.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox bootet nicht, serielle Konsole hilft nicht

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box tot? Recover, Firmware Up-/ Downgrade" wurde erstellt von Aragon, 6 Jan. 2005.

  1. Aragon

    Aragon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    Ich habe versucht ueber telnet und mit nvi auf die "env" datei unter proc/avalanche zuzugreifen (wollte an sich versuchen das Geraet auf Annex A zu setzen). Zwar bin ich mit "q" rausgegangen aber die Box wollte nicht mehr und hing ... nach dem rebooten ging ebenfalls nix mehr .

    Daraufhin habe ich folgendes durchgefuehrt:

    1) Mir eine serielle Konsole gebastelt nach der Anleitung unter http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Serielle_Konsole#Software (man sollte diese evtl. ergaenzen, da die Terminalwerte fehlten= 38400,N,8,1)

    2) Recover.exe durchgefuehrt und damit erfolgreich die Dateien kernel.image und filesystem.image geflasht:

    E:\Firmware\var\tmp>recover -f update.image
    recover: Firmware von update.image geladen
    recover: Suche FRITZ!Box ...
    recover: FRITZ!Box 192.168.178.1 (192.168.178.1:5035)
    recover: Uebertrage kernel.image (715264)
    recover: kernel.image uebertragen
    recover: Uebertrage filesystem.image (2904064)
    recover: filesystem.image uebertragen

    E:\Firmware\var\tmp>

    Nun ist es aber leider immer noch so, dass die Kiste nicht richtig hochfaehrt. Die serielle Konsole gibt aber, so denke ich, einen sinnvollen Stackdump aus, fuer den der sich da auskennt (siehe Attachment). Uebrigens, am ende des Dumps kommt "Please press Enter to activate this console", wenn ich dies tue dann resetet die Box und dann geht's von vorne los..

    Ich habe ebenfalls probiert die Factory defaults ueber Adam2 zu setzen (http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Hilfsprogramme_/_Tipps_&_Tricks), leider stoppt alles nach dem eingeben von "get env":

    E:\Firmware\var\tmp>ftp 192.168.178.1
    Connected to 192.168.178.1.
    220 ADAM2 FTP Server ready.
    User (192.168.178.1:(none)): adam2
    331 Password required for adam2.
    Password:
    230 User adam2 successfully logged in.
    ftp> bin
    200 Type set to I.
    [highlight=red:2c782f23d9]ftp> get env
    200 Port command successful.
    150 Opening BINARY mode data connection for file transfer.[/highlight:2c782f23d9]

    .. Ich kann also den beschrieben Vorgang nicht abschliessen und nach dem "get env" resetet die Box..

    Meine Intuition sagt mir dass mtd0=filesystem, mtd1=kernel, mtd=Adam2 Boot loader in Ordung sind und dass das Problem entweder an:

    1) Einer zerschossenen "env" Datei liegt - kann mir jemand eine Kopie einer originalen env Datei schicken ?

    2) mtd3, mtd4 ein Problem haben und ueberschrieben werden sollten - wo finde eine heile version von diesen Dateien, die auch zu der Firmenware passen (08.03.22) und wie kann ich diese auf die Fritzbox im jetzigen Zustand flashen?

    Meine Umgebung ist folgende:

    a) Fritzbox Fon Wlan mit Firmware 08.03.22
    b) Rechner laeuft unter Windows XP
    c) Adam2 FTP geht mit dem Stecker rein/raus Trick

    Ich vermute der beschriebe Fall ist nicht neu und dass es hierzu eine einfache Loesung gibt ... ansonsten muss ich die Kiste nach AVM schicken, was ich an sich vermeiden moechte .. (aus Suedafrika )

    Vielen Dank fuer die Hilfe.

    Aragon
     

    Anhänge:

  2. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Aragon,

    du hast eine serielle Konsole. Herrlich ! Sollte kein Problem sein.

    Mir fällt auf: ( meine ich hatte das gleiche Problem schon mal )
    • checkempty: warning, /var/flash/voip.cfg not found - nop

    Meine Vermutung ist dass du ein Werksreset oder ähnliches gemacht hast.
    Versuch als erstes auf der seriellen Konsole per "Enter" ein Prompt zu bekommen.
    Gibt dann
    • echo > /var/flash/voip.cfg
    ein.
    Anschliessend versuch noch mal einen Neustart.

    Da du eine serielle Konsole hast:
    - "enter" in den ersten 5 Sekunden eingeben
    - printenv => Anzeige von der "Bootumgebung"
    - go => weiter mit normalem start.
    Ein recover geht übrigens immer, wenn du den boot in den ersten 5 Sekunden mit enter auf der seriellen Konsole abgebrochen hast.

    Ohne serielle Konsole wäre jetzt ein "recover" von mtd3 und mtd4 dran.
    Ich vermute 8.3.22 erstellt keine voip.cfg nach einem Werksreset.

    Viele Grüße,

    Haveaniceday.

    Edit: Annex "A" einstellen, als Versuch:
    Wenn die Box wieder normal hochkommt mach mal folgendes:
    - Boot auf serieller Konsole mit "enter" abbrechen
    - setenv annex A
    - go

    Dann solte die Box temporär mit Annex A starten. ( Falls nicht später beim Boot vom provider, z.B. 1und1 überschrieben...)
     
  3. Aragon

    Aragon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Haveaniceday,

    Ok, ich kann den vorher erwaehnten Bootvorgang unterbrechen wenn ich "Enter" in den ersten 5Sek druecke und bekomme folgenden Prompt:

    AVM_Ar7 >
    Press any key to abort OS load, or wait 5 seconds for OS to boot...
    AVM_Ar7 >

    Wenn ich aber "echo" probiere bekomme ich:

    AVM_Ar7 > echo > /var/flash/voip.cfg
    echo: Command not Found!
    AVM_Ar7 >


    Wenn ich "printenv" eingebe bekomme ich:

    AVM_Ar7 > printenv

    CAUSE = 0x10808008 No TLB Entry for Load
    STATUS = 0x00400002 EPC = 0x73657264
    BADVADDR = 0x73657264 ERROREPC = 0x940837bc

    $ 0(zr):0x00000000 $ 8(t0):0x00000000 $16(s0):0x72667473 $24(t8):0x00000000
    $ 1(at):0x00000001 $ 9(t1):0x94725fbc $17(s1):0x64616565 $25(t9):0x0000481b
    $ 2(v0):0x00000397 $10(t2):0x00000000 $18(s2):0x94700af8 $26(k0):0x00000000
    $ 3(v1):0x00000000 $11(t3):0x0000000a $19(s3):0x94725fc4 $27(k1):0x00000000
    $ 4(a0):0x9000d252 $12(t4):0x00000064 $20(s4):0x94242b58 $28(gp):0x94709dc0
    $ 5(a1):0x9000d252 $13(t5):0x94725d3c $21(s5):0x000019b6 $29(sp):0x94725cfc
    $ 6(a2):0x00000000 $14(t6):0x00000000 $22(s6):0xc000001c $30(s8):0x02000000
    $ 7(a3):0x00000397 $15(t7):0x00000000 $23(s7):0x94173ea0 $31(ra):0x73657264

    ADAM2 Revision TI:0.18.01 AVM: Version:53
    (C) Copyright 1996-2003 Texas Instruments Inc. All Rights Reserved.
    (C) Copyright 2003 Telogy Networks, Inc.
    (C) Copyright 2003-2004 AVM

    AVM_Ar7 >
    Press any key to abort OS load, or wait 5 seconds for OS to boot...
    AVM_Ar7 >

    Ich konnte also erstmal nichts am Zustand aendern... Where from here ?

    Ciao,

    Aragon
     
  4. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Aragon,

    Das "echo > /var/flash/voip.cfg" ist erst nach dem Linux-"Boxstart" dran.
    Aber kaputt ist dadurch nichts gegangen.

    "printenv" zeigt deine Bootumgebung (Environment).
    Diese Umgebung sieht absolut ungültig aus.
    => mtd3 und mtd4 sind ungültig.

    Seltsam, bei dem Boot ( siehe dein Log ) sieht es ganz OK aus.
    Unter http://www.akk.org/~enrik/fbox/ findest du "leere" mtd3 und mtd4.

    • booten unterbrechen ( erste 5 Sekunden enter )
    • SETENV mtd3,0x903C0000,0x903E0000
    • SETENV mtd4,0x903E0000,0x90400000

      Von einem Linuxrechner:
      pftp ftp://adam2:adam2@192.168.178.1
      debug
      bin
      quote MEDIA FLSH
      put mtd3 "file mtd3"
      put mtd4 "file mtd4"
      quote REBOOT
      quit

      Bzw. für einen Windowsrechner und allgemein mal unter http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=7858
      schauen.

      Haveaniceday.

      PS: Bin nicht in Reichweite meiner Box. sonst könnte ich dir ein kompletteres mtd3/mtd4 zukommen lassen.
     
  5. Aragon

    Aragon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Haveaniceday,

    ich bin Deinem Vorschlag mit SETENV (ueber die Konsole) gefolgt und bekomme nun mit "printenv" was viel gesuenderes:

    AVM_Ar7 > printenv
    HWRevision 61
    ProductID Fritz_Box_WLAN
    SerialNumber 0000000000000000
    annex B
    autoload yes
    bootloaderVersion 0.18.01
    bootserport
    [highlight=red:10b170b3d2]bl [/highlight:10b170b3d2]
    ProductID Fritz_Box_WLAN
    SerialNumber 0000000000000000
    annex B
    autoload yes
    bootloaderVersion 0.18.01
    bootserport tty0
    bluetooth 00:04:0E:FF:FF:07
    cpufrequency 150000000
    firstfreeaddress 0x94731008
    firmware_version 1und1
    firmware_info 08.03.22
    flashsize 0x00400000
    [highlight=red:10b170b3d2]maca 00:04:0E:xx:xx:xx
    macb 00:04:0E:FF:FF:02
    macwlan 00:04:0E:xx:xx:xx
    macdsl 00:04:0E:xx:xx:xx[/highlight:10b170b3d2]
    memsize 0x02000000
    modetty0 38400,n,8,1,hw
    modetty1 38400,n,8,1,hw
    mtd0 0x900C0000,0x903C0000
    mtd1 0x90010000,0x900C0000
    mtd2 0x90000000,0x90010000
    mtd3 0x903C0000,0x903E0000
    mtd4 0x903E0000,0x90400000
    my_ipaddress 192.168.178.1
    prompt AVM_Ar7
    ptest
    reserved 00:04:0E:FF:FF:00
    req_fullrate_freq 125000000
    sysfrequency 125000000
    [highlight=red:10b170b3d2]usb_board_mac 00:04:0E:xx:xx:xx
    usb_rndis_mac 00:04:0E:xx:xx:xx[/highlight:10b170b3d2]
    usb_device_id 0x3D00
    usb_revision_id 0x0100
    usb_device_name USB DSL Device
    usb_manufacturer_name AVM
    [highlight=red:10b170b3d2]wlan_key xxxxxxx[/highlight:10b170b3d2]
    AVM_Ar7 >

    Die Eintraege die mich ein wenig verwirren sind in rot markiert. Weiss also nicht ob "bl :) " ein gueltiger Eintrag ist und die "xxx" muessen wahrscheinlich durch was sinnvolleres ersetzt werden, oder?

    Bzgl. mtd3, mtd4 sind diese Firmenware abhaengig ?

    Wie kann ich die von Dir vorgeschlagene Linux-Prozedur auf Windows umsetzen (soweit ich weiss gibts keine Windows clients fuer pftp)? Ich habe mir ebenfalls den Thread nochmals angeschaut aber nix fuer Windows entdeckt... ?

    Danke fuer die Hilfe.
     
  6. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Geht ganz normal mit Start->Ausführen->ftp...

    Die xxx kannst du durch die Werte ersetzen, die in deinem ser. Konsolen Log stehen. (Gut wenn man sowas hat)

    MfG Oliver

    edit: mit printenv Variablen anschauen, und dann kannst du sie mit unsetenv löschen.

    bootserport tty0
    bluetooth 00:04:0E:FF:FF:07
     
  7. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    mtd3 und mtd4 enthalten die Konfiguration der Box. Einschliesslich aller
    möglicher bootloader settings.
    Bei dir sind diese Settings "komplett durcheinander". Deshalb das Überschreiben mit "default" Werten. Der Bootloader kommt nur da dran,
    falls die mtd? Werte richtig sind.

    Haveaniceday.

    PS: ftp-Antwort ist ja schon von Oli gekommen.
    ftp
    sollte gehen. Falls ftp mtd3 oder mtd4 nicht findet ist dein ftp im falschen Verzeichnis gestartet worden.
    ( Lösung dafür: DOS-Fenster auf, cd <verzeichnis>, ftp 192.168.178.1 ...)
    ( Oder "lcd <verzeichnis> im gestarteten ftp )

    Eventuell ist http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=9031 eine einfache Lösung
     
  8. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Das hat übrigens ein urlader Update für die WLAN BOX :)
    urlader-version 78

    MfG Oliver
     
  9. Aragon

    Aragon Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also Herzlichen dank..

    Meine Kiste laeuft wieder scheinbar normal mit ADSL, WLAN und VOIP.. und Annex A, d.h. die Box laeuft wirklich in Suedafrika !!!

    Ich habe folgendes gemacht:

    1) die komischen "xxx" Werte mit setenv in der Konsole korrigiert und die richtigen Werte von dem Konsolendump file genommen (siehe Attachment oben)

    2) Das Windows FTP musste ich ein wenig anders verwenden als oben vorgeschlagen und zwar:

    open 192.168.178.1
    user: adam2
    passwd: adam2
    debug
    bin
    quote MEDIA FLSH
    put mtd3 "file mtd3"
    put mtd4 "file mtd4"
    quote REBOOT
    quit

    Ohne dem debug und bin Befehl wird alles zwar normal kopiert aber der Zustand der Box aendert sich nicht nach dem rebooten..

    Mit dem debug und bin Befehl klappted zwar put mtd3 "file mtd3", aber mit put mtd4 "file mtd4" hatte ich die Fehlermeldung <invalid block>. Scheint aber keine Auswirkung zu haben da alles Laeuft.. waere interessant zu wissen woran es lag?


    Danke nochmals @Haveaniceday und @Olistudent
     
  10. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Ah ja, jetzt wissen wir auch, wie sich ein kaputtes TFFS darstellt :)

    Von hier: http://www.wehavemorefun.de/fritzbo...ry_Defaults_.C3.BCber_ADAM2_wieder_herstellen

    MfG Oliver
     
  11. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Aragon,
    dem Problem mit mtd4 würde ich nachgehen. Das ist der "doppelte" Boden
    bei kaputter Konfiguration.
    Ich würde versuchen mtd3 auszulesen und in mtd4 zu schreiben.

    Schön das die Box in Südafrika mit Annex A läuft !
    Das war in ein paar anderen Threads eine Frage.

    Haveaniceday.
     
  12. enrik

    enrik Neuer User

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Spassigerweise im gleichen Format wie das Kernel-Image und in zwei Versionen: eine "normale" und eine, die das environment gleich noch resettet. Mal gucken, was man damit anfangen kann ;-)

    BTW, wird mit dieser Version der Speicher bei dir richtig erkannt?

    Gruß,
    Enrik
     
  13. haveaniceday

    haveaniceday Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    1,305
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Version 78 erkennt bei mir den Speicher richtig. Die neuere Version (81) hatte auch Probleme bei mir.

    Das neue "Recoverskript" von AVM scheint viel besser zu arbeiten.
    Es sucht permanent nach der Box. ( Unter wine, _nicht zu empfehlen_ ging sogar der bootloader update.)

    Haveaniceday.

    PS: An AVM-Mitarbeiter, falls Ihr dieses lest, bin gerne bereit zu testen :!: