.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox an DSL Leitung anschliesen anderer Rufnummer

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von ginoginelli, 19 Sep. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ginoginelli

    ginoginelli Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bestand: Rufnummer und DSL Resaleleitung von 1und1 mit Flat.
    Fritzbox Wlan als Router dauernd im Netz.

    Jetzt neue Rufnummer in anderer Wohnung gleiches Ortsnetz mit TDSL Leitung der Telekom.

    Frage: Kann ich mit neuer Fritzbox mit den gleichen Einwahldaten wie in alter Wohnung surfen bzw. IP Telefonie betreiben oder nicht???
    Soll bedeuten das ich wenn ich mich in der neuen Wohnung aufhalte nicht extra ein Surfpaket dazubestellen will, sondern einfach meine bestehenden Einwahldaten benützen will.
    Aber auch den Router im Dauerlauf lassen will.
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Hi Ginoginelli,
    ja das geht. Allerdings werden alle Anrufer, die die Nummer der alten Wohnung wählen und NICHT über VoIP bei Dir ankommen, in der alten Wohnung auflaufen. Rufen sie Dich über VoIP an, kommen sie auch in der neuen Wohnung an.
     
  3. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Eine zeitgleiche Nutzung der Zugangsdaten von mehr als einem Computer bzw. Router ist nach den 1&1-AGB nicht zulässig. (Punkt 8.1, http://dsl.1und1.de/index.php?&page=agb-zugang ) Es müßte also zunächst die Verbindung beim Router unterbrochen werden, bevor Du Dich am zweiten Standort einwählen darfst (kannst?).

    Gruß,
    Wichard
     
  4. ginoginelli

    ginoginelli Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das bedeutet aber ich will in 2 verschiedenen Wohnungen permanent mit den gleichen Daten im Netz sein. Ob zulässig oder nicht ist jetzt mal zweitrangig, meine Frage ist nur geht das oder geht das nicht?
    Das mit den Telefonaten ist ja ok.
    Wenn ich in der neuen Wohnung bin klingelt auch nur die neue Nummer.
    Genau so solls sein.
     
  5. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Na, Du bist mir ja einer... Willst Du schnellstmöglich bei 1&1 aus dem Vertrag? ;) Zulässig ist es IMHO auf jeden Fall nicht. Inwieweit 1&1 die gleichzeitige Nutzung tatsächlich (wirksam) unterbindet, kannst Du wohl nur durch Testen probieren.

    Jedoch könnte wegen des Verstoßes gegen die AGB später eine Nachforderung von 1&1 auf Dich zukommen, da Du (nachweislich) die einmal bezahlte Flat an zwei Standorten zeitgleich nutzt. IANAL - aber ich würde es nicht riskieren...
     
  6. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Ooops... Ich hatte Dich so verstanden, dass Du immer nur von einer Wohnung aus online sein wolltest.

    Technisch gesehen: klar kannst Du Dich zur selben Zeit von mehreren Orten gleichzeitig über 1&1 einwählen.
    Vertraglich gesehen: Da muss ich Wichard Recht geben, eine gleichzeitige Einwahl von mehrere Orten ist nicht zulässig und kann zu sofortiger Kündigung und Schadensersatzforderungen führen.

    Dann musst Du für die neue Wohnung eine zusätzliche Flatrate ordern, z.B. bei Congster (< 10 EUR pro Monat, wenn Du Dich von mir werben lässt, ist der erste Monat kostenfrei). Die Dienste von 1&1 kannst Du ohne Einbußen auch über die Congster-Einwahl nutzen.
     
  7. ginoginelli

    ginoginelli Mitglied

    Registriert seit:
    13 Okt. 2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Jungs zum besseren Verständniss folgender Sachverhalt

    Ich trenne mich von meiner Partnerin will Ihr aber die alte Rufnummer überlassen.
    1und 1 will jetzt 99¤ von mir für den Umzug des DSL Anschlusses.
    Da meine Partnerin aber auch DSL haben will wäre das doppelt gemoppelt.
    Also nehme ich das Angebot der Telekom an und bekomme ohne Einrichtungskosten DSL geschaltet in der neuen Wohnung.
    Da meine Partnerin kaum zuhause ist also sehr spärlich surft sollte das doch kein Problem sein, oder. Frage ist nur ich muss ja die neue Rufnummer als Internetrufnummer anmelden ob da was auffällt bei 1und1.
     
  8. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Du kannst die 1&1-Rufnummer von jedem Internetanschluß aus nutzen, dazu mußt Du nicht bei 1&1 eingewählt sein. Die gleichzeitige Nutzung der Telefonie-Daten ist daher kein Problem (und IMHO auch nicht verboten).

    Nur für den reinen Internetzugang solltest Du Dir was Anderes überlegen als die parallele Nutzung einer Flat an zwei Orten.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.