.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBoxFon 7050, VoIP geht nicht; ausgehend und eingehend

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von tm13, 28 Jan. 2006.

  1. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    #1 tm13, 28 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2006
    hi,

    ich habe bei einem bekannten folg. problem
    (fritzboxfon 7050, firmware .89, provider 1und1, dsl 1000, leitung ist derzeit noch bei der telekom da wechsler - schaltung erfolgt anfang februar,
    lt. 1und1 kann man aber bereits mit den zugangsdaten über 1und1 surfen und telefonieren):

    an fon 1 hängt ein analoges schnurloses "altes" hagenuk telefon.
    egal ob man raus telefonieren möchte oder ein anruf rein kommt, es geht einfach nicht.
    beim raustelefonieren leuchtet weder festnetz noch die internet lampe.
    wenn ein gespräch rein kommt, sieht man zwar das festnetz lämpchen leuchten, aber auch hier rührt sich nix.

    internet und email gehen ohne probleme.
    die internetrufnummer ist auch registriert.
    keine fehlermeldungen unter system.

    ich gehe mal davon aus, daß alles richtig konfiguriert ist, also u. a. ist bei fon 1 ein häckchen drin, auf alle anrufe reagieren (habs aber auch schon ohne das häckchen probiert), es ist auch zusätzlich die nummer als festnetznummer eingetragen, rufnummer der nebenstelle ist die internetrufnummer (habs aber auch schon mit festnetznummer probiert), beim merkmal von fon 1 ist u. a. eingetragen, als telefon angeschlossen.

    ehrlich gesagt, habe ich keinen plan mehr, woran es noch liegen soll,
    zumal es nicht die erste box wäre, die ich eingerichtet habe, was aber nicht heißen soll, das ich nicht doch irgendeinen fehler gemacht habe.

    würde, falls ihr diesbezüglich nicht noch einen anderen tipp bzw. vorschlag habt, nur noch die verkabelung übrig bleiben.
    und da wären wir auch schon beim thema.
    in diesem haus liegt folg. verkabelung vor:
    im keller befindet sich der splitter.
    am splitter sind amt, dsl und telefon nicht über die jeweiligen buchsen angesteckt, sondern manuell im splitter verdrahtet (wurde von einem telekom techniker früher mal gemacht).
    das amt geht vom splitter (innen verdrahtet) irgendwie direkt in die post dose unten am keller.
    das dsl kabel geht vom splitter (innen verdrahtet) in das zimmer wo der pc steht.
    dann ist noch im splitter (wieder manuell verdrahtet) ein kabel in den flur gezogen worden, wo man eine telefondose installiert hat. dort steckt das telefon drin. wo es auch normal über festnetz funktioniert.

    zuerst haben wir über ein cat.5 kabel und dem blauen avm adapter, das
    kabel an dieser telefondose im flur (geht 2adrig nach unten zum splitter, wo es dort innen manuell verdrahtet wurde)
    angeschlossen und das andere ende in der avm box an isdn/analog, das telefon an fon 1.
    da es da nicht funktioniert hat, habe ich mir gedacht, das das sicher mit der "alten" telefonverkabelung zu tun hat und habe mal testweise die avm box
    unten im keller direkt an den splitter angeschlossen.

    sync ist da (also dsl kabel von der avm box direkt an dsl im splitter), dann habe ich das telefon an fon 1 gesteckt, und das mitgelieferte original isdn/analog kabel von avm zusammen mit dem adapter in die mitte des splitter gesteckt, das andere ende in die box an isdn/analog.

    aber leider auch hier das gleiche ergebnis.
    telefonieren geht einfach nicht, wenn ein gespräch reinkommt, leuchtet festnetz, aber nix rührt sich.
    dann habe ich diesen test noch mit einem anderen "alten" schurgebundenen telefon gemacht, aber auch hier kein freizeichen, kein telefonieren, etc., möglich.

    nun meine frage:

    1.) was könnte an der box noch falsch konfiguriert sein ??

    2.) wäre es denkbar, nachdem im splitter, für das telefon, innen manuell verdrahtet wurde (2 adrig in den flur zu einer gesetzen telefondose), daß bei dem letzten test, wo ich direkt das avm telefonkabel (8adrig in die mitte des splitter gesteckt habe, dieser port nicht vernünftig geht, weil bereits innen verdrahtet ist und damit der außere mittlere stecker des splitters nicht mehr richtig funktioniert ??
    3.) wenn ich mich nicht täusche wurde auch das dsl kabel vom splitter in das zimmer wo der pc steht nur mit einem 2adrigen kabel verlegt ?? hat das evtl. auch noch eine bedeutung ??

    4.) was mich auch noch interessieren würde. ich hab festgestellt, daß die internetverbindung bzw. der seitenaufbau zum größtenteil sehr sehr langsam ist !! das war auch schon vorher so, als er noch mit t-online und einem teledat 331 ins netz ging.
    evtl. auch hier das problem wegen den 2 adern (siehe 3.) ??

    5.) noch andere meinungen oder ideen ??

    danke !!

    gruss
    tm13
     
  2. radio_junkie

    radio_junkie Mitglied

    Registriert seit:
    9 Jan. 2006
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    Steht ein eingehender Anruf denn als "Anruf in Abwesenheit" markiert in der Anrufliste? Falls ja, ist einfach nur das Kabel von der FBF zum Hagenuk nicht in Ordnung.
    Die Hausverkabelung sollte soweit in Ordnung sein, die Festnetz-LED leuchtet bei eingehenden Anrufen ja auf.
    Funktioniert das Hagenuk-Telefon denn, wenn du es einfach in die Telefon-Anschlussdose (Splitter-Ausgang) steckst? (Analoganschluss natürlich vorausgesetzt, darüber schweigst du dich ja leider aus.)

    Gruß
    radio_junkie
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Hast du denn überhaupt einen Wählton, wenn du den Hörer abnimmst?
    Den solltest du eigenlich immer haben.

    Falls nicht, ist evtl. die Anschlußschnur defekt?
    Hast du mal ein anderes Telefon angeschlossen?

    Dann bleibt noch:
    Zunächst mal würde ich den Splitter testen, und alle intern angeschlossenen Kabel entfernen. Dann die FBF direkt anschliessen.
    Funktioniert das dann auch nicht, dann teste die FBF mal an deinem Splitter!
     
  4. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    ist handelt sich um einen analogen anschluß.

    wählton ist keiner zu hören.

    anderes telefon wurde getestet, kein erfolg, war aber auch ein sehr altes schurgebundenes telefon.

    in der anruferliste, waren mal 3 anrufe in abwesenheit drin.

    kabel vom fbf zum hagenuk habe ich jetzt kein anderes testen können,
    aber das "normale" telefonieren geht ja auch.

    das telefon direkt am splitter habe ich noch nicht getestet.

    noch ein wort zur hausverkabelung:
    @radio-junkie
    und zwar beim ersten test, wo wir von der telefondose im flur, ein cat.5 kabel
    mit dem blauen adapter von dieser dose zur fbf an isdn/analog angeschlossen haben.
    soviel ich in einem anderen thread von rudanet mal gelesen habe, muß immer das 8adrige kabel verwendet werden, für den anschluß mitte splitter zur fbf isdn/analog buchse.
    aber von der telefondose im flur, zum splitter intern verdrahtet, geht aber nur ein 2adriges kabel ??
    dies könnte doch schonmal der erste fehler sein ??

    aber wie gesagt, direkt am splitter gehts ja auch nicht.
    bleibt also nur der test, wie rudanet beschrieben hat, mal alle internen verdrahtungen wegzunehmen und dann zu testen.

    habt ihr vielleicht noch eine idee wieso das internet so langsam ist ??
    könnte das, wie schon gesagt, wiederum an der verkabelung liegen, vom splitter intern mit einem 2adrigen kabel ins zimmer wo der pc steht, und da in eine netzwerkdose, von dort dann mit dem dsl kabel in den router an dsl ??



    gruss
    tm13
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Dann ist der Anschluß ja schonmal ok!

    was bedeutet "normales" Telefonieren?

    Nein, der Anschluß bleibt 2-adrig.
    Das Kabel zur FBF muß nur deshalb 8-Adrig sein, weil die beiden äusseren Adern (1+8) für den analogen Anschluß benutzt werden, und diese bei 4-adrigen Kabeln eben gar nicht erts belegt sind.

    Laut der jetzigen Beschreibung funktioniert ja alles bis auf das Telefonieren an FON 1.

    Und FON 1 ist ja richtig konfiguriert!?
    Ich vermute da eher ein Kabel- bzw. Telefon-Problem!

    Da bleibt dir nur, die Verkabelung zu überprüfen!
    Bzw. erstmal die FBF direkt am Splitter zu testen!
     
  6. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Was meinst du mit "normalem telefonieren"? Das Telefon direkt an der Telefondose ohne Box dazwischen? Es hieß doch, es geht gar kein telefonieren, und außer an der Box ist es nicht getestet?

    Da Internet geht und reinkommende Telefonate im Box-Log erscheinen, tippe ich auf ein Problem zwischen Telefon und Box, also
    - Telefon selbst
    - Anschlusskabel
    - Anschluss an der Box.

    Telefon hast du schon mal gewechselt ohne Änderung. War das Anschlusskabel in beiden Fällen das gleiche? Hast du mal Fon 2 oder 3 probiert?

    //EDIT:Upps ... Da war jemand schon wacher als ich ...
    Viele Grüße

    Frank
     
  7. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    #7 tm13, 28 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 28 Jan. 2006
    mit normalem telefonieren meinte ich, daß das telefonieren geht, wenn es an der telefondose betrieben wird, also ohne fbf bzw. voip.

    das andere telefon hatte ein anderes kabel.

    fon1 bzw. fon2 denke ich, habe ich richtig konfiguriert,
    zumindest wüsste ich jetzt nicht wo der fehler liegen sollte !?

    ich habe auch fon 2 ausprobiert, geht auch nicht.

    direkt am splitter habe ich die fbf auch schon getestet, geht auch nicht.
    allerdings habe ich die interne verdrahtung (amt, dsl, telefon) nicht
    entfernt, sondern einfach die jeweiligen buchsen verwendet, also buchse dsl und buchse mitte fürs telefon,
    beim amt kann ich die äußere buchse nicht nehmen,
    weil die interne verdrahtung des amt direkt in die post dose geht und keine telefondose im keller da ist.
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Ok, bleibt noch die Frage:
    Hast du für den Anschluss an FON 1 den beiliegenden Western/TAE-Adapter benutzt?

    Und wenn ja, dann wie gesagt die FBF mal an einem anderen Anschluß testen!
     
  9. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    hi rudanet,

    zunächst einmal vielen dank für deine hilfe, auch an die anderen.

    der beiliegende adapter wurde benutzt (habe sogar beide getestet, den mit einer buchse und den anderen F/N) !

    wir werden das ganze jetzt mal anders verkabeln.
    wir legen die telefondose in das zimmer wo der pc steht,
    und dann habe ich alle möglichkeiten dort alles original und direkt anzuschließen.
    und erst dann sehen wir weiter.
    wird allerdings noch 1-2 wochen dauern, da mein bekannter weiter weg wohnt.

    ich gebe wieder bescheid !

    also nochmal danke vorerst !!

    gruss
    tm13
     
  10. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na dann auf jeden Fall viel Erfolg!
    Bin mal gespannt, was nun wirklich los ist.
     
  11. tm13

    tm13 Mitglied

    Registriert seit:
    30 Okt. 2004
    Beiträge:
    665
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Bayern
    hi rudanet,

    heute habe ich das problem lösen können.
    es lag tatsächlich am splitter bzw. dieser internen verdrahtung des telekom technikers.

    in das büro wo der pc steht, die telefondose verlegt, dort den splitter angesteckt, den rest mit original kabeln und schon geht alles !!


    gruss
    tm13
     
  12. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Na prima! Danke für's Feedback. ;)