.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBOX!FON Internettelefon und Festnetztelefon

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Mikrowelle, 23 Feb. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Mikrowelle

    Mikrowelle Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lehrer, Geowissenschaftler
    Ort:
    Rheinland
    Hallo!
    Ich habe folgendes Problem. Soweit ich weiss, kann ich mit dem DSL-Modem FritzBox!Fon entweder über das Internet telefonieren oder über das Festnetz. Im fritz.box Menu habe ich folgende Einstellungen:
    Rufnummer der Nebenstelle: VoIP-Anbieter
    weitere Nebenstelle: Festnetz analog
    Über das VoIP kann ich telefonieren, analog klappt nicht. Laut Beschreibung muss ich am Telefon lediglich *2# drücken, um mit dem Festnetz zu telefonieren, also herkömmlich mit der Telekom. Es kommt aber ständig ein Besetztton. Woran liegt das? Schließe ich das Telefon am Splitter an, kann ich auch über das Festnetz telefonieren. Möchte aber gerne mit meinem Schnurlosen auch Festnetzgespräche führen.
    Kann mir jemand helfen?

    Habe bei der Telekom analog basic Paket.
     
  2. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    hi mikrowelle, versuche mal *1#.



    kudde
     
  3. Mikrowelle

    Mikrowelle Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lehrer, Geowissenschaftler
    Ort:
    Rheinland
    Hallo! Funktioniert dann auch nicht. Habe Festnetz analog als erste Rufnummer genommen, kommt auch Besetztzeichen. Als weitere Nebennummer dann die VoIP, die wiederum funktioniert. Im SPlitter habe ich keine weiteren Telefone, die u.U. stören könnten.
     
  4. Kudde

    Kudde Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30 März 2004
    Beiträge:
    2,148
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Augsburg
    dann sind wohl die kabel falsch angeschlossen.



    kudde
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hast du für den Anschluß der analogen Leitung das original-Kabel mit dem TAE-Adapter von AVM genommen?

    Andere Kabel funktionieren nämlich an der FBF nicht!
     
  6. lan-server

    lan-server Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Um mit einer Kurzwahl wie "1" oder "2" über Festnetz rausgehen zu können, muss diese bei der FBF auch eingetragen sein. Also unter "Kurzwahlen" eine neue Kurzwahl hinzufügen und die gewünschte Vorwahl eingeben, damit die FBF über Festnetz rausgehen kann. Wähle eine Billigvorwahl wie z.b. 01070 vorweg. Dann geht die FBF auch über Festnetz raus.
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    @ lan-server,

    Das ist - mit Verlaub - Quatsch! ;)

    Bitte mal die Bedienungsanleitung lesen!

    Der Tipp mit *1# ist eigentlich richtig!
    (Wenn alles richtig angeschlossen ist!)
     
  8. lan-server

    lan-server Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ RudaNet

    Was ist Quatsch ?

    Der Tipp mit *1# ist ja auch richtig. Man muss es aber Einstellen.

    Du hast auch Quatsch geschrieben:
    >>>> Andere Kabel funktionieren nämlich an der FBF nicht! <<<<
     
  9. guidos

    guidos Mitglied

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nahe dem westfälischen Heidelberg
    @rudatnet
    Gesundes Halbwissen berechtigt noch lange nicht alles "mit Verlaub Quatsch" zu bezeichnen. Mit einer *1# oder *2# wie es lan-server beschrieben hat kommt man tatsächlich nur entsprechend raus wenn man es entsprechend in der FRITZ!Box konfiguriert hat. Eine *11# erzwingt bei der FRITZ!Box Festnetz und eine *12# erzwingt bei der FRITZ!Box Internet am Zugang 1 (siehe Bedienungsanleitung). :!:
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das hat nix mit "Halbwissen" zu tun.
    Ich gehe halt nur auf die aktuelle Konfiguration ein. ;)


    Oben im ersten Beitrag steht:

    Somit kommt man mit *1# auf die Festnetzleitung.

    Also warum verwirrende andere Angaben machen?
     
  11. Mikrowelle

    Mikrowelle Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lehrer, Geowissenschaftler
    Ort:
    Rheinland
    Hallo!
    Also, habe original TAE-Adapter, benutze ein Verlängerungs-Ethernet-Kabel vom Splitter zum Modem. Die Kabel sind alle so wie sie sollten. Halt nur das Verlängerungskabel ist nicht von AVM. Aber die sind ja sowieso standard. Habe das Modem weiter am Ethernet-Port am PC angeschlossen, aber das sollte ja auch keine Auswirkungen haben.
    Wenn ich *11# tippe, kommt bei mir ebenso nur besetzt.
     
  12. guidos

    guidos Mitglied

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nahe dem westfälischen Heidelberg
    @rudatnet: Schwamm drüber . Ist der Diskussion nicht wert.
    @mikrowelle: Hast Du ein Firmware Update gemacht? Wenn ja versuch mal einen Werksreset. Dann musst Du leider danach alle Daten neu eintragen. :cry:
     
  13. lan-server

    lan-server Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ist das Kabel voll beschaltet und 8-polig ???

    Gruß
    ====
    lan-server
     
  14. Mikrowelle

    Mikrowelle Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lehrer, Geowissenschaftler
    Ort:
    Rheinland
    Hallo!
    Habe soeben die Werkseinstellungen durchführen lassen, alles wieder eingetippt. Es ist ein 8-poliges Kabel. Geht immer noch nicht... :(
     
  15. guidos

    guidos Mitglied

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nahe dem westfälischen Heidelberg
    @ Mikrowelle: Hast Du bei den Nebenstellen --> Merknale der Nebenstellen "Spontane Amtsholung aktivieren" deaktiviert?
     
  16. lan-server

    lan-server Neuer User

    Registriert seit:
    21 Feb. 2005
    Beiträge:
    64
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Kann ja nur an der Verkabelung liegen. Was passiert, wenn du die FBF direkt an den Splitter mit den original Kabeln anschließt ??? Hast du als Verlängerung eine ISDN-Verlängerung verwendet ??? Wenn die FBF direkt am Splitter funktioniert, Verlängerung durch langes Netzwerkkabel austauschen oder Stecker abschnippeln und richtig zurechtklemmen. So habe ich es auch gemacht.
     
  17. Mikrowelle

    Mikrowelle Neuer User

    Registriert seit:
    13 Sep. 2004
    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Lehrer, Geowissenschaftler
    Ort:
    Rheinland
    Hab ich auch ausprobiert.
    Gleiches PRoblem.
    Kann das am Modem liegen? Vielleicht Firmware abwarten? Habe AVM auch das PRoblem geschildet, bisher noch keine Antwort.
     
  18. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,557
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Was willst du nur immer mit dem Modem? Die Fritz muß mit zwei Kabeln am Splitter hängen, eins für DSL und eins für Telefonie. Wenn Du erst mal nur Festnetz testen willst, kannst Du das Kabel zum integrierten Modem auch weglassen.
     
  19. guidos

    guidos Mitglied

    Registriert seit:
    9 Okt. 2004
    Beiträge:
    375
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Nahe dem westfälischen Heidelberg
    Nein am Modem kann das nicht liegen. Aber nur mal eine Frage, von welchem Modem sprichst Du :?: Die FBF hat doch ein Modem integriert. Ansonsten mitgeliefertes schwarzes Kabel mit dem mitgelieferten TAE Adapter an der ISDN/Analog Buchse verwenden. Die Verdrahtung am analogen Kabel geht nämlich auf die beiden äußeren der acht Kontakte der FBF. :!:
     
  20. J

    J Neuer User

    Registriert seit:
    23 Jan. 2005
    Beiträge:
    160
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Entweder ich hab hier was übersehen, oder der Fehler liegt ganz einfach in der Konfiguration der Nebenstellen.
    Was hast du unter Telefonie/Nebenstellen denn als Rufnummer der Nebenstelle und dann unter zusätzliche Rufnummern eingestellt?
    Wenn ich die Info übersehen hab, sorry!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.