.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Fritzfax von der Kommandozeile

Dieses Thema im Forum "AVM-Software" wurde erstellt von htw8441, 30 Jan. 2006.

  1. htw8441

    htw8441 Neuer User

    Registriert seit:
    30 Jan. 2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich suche nach einer Möglichkeit des automatischen Faxversandes von der Kommandozeile. Ziel ist ein kleines Script, welches autom. Textdateien nachts per Fax versendet. Dachte dabei an die Möglichkeit per:

    rundll32 printui.dll,PrintUIEntry /k /n "Fritzfax Drucker"

    nur leider will FritzFax da ja noch die Faxnummer wissen.

    Kennt Ihr eine Möglichkeit Ihm gleich noch die Faxnummer mit zu übergeben bzw. vielleicht noch eine ganz andere??

    Bin für jede Hilfe sehr dankbar.

    Mfg
    Andreas
     
  2. prodigy7

    prodigy7 Mitglied

    Registriert seit:
    28 Mai 2005
    Beiträge:
    732
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Irgendwo auf dem AVM-FTP-Server liegt was rum für ein Serienfax. Einfach mal durch die Verzeichnisse klicken.

    p7
     
  3. coolanicka

    coolanicka Neuer User

    Registriert seit:
    5 Apr. 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das Serienfaxmodul ist aber nur für Word und nix mit Kommandozeile.
    nicka
     
  4. Andre

    Andre IPPF-Promi

    Registriert seit:
    27 Dez. 2004
    Beiträge:
    3,307
    Zustimmungen:
    4
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Ingenieur
    Ort:
    Schotten
    Wenn in der Registry für den Dokumentnamen eine Faxnummer hinterlegt ist, fragt Fritz!Fax nicht mehr nach der Rufnummer, sondern nutzt die hinterlegte. Danach wird der Registryeintrag automatisch gelöscht.

    Also brauchst Du einen batch, der als erstes das Dokumentname/Faxnummer-Paar in die Registry einträgt und dann das Dokument druckt.

    Leider weis ich den Namen des Registryschlüssels nicht mehr, ist länger her, daß ich es genutzt habe. Habe damals auf einem Windowswebserver Outlook laufen gehabt, das auf ein Postfach zugriff, das ich unserem Vereinsvorsitzenden eingerichtet hatte. Der hat nämlich kein Internet, sondern nur Fax. In Outlook die Regel "sofort drucken" bei allen Nachrichten, den Registryschlüssel eingetragen, Dokumentname "Memoformat", Schlüssel löschgeschützt (damit Fritz!Fax ihn nicht löschen kann).
    Schon bekam unser Chef jede Mail auf sein Faxgerät...
     
  5. 7of42@gmx.net

    7of42@gmx.net Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe das gleiche Problem

    Hallo Andreas,

    ich habe das gleiche Problem. Hast Du es mittlerweile gelöst? Wie ist der Registry Key?

    Danke für Deine Hilfe im vorraus.

    Gruß

    Thomas
     
  6. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Lösung:

    In Registry unter

    HKEY_CURRENT_USER\Software\VB and VBA Program Settings\FRITZ!fax\Print

    eine Zeichnfolge eintragen. Der Name der Zeichenfolge ist der Name des Druckjobs, der Wert ist die Rufnummer

    Das funzt 1a seit Jahren
     
  7. 7of42@gmx.net

    7of42@gmx.net Neuer User

    Registriert seit:
    12 Juni 2006
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erst mal Danke für die schnelle hilfe, aber irgenwie scheint es bei mir nicht zu klappen. Was genau ist der Name eines Druckjobs. Wie kann ich den setzen?

    Danke

    Thomas
     
  8. Flashlight

    Flashlight Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der name des Druckjobs ist der name, der in der Druckerwarteschlange unter der Spalte Dokumentname steht. I.d.R. kann man dies bei der Druckausgabe angeben wie der name ist, ansonsten wird wie z.B. bei Word auch einfach der Dokumentenname als Druckjobname genommen.