.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Funktionert das mit dem FRITZ!Box Fon Router ?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Kintac, 15 Jan. 2005.

  1. Kintac

    Kintac Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich möchte gerne mein bisheriges analoges Telefon weiterbenutzen, nur ab sofort billiger über VOIP telefonieren. Dabei möchte ich gerne daß ich weiterhin über meine normale Telefonnummer erreichbar bin. Wenn ich nun aber selbst telefonieren will soll der VOIP Anbieter benutzt werden, den ich im FRITZ!Box Fon Route eingestellt habe.
    Ist das möglich ?

    Weiterhin will ich nebenbei surfen können. Klar kann dabei vorkommen, daß ich Dateien mit voller Geschwindigkeit herunterlade. Wenn ich nun telefonieren möchte, würde nicht genügend Bandbreite für VOIP übrigbleiben.
    Unterstützt der FRITZ!Box Fon Route eine passende QOS Eigenschaft, d.h. automatisches Reservieren von Bandbreite ?

    VOIP Anbieter werben ja zum Teil ( noch ) mit "1 Cent pro Minute" innerhalb Deutschlands. GMX jedenfalls. Die anderen (Web.de, freenet )sind schon teurer. Wenn ich nun abr auf die übrigen Preise schaue, muß ich schon schmollen. 9Cent pro Minute nach Österreich z.B.
    Nun denn, ich telefoniere überwiegend deutschlandweit und ab und zu dann auch nach Österreich, Schweiz, Frankreich.
    Meine Idee deshalb ist es, im Router "Ausnahmen" zu definieren. Sprich, ich möchte gerne einstellen, daß Telefonate nach Österreich über meinen normalen Telefonanbieter laufen, in die Schweiz und Frankreich auch, in die Handynetze auch, etc....

    Kann man dies im FRITZ!Box Fon Router einstellen ?


    Zu den Anbietern:
    Ich will keinen Anbieter mit einer monatlichen Grundgebühr, dennoch aber innerhalb Deutschland nur 1 Cent pro Minute zahlen. Außer GMX scheint es da auf anhieb niemanden zu geben. Kennt ihr andere Anbieter ?

    Danke schon mal im voraus.

    Gruß,
    Kin
     
  2. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ja, alles geht so zu machen mit der Fritz Fon.Ausnahmen können anhand der Vorwahl definiert werden, ansonsten kannst Du vor der Rufnummer einen Code wählen ( *2# z.B.), mit welchem Du bestimmst, über welchen Anbieter Du rausgehst.Z.B. kannst Du festlegen, das 0800 Nummern immer
    über die Festnetznummer rausgehen, da sie ja kostenlos sind.
    Eine LCR ( Least Cost Router ) Funktion, welche automatisch die günstigste Verbindung raussucht, ist derzeit noch nicht implementiert.Die QoS Eigenschaft nennt sich bei der Fritz "TrafficShaping",
    sie dient aber nicht zum Reservieren von Bandbreite, sondern zur Priorisierung von VoIP Paketen, was aber den gleichen Effekt erzielt.Desweiteren werden TCP Ack Pakete priorisiert, was sich in einem
    besserem Download bei stark ausgenutztem Upload widerspiegeln soll.


    PS: Freenet kostet ebenfalls noch 1 Cent/min. für Deutschland-Verbindungen von VoIP ins Festnetz, aber eben leider mit 2,90 Euro Grundgebühr.

    Grüße

    TWELVE
     
  3. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wobei dann schon 100 Minuten ins Festnetz inklusiv sind.
     
  4. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Sipgate ohne Grundgebühr:
    Österreich 2,6 C/Min.
    Frankreich 2,5 C/Min.
    Schweiz 2,9 C/Min.
    Mobilfunkgespräche in diese Länder sind teurer, einfach mal bei Sipgate nachsehen.
     
  5. TWELVE

    TWELVE Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3 Okt. 2004
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wobei der Breakeven freenet/sipgate für Deutschland Gespräche bei 241 min liegt, wer weniger telefoniert sollte über sipgate gehen, wer mehr telefoniert, für den rechnet sich dann freenet.
     
  6. pseudonymer

    pseudonymer Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Freenet bietet auch den Tarif iPhone Fun an, der keine Grundgebühr kostet und bei dem man für 1 Cent/Min. ins deutsche Festnetz kommt. Voraussetzung ist ein DSL-Tarif bei freenet, aber da kann man ja auch den grundgebührenfreien nehmen. (Über Freenet VoiP erreicht man auch die gängisten Sonderrufnummern (0137, 0180, 190, 0700, 0800, et.c) zum gleiche Tarif wie bei der Telekom.)
     
  7. voipuser

    voipuser Mitglied

    Registriert seit:
    3 Nov. 2004
    Beiträge:
    412
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Was ist an Freenet mit den 2,90 Euro Grundgebühr so toll? Wenn ich es richtig verstehe, wollen die 1 C/Min. für Gespräche ins deutsche Festnetz. Das bieten GMX und 1&1 auch ohne Grundgebühr.
     
  8. pseudonymer

    pseudonymer Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Ja, das ist möglich. Du kannst die Fritz!Box mit dem Festnetz und gleichzeitig auch mit dem Internet/DSL verbinden. Du kannst zwei analoge Telefone an die Fritz!Box anschliessen und für jedes angeschlossene Telefon festlegen auf welche Rufnummern/VoiP-Accounts es bei eingehenden Anrufen reagieren soll ("auf alle Anrufe reagieren" ist auch möglich). Du bist also weiterhin über deine normale Telefonnummer erreichbar.

    Außerdem legst du fest, welche Rufnummer bzw. welcher VoiP-Account im Regelfall für ausgehende Gespräche verwendet werden soll. Du kannst eine Liste mit Vorwahlen aufstellen, für die du dann eine andere ausgehende ISDN/Analogleitung oder VoiP-Account angeben kannst.

    z.B. könnte das so aussehen (im Klammern meine Anmerkungen):
    Standard: Internet:Freenet
    001: Internet:sipgate (für USA soll anderer VoiP-Anbieter genutzt werden)
    0043: Festnetz (für Österreich)
    00800: Festnetz (internationale Freephone)
    010: Festnetz (für Call-by-Call-Vorwahlen)
    015: Festnetz (diverse Handyvorwahlen)
    016: Festnetz (diverse Handyvorwahlen)
    017: Festnetz (diverse Handyvorwahlen)
    0190: sperren
    031: Festnetz (für die Testnummern 0310 und 0311)
    0900: sperren
    110: Festnetz (Notruf - wird z.Z. über VoiP zumeist nicht unterstützt)
    112: Festnetz (Feuerwehr/Rettung- wird z.Z. über VoiP zumeist nicht unterstützt)
    116116: Festnetz (verlorene Karten sperren lassen)
    118: Festnetz (Auskunftsdienste, über VoiP zumeist nicht erreichbar)

    Das ganze dient nur als Beispiel, was so alles möglich ist. Bei ISDN-Anschluss ist für die Festnetzeinträge natürlich auch noch die ausgehende MSN auswählbar.
     
  9. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da häng ich mich auch mal noch dran...

    Das habe ich auch gerade gesehen. Ich habe irgendwo von irgendwann noch einen Freenet DSL free-Tarif. Da habe ich jetzt mal in das geschaut, was die da so "persönlichen Kundenbereich" nennen - aber ich konnte irgendwie nirgends eine Möglichkeit finden, wie man da den Iphone Fun bestellen können soll.
    Hat das mal jemand gemacht?

    Wie soll das gehen?

    Wenns nicht geht, auch Wurst. Ob jetzt 1 ct oder 1,7 ct ist bei meinem Telefonverhalten eh egal.

    Southy
     
  10. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Southy,

    iPhone fun ist nur für Kunden von freenet, die bei denen auch DSL Tarif haben. Für fremde kunden ist iPhone plus für 2,90 Euro monatlich. Die beiden Tarife sind identisch, nur als DSL Nichtkunde zahlt man 2,90 monatlich, hat 100 Freiminuten monatlich ins Festnetz und 1 Jahr Mindestvertragslaufzeit.
     
  11. pseudonymer

    pseudonymer Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Freenet iPhone Plus kostet in der Tat 2,90 Euro/Monat Grundgebühr. Dafür bekommst du aber auch eine persönliche Rufnummer, die es bei United Internet (1&1, GMX) nicht gibt.

    Alternativ kann man auch Freenet iPhone Fun benutzen - ohne Grundgebühr und dann auch ohne persönliche Rufnummer.

    Ein Vorteil von Freenet gegenüber den meisten anderen VoiP-Anbietern ist es, dass man darüber auch die gängisten Sonderrufnummern (0137, 0180, 0190, 0700, 0800, etc.) erreichen kann - man also abgesehen von den Notrufnummern gar keinen separaten Festnetzanschluss mehr braucht.

    Ob es ansonsten vorteilhafter ist, bei Freenet oder bei United Internet einen VoiP-Account zu haben, ist zum Großteil auch einfach Geschmackssache.
     
  12. pseudonymer

    pseudonymer Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Wer sich die 2,90 Euro sparen möchte, kann ja kostenlos DSL-Kunde bei freenet werden, indem er den grundgebührenfreien Tarif freenetDSL free_1GB als DSL-Wechsler bucht.
     
  13. Marius974

    Marius974 Guest

    TWELVE hat dir die Antwort ja schon gegeben. Du musst nur einen Code davorwählen: "*12#" - Handbuch unter "Wählen extern" steht mehr ;)
     
  14. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Aber nicht, wenn man einen Anschluß bei Versatel hat ;)
     
  15. pseudonymer

    pseudonymer Mitglied

    Registriert seit:
    4 Jan. 2005
    Beiträge:
    400
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Du kannst den Tarif auch buchen, wenn du deinen Anschluß bei Versatel hast. Du kannst ihn nur nicht nutzen. Aber da er eh nix kostet...

    PS: Für das Nutzen von iPhone fun ist es nicht erforderlich, über Freenet mit dem Internet verbunden zu sein.
     
  16. Rovin

    Rovin Mitglied

    Registriert seit:
    8 Jan. 2005
    Beiträge:
    343
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist gut. Damit könnte man die 2,90 monatlich umgehen. 100 Minuten monatlich ins deutsche Festnetz brauche ich nicht, weil ich in den nächsten Tagen die voice flat bekomme. Dann werde ich VoIP nur für Auslands- und Mobilfunkgespräche nutzen, da billiger als bei Versatel.
     
  17. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    schön, daß Ihr Euch einig seid, dann sind wir ja jetzt genau bei dem Punkt angelangt, den ich schon vor 6 Postings beschrieben habe:

    Es scheint nämlich - DSL-Kunde hin oder her - keine Möglichkeit zu geben, den Tarif überhaupt zu bestellen.
    Zumindest habe ich keine gefunden, man möge mich korrigieren, wenn ich irre.
    Ich wollte das nur mal so am Rande erwähnen, eigentlich betrifft es mich nicht wirklich, denn Nikotel macht mir grad meine Portierung, und wenn das alles klappt, haben sie nen Stein bei mir im Brett, da sind mir 0,7 ct Unterschied dann egal. Ich hab noch was anderes zu tun, als Tarife sortieren ;-)
     
  18. Kintac

    Kintac Neuer User

    Registriert seit:
    15 Jan. 2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh Gott, was habe ich mit meinem Posting nur angestellt :oops:

    Danke für Eure Antworten :)