.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBox WLAN - keine Verbindung möglich + Frage USB/LAN

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: DSL, Internet und Netzwerk" wurde erstellt von van, 2 Apr. 2005.

  1. van

    van Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    wir haben hier Zuhause die FritzBox Fon WLAN und dort ist ein PC per LAN angeschlossen. Der 2te PC (PC2) ist mit einem Netzwerkkabel an PC1 angeschlossen. So kommt man mit dem 2ten dann auch ins netz.


    Jetzt habe ich mal meinen PC (PC2) an die Box angeschlossen wo sonst der PC1 drann hängt. Ich habe dann eine dfü Verbindung erstellt (win xp) bekomme aber keine Verbindung, mir wird nur angezeigt dass das Moden nicht gefunden werden kann.

    Das komische ist weiterhin das ich bei PC1 keinerlei AVM software finden kann. PC1 hat nur eine LAN Verbindung mit der der pc irgendwie online geht.
    Das könnt ihr euch so vorstellen:
    Ich schalte PC1 an, warte bis windows 2000 da ist und kann SOFORT ins Netz. Ohne mich irgendwie einwählen zu müssen. Ich finde auch nirgendswo Benutzername und kennwort oder sowas.

    Wie macht der PC das??? Wie funktioniert das?


    Was ich letzendlich erreichen möchte ist das ich PC2 auch an die Box anschließen kann damit ich auch ins netz kann wenn PC1 aus ist. Kann man den LAN und den USB port beide zusammen benutzen?

    Dann würde ich PC1 mit dem usb port verbinden und Pc2 mit dem längeren netzwerkkabel.

    Bitte helft mir, ich komme da nicht weiter... bzw. online :(

    Gruß,
    van
     
  2. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Hi.
    Du kannst USB für PC1 und LAN für PC2 nutzen, das ist kein Problem.
    Was mich allerdings wundert ist, dass du nicht weißt wie du ins Internet kommst?
    Irgendwo musst du deine Zugansdaten ja mal eingegeben haben?
    Die FritzBox ist ein DSL-Router, d.h. man gibt seine Zugangsdaten in die FritzBox ein und alle daran angeschlossenen Rechner kommen ins Netz.
    (ohne sich selbst einzuwählen)

    Der PC bekommt eine IP-Adresse per DHCP
    => Du schaust unter Systemsteuerung->Netzwerkverbindungen->LAN-Verbindung->Eigenschaften->TCP/IP->Eigenschaften ob da "IP-Adresse automatisch beziehen" angewählt ist.
    Wie ist die IP deines Rechners? Was passiert wenn du fritz.box im Webbrowser eingibst?

    MfG Oliver
     
  3. Mele

    Mele Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    grundsätzlich ist bei der Interneteinwalh via Router (Fritz) folgendes Szenario gegeben:

    1. Nicht jeder Rechner, sondern nur der Router wählt sich mit Benutzer und Kennwort ins Netz ein, deshalb keine DFÜ's auf den Rechnern.

    2. PC1 ist dann wahrscheinlich über USB an den Router angeschlossen.

    3. Auf PC1 wurde eine Internetverbindungsfreigabe eingerichtet, die das Internet über eine Netzwerkverbindung an PC2 übergibt.


    Das Einfachste ist wahrscheinlich, wenn Du die Verbindung von PC1 zu PC2 trennst und PC2 direkt an die Box anschließt. Es sollte funktionieren beide zusammen zu betreiben.

    Wenn Du dann noch probleme bei der Konfiguration des Netzwerks hast, kannste gern nochmal schreiben.


    Hoffentlich konnte ich Dir ein wenig helfen.


    Mele
     
  4. van

    van Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, jetzt bin ich schon mal etwas schlauer! :)
    Also ich selber habe das nicht konfiguriert. Das hat ein bekannter meines Vaters gemacht wo ich nicht dabei war. Es war dann irgendwann plötzlich so eingerichtet und mehr weiß ich davon nicht. Deswegen kam mir das so komisch mit keiner dfü verbindung....


    Aber:
    Wie gibt man denn die zugangsdaten in die Fritz Box ein??? Da sind doch keine zahlen oder tasten zum eintippen?

    Der PC1 ist nicht über USB verbunden, sondern mit dem normalen Netzwerkkabel.

    Was ich möcte ist das PC1 an den USB port kommt, da ich meinen pc2 nicht ans USB bekomme, da das mitgelieferte Kabel viel zu kurz ist.

    Mein vorhandenes LAN Kabel ist dagegen ausreichend lang.

    Ich habe also vorhin das LAN Kabel was vom PC1 zur Box geht abgemacht, und meins (was bis jetzt für das netzwerk benutzt wird) in die Fritz Box gesteckt.
    Dann habe ich meinen pc (PC2) eingeschaltet, aber ich komme nicht online. Das ist das Hauptproblem. Ich weiß nicht wie ich online komme.
    Sobald ich mit PC2 online bin, werde ich PC1 per usb verbinden.

    Könnt ihr mir da nochmal helfen?

    Achja, meine netzwerkkarte hat keine feste ip, das müsste ich noch einstellen... ist windows xp.

    Danke.

    van
     
  5. van

    van Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    EDIT:

    Hallo nochmal,
    also ich habe jetzt PC1 an usb angeschlossen, treiber installiert, neugestartet und der kann jetzt über usb ins netz :)

    Dann habe ich das LAN Kabel von PC2 in die Box gesteckt und als es erst nicht ging habe ich ein paar häckchen in der lan verbindung weggeklickt und ip adressen auf automatisch beziehen gestellt.

    Und nun geht es!!! Ich kann mit PC2 ins netz ohne das pc1 an sein muss! Auch beide gleichzeitig funktioniert!

    Danke für eure Hilfe!!! :D

    Muss ich evt. noch ip's einstellen oder ports freischalten usw.? Muss man sowas nicht bei routern machen?

    van
     
  6. Mele

    Mele Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @van:

    Schön, dass es nun klappt. Um Portweiterleitungen würde ich mich an deiner Stelle erst kümmern, wenn Du merkst, dass Du Sie brauchst, oder z.B. bei Emule, SIP, http- oder ftp-Server hinter dem Router.

    Die Zugangsdaten werden am Router über ein Menü eingegeben, welches Du via Internet Explorer aufrufen kannst. Detils und Zugang hierzu findest Du auf Seite 66 der Anleitung. Nachstehend findest Du den Link zu der Bedienungsanleitung:

    Bedienungsanleitung Fritz!Box Fon WLAN

    Mele
     
  7. van

    van Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi, hab das jetzt auch gesehen mit fritz.box im browser eingeben.. da kann man dann ja alles einstellen.

    emule benutze ich eigentlich selten bittorrent ehr mehr (da bekomme ich auch den fehler :UPnP: Zuordnung 'TCP Tracker-Port (TCP/6969)' fehlgeschlagen. Wie schalte ich da die ports richtig frei?

    Wenn ich einen neuen port freigeben will steht da:

    Bezeichnung
    Protokoll
    Port
    an IP Adresse
    an Port
    freigabe aktiv


    Wo muss ich was eintragen?
    Bei "Port" und "an Port" beides das gleiche?
    Ich habe glaub ich noch keine feste ip adresse, obwohl da steht 192.168.178.21 aber eigentlich wird mir doch jedes mal eine neue zugewiesen, oder?


    van
     
  8. olistudent

    olistudent IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    14,756
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Softwareentwickler
    Ort:
    Kaiserslautern
    Du trägst da ein:
    Protokoll TCP
    Port 6969
    an Ip-Adresse 192.168.178.20/21 (Rechner bekommt immer dieselbe, normalerweise)
    an Port 6969

    MfG Oliver
     
  9. van

    van Neuer User

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich gemacht, Fehlermeldung bleibt :(