.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzbox schaltet bei wlan auf 1mbit um

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von stephan82, 30 Juni 2005.

  1. stephan82

    stephan82 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!

    Habe die Fritzbox 7050 und DSL 3000 bei 1und1 seit ~2 Monaten. Am anfang hat noch alles ohne Probleme funktioniert, aber in letzter Zeit schaltet meine Fritzbox immer öfters mal auf 1mbit Übertragungsrate um, allerdings nur, wenn ich sie über Wlan verbunden hab, mit Kabel passiert das nicht.
    Wenn die Übertragungsrate dann auf 1mbit beschränkt ist, kann man im inet so gut wie nichts mehr machen, alles laggt nur so vor sich hin. Ab und zu schaltet die box dann auch auf 2mbit hoch, dann wieder auf 1mbit zurück usw. Dann hilft nur noch Stecker der Box raus und wieder rein um volle Übertragungsrate (11mbit) zu haben.
    Die Signalstärke ist dabei aber immer "sehr gut" bzw "hervorragend", auch wenn die box runterschaltet. Weiß leider nicht, woran es liegen kann. Neueste Firmware ist drauf, hatte das Problem aber auch schon vor dem letzten Update. Vielleicht weiß jemand Rat?
     
  2. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schon mal deine Wlan-Karte geupdatet? Vielleicht gibts ja bei der ein Problem.

    PS. Du solltest im Titel noch erwähnen, dass die WLAN-Verbindung auf 1Mbit gedrosselt wird. Ich dachte zuerst beim DSL würde runtergeschalten.
     
  3. sinus

    sinus Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    247
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Stell erstmal einen anderen Kanal ein. Ein paar weiter rauf oder runter.
     
  4. stephan82

    stephan82 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    schonmal danke für die Antworten! Den Wlan Treiber hatte ich mal neu installiert, hatte leider keine Besserung gebracht. Werd jetzt mal die Kanäle durchprobieren, stand auf Kanal 6, nun hab ich mal auf Kanal1 umgestellt, mal schauen ob es hilft. :)
     
  5. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,421
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein nein, ich meinte nicht die Treiber, sondern die Firmware updaten. Schau mal auf der Homepage des Herstellers, vielleicht gibt es ja eine neue Firmware.
     
  6. cargoman

    cargoman Neuer User

    Registriert seit:
    13 Aug. 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe auch dasselbe Problem und das nervt mich wirklich sehr. Obwohl ich verschiedene Kanäle probiert habe, senkt die Übertragungsrate auf 1 Mbit. Das passiert mir andauerd in fast jeden 2 Stunden. 7 minutenlang hängt das Speed auf 1 Mbit und dann erhöht es sich langsam von 1 Mbit auf 54 Mbit wieder. Wenn niemand eine vernünftige Antwort geben kann, rufe ich dann am Montag 1&1 an, und frage ich, ob das Problem vom Modem oder von der Leitung abhängt. Falls der Verursacher Modem ist, schicke ich es garantiert zurück.
     
  7. Midrag

    Midrag Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    gibt es in der Hinsicht schon was neues? Bei mir bricht WLan auch zyklisch auf 2 Mbit ein. Allerdings erst seid dem FW Update auf .15
     
  8. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Hatte das gleiche Problem, bei mir wars WPA. Hatte sogar teilweise kein Connect mehr. Auf 128er-WEP ging alles normal.
     
  9. Midrag

    Midrag Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ich bin auf 128Bit WEP und habe Probleme.

    Als WLankarte habe ich eine mit nem Chip von Texas Instruments.
     
  10. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    #10 doc456, 23 Aug. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Aug. 2006
    Welchen Key hast du denn eingestellt? Shared?

    EDIT: Nimmst du den TI-Treiber oder Windows-Wlan?
     
  11. Midrag

    Midrag Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ja, shared.

    Als Treiber habe ich den von TI. Würde auch gerne einen neueren verwenden, finde aber keinen bei ti.com
     
  12. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Schau doch mal auf EDIT: www.treiberupdate.de www.treiber-online.de meinte ich, Sorry!

    Was ist denn mit dem Key? Nimmst du g++ und b? welchen Kanal? Wechsel doch mal auf Kanal 13, hat bei mir was gebracht, da ich im Umkreis mindesten 2 konkurierende WLANs hatte.
     
  13. Midrag

    Midrag Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der Kanal war es! Danke! Den hatte ich ausgeschlossen, da bis vor einiger Zeit alles lief (hatte ihn damals auf 13 gestellt). Jetzt ist hier in der Gegend aber ein weiteres Netz auf Kanal 13 aufgetaucht. Auf Kanal 1 ist alles wieder in Ordnung :)
     
  14. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Keine Ursache, immer gerne :D
     
  15. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Genau das ist das Grundproblem, welches noch durch die schwachsinnige ach so sicherheitsrelevante Empfehlung von Fachzeitschriften, seine SSID zu verstecken, zut un hat. Anwender ohne spezielle Netzwerkscanner haben so nicht die Möglichkeit, "belegte" Kanäle zu erkennen und suchen sich bei Verbindungsproblemen 'nen Wolf, weil sie den mitbenutzen Kanal nicht erkennen können. Wichtiger ist eine gute Verschlüsselung und ein möglichst komplizierter Schlüssel.

    Das Verstecken der SSID ist so sinnvoll, als wenn man sich mit einem Schild auf dem steht "Ich bin unsichtbar!" auf den belebten Marktplatz stellt und davon ausgeht, wirklich von seinen Mitmenschen nicht gesehen zu werden. Bullsh*t. Wenn eine WLAN-Verbindug besteht, wird die SSID sowieso im Klartext übertragen. Das ist technisch bedingt, und läßt sich nicht ändern. Nur wenn keine Verbindung besteht, ist da (vermeintliche) Ruhe.

    Potentielle Hacker setzen Scanner ein, die trotzdem in der Lage sind, WLANs an bestimmten Broadcasts zu erkennen. Ein WLAN sendet auch, wenn seine SSID versteckt ist. Der Rest ist nur eine Frage der Zeit, bis sie die SSID kennen. So what! Man stellt sich nur selbst und anderen in einer Umgebung ein Bein. Und mit der SSID allein kann keiner was anfangen. Sinnvoll ist es lediglich, den vom Hersteller vergebenen Default-Namen zu ändern und etwas anderes (aber nicht unbedingt Klarnamen) reinzuschreiben, um sein eigenes Netz zu erkennen.

    So das mußte mal wieder raus. Vielleicht nützt es jemanden mit ähnlichen mysteriösen Problemen.

    Midrag hat ja die Ursache gefunden, weil das Netz zu erkennen war.

    Gruß Telefonmännchen
     
  16. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Telefonmännchen

    Stimmt alles! Frust gehabt? :mad:

    Der Blödsinn fängt doch bei der Fehlersuche an, wenn man sich selbst manchmal fragt, was machst du eigentlich? Das sollte die Technik doch sauber beherrschen. Das beantwortest du dir dann schon selbst mit der Gegenfrage: Zu dem Preis?

    Aber ich nutze auch ab und zu einen WLAN-Scanner, um nicht überrascht zu werden. (Bitte keine böse Absicht unterstellen!) :-Ö
     
  17. Telefonmännchen

    Telefonmännchen IPPF-Promi

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    5,393
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    Nordwürttemberg
    Zwar nicht im Moment, aber ich habe auch schon damit meine Freizeit verbracht, bei Freunden nach vermeintlichen Fehlern zu suchen. Manchmal kommt man um einen Scan nicht rum, gerade in dichter besiedelten Gebieten. Dem betagten Laptop sei dank.

    Gruß Telefonmännchen
     
  18. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    @Telefonmännchen

    Kleiner Tipp von nem "alten" Supporter: Nicht verbeissen, man muss nicht alles wissen, man muss nur wissen, wo's steht.

    Schau mal auf meine Signatur. ;)
     
  19. Midrag

    Midrag Neuer User

    Registriert seit:
    16 Apr. 2006
    Beiträge:
    13
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, hätte ich aber mein Netz nicht versteckt, hätte der Jenige seins nicht auf 13 gestellt und somit wäre die Störung garnicht aufgetreten.

    Ich merke mir jedenfalls: g++ aus, SSID an und regelmäßig gucken was hier so in der Umgebung passiert.
     
  20. doc456

    doc456 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    27 Apr. 2006
    Beiträge:
    15,682
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das ist aber nur eine Vermutung, oder? Das WLAN wird auch bei unsichtbarer SSID (Ad Hoc) angezeigt! ;)

    Hauptsache ist: wie die Feldbusch immer sagt: "Hier werden Sie geholfen!" :)