.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FritzFax für Fritz! Box - Senden wird abgebrochen

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von itsnetcom, 2 Feb. 2006.

  1. itsnetcom

    itsnetcom Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Experten.

    Bin neu hier im Forum und habe trotz Suche noch keine Lösung für mein Problem gefunden.

    Hier meine Konfiguration:

    WinXP SP2
    Fritz!Fax für Fritz! Box 3.06.41 installiert
    Fritz! Box 7050, FW .99
    ISDN-Anschluss
    Capi-Server in der Box ist aktiv

    Zum Problem: sende ich ein Fax dann verbindet die Box und beginnt zu senden. Der Sendevorgang dauert im Vergleich zur Faxlösung über ISDN-Karte am S0 zwar länger als sonst, aber funktioniert "scheinbar".

    Nach erreichen der 100% bricht der Vorgang jedoch mit der Meldung ab, dass die Gegenstelle kein G3-Fax sei, obwohl dies 100%tig nicht sein kann. Hab schon mehrere Sendeversuche an unterschiedliche Faxgeräte probiert.

    Hat jemand eine Idee?

    Zu den Einstellungen unter ISDN in der FaxSoftware habe ich zwei ScreenShots beigefügt. Beim Eintrag ISDN-Controller habe ich schon alle Varianten ausprobiert.

    Danke für jeden Beitrag.

    Gruß
    Michael
     

    Anhänge:

    • ff_1.jpg
      ff_1.jpg
      Dateigröße:
      57.5 KB
      Aufrufe:
      64
    • ff_2.jpg
      ff_2.jpg
      Dateigröße:
      21.8 KB
      Aufrufe:
      50
  2. itsnetcom

    itsnetcom Neuer User

    Registriert seit:
    2 Feb. 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem gelöst: FritzFax für Fritz! Box - Senden wird abgebrochen

    Hallo zusammen.

    Konnte das Problerm zwischenzeitlich lösen:

    es lag an meinem NT-Splitt von Versatel. Da ich in Kürze die Umschaltung auf Versatel erwarte, habe ich vorher schon den NT-Splitt gegen meien NTBA und den T-Com-Splitter getauscht. Erst nach Anschluss des Versatel-NT-Splitt kam das Problem. Habe kurzerhand meinen alten NTBA und Splitter getrennt wieder angeschlossen. - Und siehe da: alles löppt einwandfrei :D

    Warum das mit dem Versatel-Teil nicht funkt ist mir trotzdem ein Rätsel. Die Einstellungen im Gerät (DIP-Schalter und Punkt zu Punkt-Switch) waren lt. Beschreibung identisch mit den Einstellungen im T-Com-NTBA.

    Ich hoffe nur, dass ich nach Umschaltung auf Versatel DSL6000 das Teil nicht doch wieder anklemmen muss.

    VG aus dem Sauerland
    Michael