühlt über 1min.
 
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Gehostet ab 10 Nutzer und selbst verwaltet im ersten Jahr kostenlos. Ohne Risiko testen!

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.