.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

fritzbox!fon wlan oder fbf und anderen wlan-router/-switch?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von digionline, 16 Nov. 2004.

  1. digionline

    digionline Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe eine Fritz!box fon und möchte in Zukunf ein Notebook kaufen mit Wlan. Jetzt meine Frage:

    Was ist aus Sicherheitstechnischem Aspekt besser?

    Meine FBF mit einem zusätzlichen wlan router zu betreiben. Geht das? Wie?

    Oder gleich eine FBF Wlan kaufen? Ist die sicher?


    Danke euch für eine Antwort.

    Gruss digionline
     
  2. kossy

    kossy Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24 Apr. 2004
    Beiträge:
    1,654
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Berlin
    Ich habe heute meine FBF bekommen.
    Kurz eingerichtet und läuft!
    Hinter meiner FBF hängt mein Linksys Router. Beides läuft super.

    Der Router bekommt eine feste IP. Z.B. 192.168.178.2 und ist mit dieser direkt mit der FBF verbunden.
    Die am Router angeschlossenen Rechner müssen dann ein anderes Sub-Netz (z.B. 192.168.100.x) haben.
    Die DSL-Zugangsdaten gibst du in der FBF ein und das war es auch schon.

    Gruß Kossy
     
  3. Evil Dead

    Evil Dead Guest

    Habe selbst die FBF WLAN, die m.E. ausreichend Sicherheit (WPA-PSK) für den Privatgebrauch liefert. Aber ich denke, dass du mit einem zusätzlichen Router oder Access Point besser fährst, allein des Geldes wegen.
     
  4. digionline

    digionline Neuer User

    Registriert seit:
    1 Okt. 2004
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich danke für eure Antworten.

    Werde mir jetzt einen externen Wlanrouter zur fbf kaufen.

    Gruß digionline
     
  5. CThiessen

    CThiessen Neuer User

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    182
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    System Technician Submarinecable
    Ort:
    Sylt
    Moin,
    Mann kann auch beides nehme. Hat folgenden Vorteil:
    Ich kann den WLAN von der Box an den Nachbar „vermieten“ und mir so die Kosten für den ADSL Anschluss teilen (geht sogar mit seiner eigenen Kennung).
    Wen WLAN vom Router kann man dann selber benutzen und hat so ein vom Nachbarn unabhängiges Subnetzt..

    Christan