.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox FON ATA mit 1 festen IP Adresse

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon als ATA" wurde erstellt von cheindel, 10 Apr. 2005.

  1. cheindel

    cheindel Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich hab eine FritzBox FON ATA und nen Internetzugang über LAN mit einer festen IP.
    Bei der FritzBox hab ich eingestellt, dass sie sich hinter einem Router befindet und die Daten wie IP, Gateway, DNS eingegeben.
    Die IP lautet 82.xxxx
    Meine Frage ist jetzt, welche IP ich meinem PC geben und welchen Gateway, etc ich einstellen soll? Wenn ich eine 192.168.x nehm, funktioniert mein Internet nicht. Wenn ich dem PC die gleiche geb, wie der FritzBox bekomm ich die Meldung, dass die IP Adresse schon im Netzwerk vorhanden ist, was ja auch klar ist.
     
  2. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ...die IP deines PC muss aus dem gleichen bereich wie die der fbf ata sein ...d.h. z.b. die fbf ata hat 82.243.113.XXX dann müsste die deines PCs 82.243.113.XXX lauten (bezogen auf net-mask 255.255.255.0)
     
  3. cheindel

    cheindel Neuer User

    Registriert seit:
    10 Apr. 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hm, gibt es keine Möglichkeit, dass ich ne 192.168.xxx verwenden kann? Beispielsweise durch setzen einer statischen Route mit route -add ?
     
  4. Jon23

    Jon23 Neuer User

    Registriert seit:
    22 Apr. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lösung ?

    Hallo,
    hast du dein Poblem mit der einen IP-Adresse lösen können ?
    hab das selbe Problem.

    Jon
     
  5. pfeffer

    pfeffer Mitglied

    Registriert seit:
    26 Okt. 2004
    Beiträge:
    755
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Das Problem ist, dass die ATA von Haus aus nicht routet, wenn ihr die öffentliche IP nicht per pppoe, sprich dsl, zugeteilt wurde. Wird ihre IP per Hand oder per DHCP bestimmt, so schaltet sie automatisch (NAT)-Routing ab.
    Die Lösung für das Problem bietet eine veränderte Firmware, die genau das erlaubt. Mit dem Linux-Befehlen
    iptables -t nat -A POSTROUTING -s 192.168.178.0/24 -d ! 192.168.178.0/24 -j MASQUERADE
    wird das NAT-Routing programmiert.
    Ansonsten muss verfahren werden (vorallem, um das benötigte Image zu erzeugen) wie in http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=15242 beschrieben.

    Gruß,
    Pfeffer.