Fritzbox Fon: Analog vs. ISDN

pippovic

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

hat jemand Erfahrungswerte, ob es einen Unterschied macht, ob ich die Fritz-Box an einem analogen Telefonanschluss oder einem ISDN-Anschluss betreibe? Ist die Sprachqalität gleich? Wie sieht es mit der Netzbeslastung bei gleichzeitigen Downloads aus?

Habe im Moment noch einen ISDN-Anschluss, überlege jedoch diesen in einen analogen umzuwandeln, da ich dank DSL eigentlich kein ISDN mehr brauche.

Danke für eure Antworten.
 

Elmo

Mitglied
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
313
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
Ähm, liegt da jetzt ein grundsätzlicher Irrtum vor oder verstehe ich deine Frage nicht:
VoIP-Gespräche gehen immer über die DSL-Leitung, egal ob Du ISDN oder einen analogen Anschluß hast. Von daher ist die Sprachqualität auch identisch.
Bei Gesprächen übers Festnetz kann die Anlage nur die Sprachqualität zur Verfügung stellen, die das Festnetz auch bietet.
BTW: Bei Anrufen über das Festnetz entscheidet über die Sprachqualität immer das schwächste Glied: also wenn Du oder dein Gegenüber ein analoges Telefon benutzt, ist die Sprachqualität nie besser als im analogen Netz, egal ob Du das analoge Telefon am analogen Anschluß oder am analogadapter der ISDN-Anlage betreibst. :wink:
 

wodzicka

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2004
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@pippovic

die gleichen überlegungen hatte ich mir auch schon gemacht. wenn sich bis zum jahresende bezüglich der trennung von DSL und telefonanschluß beim rosa T nix tut, werde ich wohl auch den rückschritt von ISDN zu analog machen.
ich brauch den eigentlich nicht mehr, wir teln seit monaten nur noch per VoIP, qualität ist mit festnetztelefonie durchaus zu vergleichen.
tja und sonst ... bei den heutigen digitalen vermittlungsstellen ist da kein unterschied mehr mehr zwischen ISDN und analog. klingt beides gut.

zum traffic vielleicht mal das hier >> http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=203
 

garnixan

Neuer User
Mitglied seit
22 Aug 2004
Beiträge
153
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

ich finde es aber schon einen Rückschritt von ISDN wieder zu analog zurückzugehen. Der Markt bräuchte imho eine Fritz!Box Fon an die man ISDN-Geräte anschließen kann. Leider ist ISDN ja in der Welt ja nicht so verbreitet, so daß die Hersteller es nicht so eilig damit haben und lieber auf den internationalen Markt schielen, der halt von analoger Telefonie beherrscht wird.

Gruß aus Köln,


garnixan
 

carlifax

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich betreibe meine fritz box an einem analogen anschluss.
mit der umstellung auf voip habe ich auch meinen isdn anschluss gekündigt.
interne telefonate sind mit der fritz box auch möglich entweder über r 1/2 oder **1 / 2

viele grüße aus auetal
carlifax
 

wodzicka

Neuer User
Mitglied seit
3 Jun 2004
Beiträge
142
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@garnixan
ich sehe das nicht als rückschritt.

im grunde - vorausgesetzt VoIP läuft zuverlässig ! - benötigt man ja gar kein festnetzanschluß mehr (außer vielleicht für die paar männekins im ortsbereich, welche jetzt evtl. ein ferngespräch nach "nebenan" hätten). leider muß aber der gestresste telekom-nutzer den tel.anschluß haben, um DSL zu bekommen. darum dann aber wenigstens der "rückschritt" auf analog ==> weil billiger.

sinn der aktion hier ist ganz einfach: geld sparen.
(wurde, glaub ich, hier auch schon an anderer stelle diskutiert.)
 

josy

Neuer User
Mitglied seit
8 Jul 2004
Beiträge
155
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Betreibe Fritz Box über ISDN.
Folgende Gründ haben mich dazu bewogen nicht auf Analog zu wechseln:

1. Eingehende Gespräche laufen bei mir über Festnetz.
Würde ich beim Analogen Anschluss auch "Anzeige der Rufnummer"
haben wollen, wäre der Preisvorteil fast aufgebraucht.

2. Telekom verlangt unverschämte 59 Euronen für das Umschalten!

Gruß
 

carlifax

Neuer User
Mitglied seit
17 Jul 2004
Beiträge
46
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
das ist richtig josy, nur hast du die möglichkeit einen zweiten account in deine fritz box einzutragen, dieser könnte z.b. sipgate sein bei dem du auch anrufe erhälst und die nummer mit übertragen wird.
fazit: auf die clipfunktion musst du nur verzichten wenn jemand dich über deine "alte" festnetznummer anruft.
viele grüße
carlifax
 

badengoth

Neuer User
Mitglied seit
8 Sep 2004
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo ,

ich habe analog mit fon box von AVM leider funktioniert da nicht mehr die clip-funktion, es liegt angeblich an den telefonen selbst Es soll balt ein fimwareudate geben mit denen alle telefone wieder die clipfunktion vertwalten.

Gruß

Badengoth
 

pippovic

Neuer User
Mitglied seit
21 Jul 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@ Elmo:
klingt irgendwie logisch! Danke!

@ josy:
Punkt 1: CLIP-Funktion ist mir nicht so wichtig, da mein Telefon (analog) eh kein CLIP kann.
Punkt 2: Lieber monatlich 8 Euro sparen und dafür einmalig 59 Euro zahlen! Auch wenn das, wie ich zugeben muss, eine (weitere) Unverschämtheit der geliebten Telekom ist.
 

Pfriemler

Neuer User
Mitglied seit
8 Okt 2004
Beiträge
80
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
badengoth schrieb:
...leider funktioniert da nicht mehr die clip-funktion, es liegt angeblich an den telefonen selbst Es soll balt ein fimwareudate geben mit denen alle telefone wieder die clipfunktion vertwalten.
Definitiv Firmware. Habe vorgestern ne fon WLAN aus dem Karton gezerrt mit 8.1.9 - und kein CLIP. Eben auf 8.1.18 geupdatet. Funzt.

Hatte zuvor mit zwei Schnurlostels und drei verschiedenen ISDN-Anlagen probiert (die natürlich alle CLIP an analog beherrschen) ...
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,108
Beiträge
2,030,191
Mitglieder
351,445
Neuestes Mitglied
combine