.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox fon neben einer TK Anlage betreiben

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von tux4life, 8 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tux4life

    tux4life Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!

    Ich bin neu auf dem Gebiet des VoIP, habe aber schon ziemlich viel Zeit hier verbracht um mich möglichst gut weiterzubilden :wink: . Ich habe aber trotzdem noch fragen:

    Ich besitze eine TK Anlage (T-Concept 420 Xi) und möchte nun über die Fritzbox Fon Internet Telefonie betreiben. Es sollen jedoch nur die beiden an der Fritzbox angeschlossenen Analog Telefone über das Internet telefonieren, ich möchte die Tk Anlage vollkommen unberührt lassen, also keine Anlagenkopplung betreiben, die Telefone sollen unter ihren Nummern ganz normal weiterhin erreichbar sein. Anfängerfrage: Ist das möglich, dass ich also die Fritzbox und die TK Anlage überhaupt nicht verbinde?Ich würde die Fritzbox einfach an den DSL Splitter klemmen und fertig.

    Da ich Internet Telefonie über 1und1 betreiben möchte, wo man ja eine bestehende Nummer angeben muss, würde ich einfach eine noch ürbige, unbenutze ISDN Nummer nehmen und diese dann angeben, also zu meiner VoIP Nummer machen. Ist das so machbar?

    Meine dritte und letzte Frage ist, ob das "Nachhallen" Problem nur bei Anlagenkopplung auftritt oder auch ohne?

    Ich weiß, dass die Fragen vielleicht mitunter komisch klingen, habe das alles auch schon einen Mitarbeiter von 1und1 gefragt, welcher meinte, dass ich das so machen kann. Da ich von diesem Forum aber ziemlich viel halte und auch schon einiges hier gelesen habe, wollte ich mich hier nochmal absichern.

    Vielen Dank für die Antworten und die Müh im voraus,

    Gruß,
    Markus
     
  2. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Markus,
    Ja, sollte gehen.
    Ja, du mußt die Nummer aber erst einmal benutzbar machen um den Freischaltungsanruf von 1&1 annehmen zu können.
    Die Frage kann ich dir leider nicht beantworten, das hängt stark vom Telefon ab.
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hallo Markus,

    deine unbenutze MSN zu nehmen ist natürlich keine Problem.

    Nur sollte diese Nummer dann für ankommende Rufe auch über ISDN erreichbar sein.
    Denn deine Rufnummer wird von 1&1 ja mit übertragen und Leute, die dich vom Festnetz auf diese Nummer zurückrufen wollen können dich sonst nicht erreichen.

    Etwas mehr dazu findest du hier:
    http://www.ip-phone-forum.de/forum/viewtopic.php?t=12701
     
  4. tux4life

    tux4life Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hi,

    was meinst du mit "benutzbar machen"?Also ich habe ja insgesamt vier nummer zugeordnet bekommen, drei davon sind mit endgeräten belegt, eine noch nicht, sie ist frei. Ich würde diese nehmen und dann bei 1und1 angeben, dann würde mich das system auf dieser zurückrufen usw...
    Meinst du das?

    gruß,
    Markus
     
  5. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, das meinte ich.

    Im Gegensatz zu Thomas bin ich auch davon ausgegangen, dass du die POTS- und VoIP-Welt getrennt haben willst, also die FBF nur aus dem Internet erreichbar sein soll.
     
  6. tux4life

    tux4life Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ah, jetzt versteh ich das!

    Ich dachte, dass ich eine Nummer nehmen muss, über die ich über ISDN eben NICHT erreichbar bin, damit ich auf dieser Nummer exklusiv über VoIP erreichbar bin!!Der 1und1 Mitarbeiter meinte auch ich müsste es so machen, dass ich eine Nummer nehme, die keinem Telefongerät zugeordnet ist. Das ist ja dann schwachsinn.
    D.h. ich nehme einfach eine ISDN Nummer über die mich Leute auch jetzt schon aus dem Festnetz anrufen können. 1und1 ruft mich dann zurück auf dieser Nummer zurück usw...
    Ich wusste gar nicht dass 1und1 kein Gateway hat und dass das so läuft...
     
  7. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ja, genau das ist das Prinzip von VoIP über 1&1 und GMX!
     
  8. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Eine weitere Möglichkeit wäre, dass du die Fritzbox mit dem zweiten S0-Bus deines NTBA's verbindest. Die bisher unbenutze MSN trägst du in deine Fritzbox ein. Damit bist du dann aus dem normalen Telefonnetz auf deiner Fritzbox zu erreichen.
    Der Sinn der Sache ist, dass Anrufe, die du über das Internettelefon geführt hast eine Rufnummer übermitteln. Diese Rufnummer ist aus dem Festnetz erreichbar und somit landen Rückrufe eben wieder auf deinem "Internettelefon".
    Deine Telefonanlage bleibt hierbei unberührt und die Fritzbox wirkt wie eine eigenständige Leitung mit eigener Rufnummer - nur günstiger.
     
  9. tux4life

    tux4life Neuer User

    Registriert seit:
    8 März 2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Super, jetzt bin ich schon um einiges schlauer, vielen Dank an alle :groesste: . Ich werde die Fritzbox dann am zweiten S0 Bus des NTBA anschließen.

    Eine letzte Frage habe ich aber noch, ich bin bei diesem Thema eben über-vorsichtig..

    Dadurch, dass 1und1 nicht diese "Gateway-Methode" benutzt zur Weiterleitung von Anrufen entstehen für Leute, die mich zurück rufen aber auf jeden Fall nur die ganz normalen Festnetzkosten gür ein Gespräch oder?Also keine Extrakosten die plötzlich auftauchen oder sonstiges...?

    Gruß,

    Markus
     
  10. mad79

    mad79 Mitglied

    Registriert seit:
    7 Juli 2004
    Beiträge:
    529
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau, Gespräche zu dir sind entweder kostenlos* oder werden zum jeweiligen Festnetztarif berechnet.
    *(nur Übertragungsvolumen/Onlinezeit je nach Tarif wird berechnet)
    Unter 49...@1und1.de bist du aber, solange der Anrufer nicht bei 1&1/GMX ist, nur via IP-Phone erreichbar.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.