.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzBoxFon und analoge Telefonanlage?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von rincewind, 21 Juli 2004.

  1. rincewind

    rincewind Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    habe zu Hause 8 analoge Telefone, die an einer ISDN Anlage hängen.

    Ich habe überlegt ob es geht, diese Telefone an eine analoge Anlage anzuschließen, um so weiterhin so telefonieren zu können wie bisher, und bei ausgehenden Gesprächen automatisch VoIP zu nutzen?

    Mercy...

    PS: Das mit Asterisk und so will ich zur Zeit nicht testen!
     
  2. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Schau mal bei Auerswald, das gibt es eine Telefonanlage für 2 analog Telekomanschlüsse. Intern kann die Anlage glaub ich bis zu 16 analog verwalten.
    www.auerswald.de
    ETS-4016 FAX
    hab mit auerswald immer sehr gute erfahrungen gemacht, läuft bei vielen installationen seit jahren zuverlässig und stabil.
     
  3. mrfrag

    mrfrag Neuer User

    Registriert seit:
    14 Juli 2004
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    Ok, mein erstes Posting und blutiger Anfänger in VoIP:

    So wie ich Euch verstehe, möchtest Du jetzt Deine ISDN Anlage gegen eine analoge tauschen, und da die analogen Telefone anschliessen.
    Vom Splitter geht dann das Kabel zur Fritz!Box und vom analogen Port der FritzBox dann zu der analogen TK Anlage ???
    Dann müssten doch alle Telefone die an der analogen TK Anlage hängen auch Festnetz und VoIP können ???

    Denn genau das habe ich auch vor, nur hab ich meine FritzBox noch nicht, und weis jetzt nicht ob ich mir schon eine analoge z.B. die Auerswald oder andere holen soll.

    Das gehört jetzt zwar nicht hierher, aber könnte ich eigentlich zusätzlich noch einen Asterisk Server ins Netz hängen, um für die IP Telefonate z.B. die Voicemailbos zu nutzen ?

    Geht das so ?

    Ich danke auch schon mal
     
  4. rincewind

    rincewind Neuer User

    Registriert seit:
    23 Apr. 2004
    Beiträge:
    179
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Zum ersten Teil des Postings:
    Genau so stelle ich mir das vor :)

    Was den Asterisk Server angeht, ich weiß net wie man den parallel zur Telefonanlage und der Fritz Box Fon dranklemmen soll. Meiner Meinung nach macht er doch alles was die FritzBox Fon auch macht, und ein bisserl mehr obendrein ;)
     
  5. TOM

    TOM Mitglied

    Registriert seit:
    31 Mai 2004
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Genau so ist es. Mit der Auerswald (2 x a/b analog extern) kannst du an die Fritzbox anschließen. Die 2 Ports an der Fritzbox kann man unterschiedlich konfigurieren. z.B. 1 Anschluß über Internet und 2. Anschluß direkt über ISDN.
    Dann kannst du entweder über die Anlage den internen a/b Schnittstellen einen externen port (1. oder 2. Anschluß) zuweisen oder du machst das über die Fritzbox (als 2 Rufnummer ISDN eintragen) *2# wählen und du gehst über den ISDN raus.
    Zur Sicherheit kannst du dir ja die Bedienungsanleitung von Auerswald für die Anlage runterladen und nochmal verifizieren ob das so stimmt und ob die Anlage für deine Zwecke dienlich ist.
    Es gibt auch noch kleiner Anlagen, die haben aber m.W. weniger a/b Schnittstellen.
    Zu Asterisk:
    Da ist Obelix hier im Forum der Guru und wenn du mal bei Obelix schaust, der hat eine Distri mit Asterisk und Knoppix, damit sollte es kein Problem sein, eine Anlage aufzusetzen.
    Da du aber analog Telefone betreiben willst, brauchst du zudem noch FXS/FXO Karten, aber hier bin ich nicht der geeignete Ansprechpartner, frag lieber mal bei den Asterisk Gurus nach.
    Viel Spaß beim basteln :)