[Frage] FritzBox hinter FritzBox und Magenta TV

Angel2k

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Hallo Leute, ich hoffe mal dass ich das korrekte Forum gewählt habe und schieße mal los.

Ein guter Freund von mir besitzt eine 7590 an seinem VDSL 100 Anschluss und verwendet auch bei sich im Haus den Magenta TV Dienst mit diesem Media Receiver von denen. Aufgrund eines DLAN Adapters scheint es dank fehlendem IGMPv3 zu Problemen gekommen zu sein, so dass wir hinter der 7590 einen Switch gepackt haben und dahinter dann den Media Receiver sowie den DLAN Adapter. Jetzt scheint es wieder besser zu funktionieren.

Er wohnt in einem Haus, Obergeschoss wohnt er, Erdgeschoss seine Mutter. Auf dem Dachboden liegen vier Simplex Cat7 Leitungen, wovon zwei Leitungen ins Obergeschoss und zwei Leitungen ins Erdgeschoss (1x Nord- und 1x Südseite) gehen. Nun hat er sich gedacht, 7590 (DSL Router) bleibt das erste Gerät, dahinter kommt dann die 7490 im Erdgeschoss seiner Mutter und dahinter dann der Media Receiver.

Seine Wunschvorstellung wäre halt, 7590 -> 7490 -> Media Receiver, wobei die 7490 auch das WLAN im Erdgeschoss zur Verfügung stellen soll. Bei dem ersten Test, lief Magenta TV nicht mehr. Daher frage ich euch, ob und was man tun könnte damit dieses Vorhaben klappt. Ich vermute mal, es gibt aufgrund von IGMPv3 und diesem Magenta TV Multicast (glaube es war Multicast) Probleme. Kann man dieses Szenario dennoch irgendwie gangbar machen? :)

Mfg. Angel
 

kuzco-ip

Mitglied
Mitglied seit
4 Feb 2019
Beiträge
634
Punkte für Reaktionen
49
Punkte
28
Laut https://avm.de/service/fritzbox/fri...Storungen-beim-Fernsehen-uber-IPTV-Anschluss/ gilt:
3 Media Receiver nicht über zusätzliche FRITZ!Box verbinden
Die fehlerfreie Wiedergabe des IPTV-Programms kann bei Anschluss des Media Receivers an einer FRITZ!Box, die als WDS-Repeater oder für den Betrieb als IP-Client eingerichtet ist, nicht zugesichert werden:
  1. Verbinden Sie den Media Receiver mit einem Netzwerkkabel entweder direkt, über einen FRITZ!Repeater oder über einen Powerline-Adapter (z.B. mit FRITZ!Powerline) mit der FRITZ!Box, die die Internetverbindung herstellt.
 

stoney

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
7 Okt 2015
Beiträge
5,779
Punkte für Reaktionen
493
Punkte
83
Meine 7580 (Repeater) hat alle 3 Monate mal Probleme mit IPTV am dahinterliegenden MR201 - ein Neustart der Repeater Box sowie der Basis 7590 (ein reines aus-/einschalten des WLANs [an beiden Geräten] hilft nicht) bewerkstelligen wieder ein laufendes Bild.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
@kuzco-ip
Besser eine Anleitung für ein aktuelleres Modell verlinken als für die uralte 7170! Bspw. für die verwendete 7490:
https://avm.de/service/fritzbox/fri...Storungen-beim-Fernsehen-uber-IPTV-Anschluss/

Denn dann kann man da (unter Pkt. 5) u.a. folgendes lesen (mit Hervorhebung von mir):
Bei Einsatz des Media Receivers an einer FRITZ!Box, die als Mesh Repeater oder IP-Client eingerichtet ist, kann eine fehlerfreie IPTV-Wiedergabe nur zugesichert werden, wenn auf dieser FRITZ!OS 6.90 oder neuer installiert ist.

Und FRITZ!OS >=6.90 gibt es nun mal nicht für die 7170 aber sehr wohl für die vom TO verwendete 7490 und 7590.
 

Novize

Moderator
Teammitglied
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
21,435
Punkte für Reaktionen
235
Punkte
63
Wo ist was?
Wo ist die Fritz, wo sind welche Kabel, wo die Media-Geräte, wie sind die Strecken? Bilder sagen mehr, als 1000 Worte... ;)
Bitte reiche das mal nach, dann kann man die besten Tipps geben, wie man das optimal in den griff bekommt
 

Angel2k

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ich habe yEd Graph Editor bei mir im Netz gefunden und mal versucht damit eine Skizze zu erstellen. Die orangenen Blöcke sind "Dachboden", "Obergeschoss" und "Erdgeschoss". Bei einigen Geräten steht es dran, um grob zu verstehen wo die Teile stehen.

Da sie allerdings zur Miete in dem Haus wohnen, gibt es nicht all zu viele Möglichkeiten oder Optionen. Das heißt, wir können nicht mal eben irgendwelche Leitungen komplett neu planen / umlegen. Hoffe aber dennoch dass diese Grafik hilft :)
 

Anhänge

  • aufbau.png
    aufbau.png
    70.5 KB · Aufrufe: 26

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Genau so kannst du es machen.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Die zweite FB dann als IP Client einrichten, nicht als Router mit eigenem Netz.
 

Angel2k

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Das mit dem IP Client müssen wir (er und ich) uns dann mal anschauen, aber dass hatten wir uns schon fast gedacht da er gerne schauen möchte ob man mit der 7590 sowie der 7490 (im gleichen Subnetz) dann auch ein WLAN Mesh aufbauen könnten. Klar, zugegeben... bei einem Mesh werden wohl drei Geräte (oder mehr) benötigt, aber zumindest wollte er identische SSIDs sowie Kennwörter hinterlegen.

Da vom Dachboden aus (macht wohl der Elektriker des Vertrauens) noch eine Cat7 Leitung durch ein Leerrohr bis in Keller geführt werden soll, könnte man doch auch auf dem Dachboden direkt hinter der 7590 einen IGMPv3 fähigen Switch klemmen um ausreichend Port zur Verfügung zu haben. Oder wäre dies wieder trivial aufgrund des Magenta TV Dienstes?
 

Anhänge

  • aufbau02.png
    aufbau02.png
    76.8 KB · Aufrufe: 8

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Mesh ist kein Problem, dazu reicht schon ein zweites Gerät egal ob FB oder Repeater.

So kannst WLAN auch erweitern nebenbei. Einfach nur IP/Mesh Client einrichten in 7490 und ggf. noch NAS Funktion aus und gut ist, weitere brauchst da dann nicht einstellen oder ändern. Alles Relevante passiert dann über 7590.

Ob ein oder mehrere Switch verwendest ist egal, gibt auch günstige welche IGMPv3 Snooping und so können.

Ich habe auch alle LAN Geräte am Switch, so dass die FB nur 1 LAN Port nutzt. Hat auch Vorteil Backup aufs NAS oder Musik vom NAS auf Sonos Boxen und so wird nicht unterbrochen weil man FB neustartet, nur WLAN Geräte fliegen halt raus und was Internet benötigt.
 
  • Like
Reaktionen: Angel2k

Angel2k

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Ich habe auch alle LAN Geräte am Switch, so dass die FB nur 1 LAN Port nutzt.
So war auch mein Gedanke und so handhabe ich das fast überall :) Nimmt der Box ein wenig die "Last" ab, auch wenn sie ja an sich dafür ausgelegt ist.

Ich hatte noch ein TP-Link TL-SG108 übrig den ich ihm vermacht habe und wenn er noch einen haben möchte, hatte ich ihm ZyXEL GS1200 für den Dachboden als erste Verteilung hinter der FritzBox genannt. Zumindest wäre dieser IGMPv3 fähig... in anderen Foren / Ecken wurden Geräte von Netgear empfohlen. Wenn mich Leute nach günstigen Geräten fragen, empfehle ich gerne TP-Link oder Zyxel, selbst verwende ich Ubiquiti Hardware.

Aber dann kann ich ihm schon mal sagen das die Varianten "Plan 1" und "Plan 2" so klappen sollten und dann kann er auch seine 7490 hinter die 7590 schalten. Irgendwann im kommenden Jahr wird wohl Magenta TV erst einmal wegfallen, da bei uns die deutsche Glasfaser ausbaut und dann bekommt er wohl noch eine 7590, doch er möchte ja später wieder zur Telekom zurück und dafür vorbereitet sein. Und bis der Telekom Anschluss aufgrund des Glasfaseranschlusses gekündigt ist, kann wohl auch noch einiges an Zeit vergehen.

Ich bedanke mich aber schon mal für die Tipps, Ideen und Anteilnahme :)
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Ubiquiti kann ganze wohl nicht soweit ich weiß.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
BTW/OT:
Ich hatte noch ein TP-Link TL-SG108 übrig den ich ihm vermacht habe und wenn er noch einen haben möchte, hatte ich ihm ZyXEL GS1200 für den Dachboden als erste Verteilung hinter der FritzBox genannt.
Ich habe sowohl Netgear GS108E (v2 und v3), TP-Link TL-SG108E (v3 und v4, aktuell ist wohl v5 oder v6) als auch Zyxel GS1200-8 schon hier bei mir gehabt und bzgl. Preis-/Leistung ist nach wie vor der TL-SG108 mein Favorit. Und auch wenn man den Kaufpreis nicht beachtet, der TL-SG108 bietet nach wie vor die meisten Features in dieser Switch-Klasse. Vom GS1200-8 hatte ich mir etwas mehr erhofft (ihm fehlt bspw. eine Bandwidth Control oder hat fest vorgegeben Ports für Link Aggregation). Andererseits könnte man den Zyxel aber auch per USB-Port versorgen (s.u.).

Und wenn man alle 3 Varianten da hat, muss man auch aufpassen immer das richtige Netzteil zu verwenden. Der Netgear benötigt 12VDC, der TP-Link 9VDC (Edit 11.03.2021: Ab Rev 6.x 5VDC wie beim Zyxel!) und der Zyxel 5VDC. Ansonsten basieren (zumindest die neueren Rev.) von TP-Link und Zyxel auf dem gleichen Chipsatz von Realtek (RTL8370N). Beim Netgear weiß ich es nicht würde mich aber nicht wundern, wenn da der gleiche Chip zum Einsatz kommt.


Edit 11.03.2021:
Auch der D-Link DGS-1100-08v2 (Rev. A1) basiert auf dem (günstigen) Realtek RTL8370N und bietet ebenfalls ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis wie die o.g. ("LowEnd-" oder "Smart-Managed") Modelle von Netgear, TP-Link und Zyxel. Bei Netgear wurde der GS108E durch den GS308E ersetzt (bzw. die GS1xxE-Reihe durch die GS3xxE-Reihe aber viel verändert hat sich damit nicht).
 
Zuletzt bearbeitet:

HappyGilmore

Mitglied
Mitglied seit
2 Feb 2007
Beiträge
434
Punkte für Reaktionen
85
Punkte
28
Mein Tip.
Schon erfolgreich eingerichtet und läuft ohne Probleme.
Oder testweise mit WLAN-Versprechen und Geld zurück Garantie.
 

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
4,834
Punkte für Reaktionen
923
Punkte
113
Da angeblich bereits eine Netzwerkverkabelung vorhanden ist, würde ich davon eher abraten. Ich frage mich da schon eher, weshalb zuvor überhaupt PLC-Adapter eingesetzt wurden.
 

HabNeFritzbox

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
12 Dez 2017
Beiträge
17,843
Punkte für Reaktionen
594
Punkte
113
Wenn man schon von Problemen ausgeht, auf jedenfall noch Fremdherseller für WLAN.... schon klar, würde ich auch von abraten.

TP-Link TL-SG108E ist schon ok, gibt aber auch andere, würde schon gemanagte Switch nutzen, nennen sich teils auch Smart oder ähnlich, wo man auch Interface hat und zumindest bisschen sehen kann und Hand voll Optionen hat.
 

Angel2k

Mitglied
Mitglied seit
10 Mai 2008
Beiträge
220
Punkte für Reaktionen
4
Punkte
18
Da angeblich bereits eine Netzwerkverkabelung vorhanden ist
Die ist nicht nur "angeblich" da, die ist sogar wirklich da. Allerdings existiert diese erst seit 1,5 Wochen (können auch 2 - 2,5 Wochen sein). Wir haben in den kleinen Kabelkanal indem sich das Koaxialkabel für DVB-S befindet, die Cat7 Simplex Leitung ziehen lassen. Ich hab nur noch Keystone Module auf die Enden drauf gemacht und schon lagen schon mal Kabel.

Bevor die Simplex Leitungen gezogen wurde und ich diese mit Stecker erschlossen habe, sah der Aufbau wie folgt aus. 7490 an der Wohnung im Obergeschoss, von dort ging eine Netzwerkleitung zu so einem Verbindungsadapter den man durch geschlossene Fenster führen kann. Draußen auf der Wand lang, unten dann wieder durch das Fenster rein, dann in den Devolo Adapter und dieser verteilte um Erdgeschoss.

Im Obergeschoss hing das Notebook direkt an der FritzBox, ein Devolo Magic 2 Adapter direkt neben der FritzBox, der andere im Wohnzimmer nebenan bei dem Fernseher und der Playstation.

Also ca. 2014 das Haus fertig gemacht werden sollte, sagte ich "lass alles im Keller" und von Keller verteilen wir dann nach oben. Doch 2014 sagte man "Kabel braucht man nicht, gibt ja DLAN und WLAN" und so fing das Spektakel dann an. Jetzt kommt Glasfaser in unser Dorf, dann kam heraus dass es ja doch Rohre gibt durch die man eine Simplex Leitung ziehen könne um vom Dachboden aus zu verteilen. Die Hoffnung liegt nun nahe, dass man dann in 2 - 3 Jahren wieder zur Telekom wechseln kann um wieder Magenta TV nutzen zu können. Darum jetzt dieses "bauen, basteln und frickeln" mit dem was man nun hat.

Edit: Was Ubiquiti angeht, IGMPv3 können die... aber muss wohl erst einmal via Konsole aktiviert werden. So ad-hoc machen sie das nicht. @NDiIPP was die genannten Geräte angeht, schon mal vielen Dank. Wenn er sich also noch Geräte kaufen möchte, hat er damit eine Auswahl.
 

Anhänge

  • aufbau03.png
    aufbau03.png
    54.5 KB · Aufrufe: 4
Zuletzt bearbeitet:

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.
3CX

Statistik des Forums

Themen
237,896
Beiträge
2,102,577
Mitglieder
360,403
Neuestes Mitglied
vige

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via