.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox Fon Umstellen auf Analog

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von Gisy, 2 Jan. 2006.

  1. Gisy

    Gisy Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo!
    Ich habe ein Problem mit der Fritzbox.
    Unser Anschluss wurde von ISDN auf Analog umgestellt, nun wollte ich das in der FritzBox auch mit umstellen, allerdings kann ich das nicht speichern.

    Nach "Übernehmen" der Anschlussart "Analog-Anschluss" kommt immer wieder "ISDN-Anschluss" wenn ich auf "Festnetzrufnummern" gehe.

    Kennt jemand das Problem?
    Ausserdem kann ich irgendwie jetzt kein Call by Call mehr machen.
    Es ist dann gleich besetzt.
    Kann man die Anrufernummer auch bei einem analogen Anschluss sehen oder ist das unmöglich (Lang, lang ists her, dass unser Anschluss analog war -> aber nun mit VoIP ;-) )?

    Andreas

    Achso: FBF 7050
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hast du deine alten ISDN-MSN komplett gelöscht?
    Speichern! Dann auf "analog" umstellen?

    Hast du mal ein "Rücksetzen auf Werkseinstellungen" gemacht?
     
  3. Gisy

    Gisy Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Umstellen auf Analog

    Ja, die MSN habe ich gelöscht.
    Auf Werkseinstellungen zurücksetzen wollte ich eigentlich nicht, da die Eingabe der CbC Anbieter (was im Moment auch nicht geht) so aufwändig war.
    Aber zum Testen werde ich das mal kurzfristig machen (müssen), denke ich.
    Meine andere (allte) FB kann ich auch nicht anschliessen, da die m.W. nach kein Analog unterstützt.
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das denke ich auch! ;)

    Wenn es eine Fritz!Box FON ist, dann unterstützt sie auch Analog!
    Das können alle Fritzies (FON), ausser der 5012.
     
  5. Gisy

    Gisy Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habs geschafft.
    Der Grund war (wahrscheinlich) ein fehlerhaftes Kabel. Ausserdem hatte ich den DSL-Splitter nicht auf analog umgestellt.
    Zwischendurch dachte ich, dass meine beiden FBF kaputt wären. Direkt m Splitter angeschlossen funktionierte ein analoges Telefon, über die FBF dann aber nicht. Ich habe dann mal das Kabel zwischen Splitter und FBF ausgetauscht. Erst tat sich nix, aber nach ein paar Minuten war auf einmal alles ok. Schon ein bißchen merkwürdig, finde ich.
    Und das mit der Anrufererkennung etc. funktioniert jetzt auch. Meine Frau war schon ganz schön sauer, denn darauf legt sie Wert ("Oh, das ist XXXX, geh du mal bitte ran") ;-)
    Danke für die schnellen Antworten! Das Forum ist sehr zu empfehlen!
     
  6. tolo69

    tolo69 Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    analoger Telefonanschluß mit ISDN-Anlage

    Ich will auch auf analog umstellen. Jedoch am internen S0-Bus der FBF will soll meine ISDN-Anlage Euracom 181 angeschlossen werden.
    Laut 1und1 Hotline soll das funktionieren.
    Ich hoffe daß sich dann die Funktionen der ISDN-Anlage mit der einen analogen Telekom-Nr. und den 4 VoIP-Nummern auch wie gewohnt nutzen lassen.
    Hat schon jemand Erfahrung mit dieser Konfiguration ? Möchte ziemlich sicher sein, da allein die Umstellung von isdn auf analog 60,-¤ kostet.
     
  7. DM41

    DM41 Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    26 Apr. 2005
    Beiträge:
    7,112
    Zustimmungen:
    19
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Niederrhein
    Ja, hier mal klicken und suchen. Da dürfte einiges bei sein.
     
  8. wanze2001

    wanze2001 Neuer User

    Registriert seit:
    21 Nov. 2005
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    GrandMassage
    Ich hatte eine Euracom 180 angeschlossen und das funktionierte alles einwandfrei bis sich die Anlage vor 2 Wochen verabschiedet hatte, das einzige was nervte war das ständige klacken der Telefionanlage im 5 Minuten takt das war vorher immer ein Zeichen für einen eingehenden Anruf.
    Die Euracom habe ich am S= angeschlossen und auch in der Konfig der TK habe ich nichts geändert das war ganz easy.
     
  9. Gisy

    Gisy Neuer User

    Registriert seit:
    12 Apr. 2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Dann ruf mal bei der Telekom an und sage, dass du einen Wechsel machen möchtest. Und wenn sie sagen: 59.96 Euro Gebühr, dann sagst du, dass du dann eben den Anschluss komplett wechseln wirst. Es gibt ja auch andere Anbieter.

    Dann wirst du vermutlich vermittelt werden und man wird dir mitteilen, dass du ausnahmsweise (weil du ja jahrelang so ein guter Kunde warst :) ) nicht mit einer Gebühr belastet wirst.

    So war das jedenfalls bei mir.
    Viel Glück!