FVG318 und nfon

Der_Steffen

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

ich kriege ne Krise, weil folgendes passiert ist:

Habe bei nfon eine virtuelle Telefonanlage. Diese funktionierte bis zum 16.09.2010 auch gut. Auf einmal passierte folgendes:

Eingehende Telefonate funktionieren einwandfrei. Kein Knistern oder sonstiges.

Ausgehende funktionieren nicht, dass heisst das Telefonat kommt zustande, der Gesprächspartner hört mich aber ich ihn nicht. An der Firewall wurde nichts geändert. Ich verstehe nicht, warum das Problem nun auftritt. Lt. nfon soll es an der Routerkonfiguration liegen (klar, was sonst)

Ich verwende ein Aastra 6730i und ein Netgear FVG 318 von Netgear. Bandbreite ist mehr als genug da (Up- wie auch Download).

Kann mir jemand helfen, wie genau der Router konfiguriert sein muss ?

Übrigens: Das Softphone von Nfon funktioniert einwandfrei.

Vielen Dank

Der Steffen
 
G

gandalf94305

Guest
Klingt nach dem SIP-ALG. Schau mal nach der Firmware-Version und upgrade auf die aktuellste Version. In der 3.0.6-29 (oder so ähnlich) sollte ein Häkchen zu setzen sein, um den SIP-ALG abzuschalten.

--gandalf.

PS: Und verwende mit dem Netgear bitte keine STUN-Einstellungen. Der Router hat symmetrisches NAT.
 

Der_Steffen

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, ähem, also die letzte Firmware, die ich kriegen konnte war die Version 2.1.2-67R. Die ist installiert, aber ein Häckchen SIP ALG finde ich nicht. Oder übersehe ich den ?

Und wie deaktiviere ich STUN ?
Update: Stun habe ich auf der Konfig-Seite von Nfon deaktiviert

Ich glaube ich brauche mehr Hilfe als ich dachte ......

Vielen Dank

Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gandalf94305

Guest
Ah... kleiner Lesefehler meinerseits. Sorry :) Dann hast Du wohl die neueste Firmware und ob es SIP-ALGs gibt, kann ich Dir dann nicht sagen.

STUN ist im VoIP-Telefon abzuschalten.

--gandalf.
 

WD3D

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo,

wie viele Endgeräte sind denn im Einsatz?
Betrifft das Problem alle Endgeräte? Falls ja, sind es alle die gleichen Modelle?
Wie verhält sich das bei internen Calls (also Anruf von der einen Nebenstelle auf die andere?)

Zum Thema Stun. Das deaktivierst Du im nfon Portal.

Router wurde bereits neu gestartet?

Klingt nach dem SIP-ALG. .
Hallo gandalf94305,

ein SIP ALG ist in der Tat möglich.
Mir geht nicht ganz auf warum es zuvor dann nie Probleme gab...

Das Problem sollte sich dann mit einem restart des Routers lösen lassen, oder?

Bei Netgear kann man den SIP ALG soweit mir bekannt nicht ohne weiteres abschalten.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
G

gandalf94305

Guest
Gute Frage... vielleicht hat sich ja etwas bei nfon geändert. Ich hatte jedenfalls mit meinem Netgear immer mit SIP-ALGs Probleme und in der alten Firmware ließ sich dies per Telnet-Login auf die Console des Routers und manuelles Abschalten tatsächlich beheben. In der neuen 3.x Firmware gab es das zunächst nicht und wurde erst kürzlich eingeführt. In der aktuellen Firmware meines Routers läßt sich dies auch per GUI nun abschalten.

Sollte es tatsächlich um SIP-ALGs gehen, dann sollte ein Wireshark-Mitschnitt dies klären können. Dann sollte man bei dem Netgear-Support nach einer Beta-Version fragen, die ohne SIP-ALG läuft.

--gandalf.
 

szyslak

Neuer User
Mitglied seit
28 Jun 2010
Beiträge
5
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die meisten SIP ALG´s die ich kenne ändern die Header nicht so ab das das Antwortpaket vom Server zu dir durchkommt.

Deshalb ist das Problem nur einseitig

Bitte mal SIP ALG ausschalten
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Steffen

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, nun zu den Fragen:

Das ist das einzige Endgerät was ich (noch) habe. Das was mich stört an der Sache ist, dass es bis vor ca. einer Woche noch ging.

STUN habe ich deaktiviert auf nfon - Seite. Danach startet das Telefon neu. Es scheint soweit alles richtig zu sein. Den Router habe ich jetzt so konfiguriert, dass nichts nach aussen geblockt wird.

Den Telnet Vorschlag fand ich ganz gut, allerdings komme ich mit den admin Zugang nicht ran. (Login incorrect)

Was meint ihr: Würde es was bringen mal testweise den von nfon empfohlenen Router Linksys WRT54 reinzuhängen, um mal zu gucken ?

Gruss

Steffen
 
Zuletzt bearbeitet:

Der_Steffen

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi,

also jetzt raffe ich garnichts mehr:

Ich habe irgendwo gelesen, dass es speziell bei diesem Router sehr sinnvoll ist, die Firmware auf 1.0.49 zu downgraden. Gesagt getan. Kurz die Zugangsdaten eingegeben und es funzt auf Anhieb. Ist ja ersteinmal gut, aber jetzt kommts: Unter Rules sind die so häufig beschriebenen SIP ALG. Der Haken ist nicht drin. Die Bezeichnung der Checkbox ist "Disable SIP ALG". Daraus schliesse ich, dass die SIP ALG NICHT deaktiviert sind. Also Haken reingemacht und ...... es geht nicht mehr. Haken wieder reingemacht und es geht.

Sehr merkwürdig. Weiss da jemand Rat ?
 
G

gandalf94305

Guest
Die Netgear SIP-ALGs sind dazu da, mehrere SIP-Endgeräte im LAN hinter einem NAT-Router (der auch noch ein symmetrisches NAT verwendet) zu unterstützen. Das ist zunächst mal löblich, aber funktioniert nicht mit allen Endgeräten aufgrund der Art und Weise, wie Netgear die Pakete umschreibt.

Es werden nämlich die RTP-Datenströme eingehend umgeschrieben als vom Router kommend (ein Wireshark-Trace sollte dies belegen können), was dazu führt, daß das Endgerät einen Datenstrom bekommt, der nicht von der Gegenstelle stammt, mit der gerade die SIP-Session besteht. Das Endgerät weist damit den eingehenden RTP-Datenstrom ab und man hört eingehend nichts mehr. Abgehend werden die Pakete korrekt verschickt.

Dieses Problem habe ich bereits mehrfach in verschiedenen Firmware-Versionen meines FVX538 feststellen können. In 2006 trat das schon auf und mit der damaligen 1.6.x Firmware war es abzuschalten. In diesem Thread ist mir das auch neuerdings mit meiner COMmander Basic.2 passiert. Die Lösung war jeweils (wie auch schon in den früheren Versionen) die Abschaltung des SIP-ALG. Leider gelang bei der 3.0.5-Firmware das nicht mehr, da die entsprechende Option weder per telnet, noch per GUI zu konfigurieren war. Die Entwickler von Netgear haben das einfach in die Firmware aufgenommen und permanent eingeschaltet.

Das Problem mit den ALGs ist nun, daß manche Geräte in der Tat damit korrekt zurechtkommen und ohne SIP-ALG nicht richtig arbeiten. Bei Netgear würde ich jedoch auch nicht davon ausgehen, daß "Disable SIP ALG" mit gesetztem Häkchen nicht den SIP-ALG abschaltet und ohne diesen einschaltet. Diese Funktionen wurden schnell in die Firmware aufgrund massiver Probleme mit den SIP-ALGs aufgenommen.

Daher mein Tip: egal, was nun wie was ein- oder ausschaltet - nimm die passende Firmware mit den passenden Settings und telefoniere :) Damit Du irgendeine Chance auf Behebung der Probleme in neueren Firmware-Versionen hast, informiere auf jeden Fall den Netgear-Support via Ticket über den Sachverhalt. Damit das qualifiziert erfolgen kann, empfehle ich die Erstellung eines Wireshark-Mitschnitts der SIP/RTP-Kommunikation als Nachweis und Grundlage für die Analyse.

--gandalf.
 

Der_Steffen

Neuer User
Mitglied seit
24 Sep 2010
Beiträge
6
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi, vielen Dank für Deine ausführliche Antwort. Ich habe den Eindruck, dass die Firmware mit sehr heisser Nadel gestrickt wurde.

Aber ein Phänomen habe ich noch festgestellt: Wenn jemand anruft, funktioniert es. Lege ich auf, und es ruft nach 5 sec wieder einer an, klingelt das Telefon nicht. Erst wenn so ca. 60 sec vergangen sind, dann klingelt es wieder.

Alles sehr merkwürdig.

Gruss Steffen
 
G

gandalf94305

Guest
Ich wiederhole mich ungern, aber das könnte damit zusammenhängen, daß im Telefon STUN aktiviert ist. Man darf bei den Netgear-Routern mit symmetrischem NAT in den Endgeräten im LAN hinter dem Router kein STUN aktivieren, da das zu Problemen führt. Recherchiere doch mal nach "symmetrisches NAT" und "STUN" in Deiner Lieblingssuchmaschine.

--gandalf.
 

WD3D

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2010
Beiträge
8
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
generell hast du Recht.

STUN wird im Portal deaktiviert und vida Provisioning auf das Telefon übertragen.

Soweit ich weiß ist durch das Provisioning sehr viel an Funktionen gesperrt.
Somit kannst Du es nur im Portal abschalten.
 
Zuletzt bearbeitet:
G

gandalf94305

Guest
Ah... .eine Provisionierung? Na dann würde ich doch nfon mal fragen, was sie denn an der Provisionierung geändert haben... denn das wäre der einzige veränderliche Punkt im System. Der Router hat sich ja wohl nicht verändert.

--gandalf.
 

Mr.Henry

Neuer User
Mitglied seit
9 Nov 2010
Beiträge
21
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Arghhh, nein, bitte nicht.

Der einzige Router von dem ich weis das er sicher geht ist die Fritzbox - und da am Besten eine ohne Telefon! Leider ist der SIP Standard eher nach dem Motto macht wie Ihr es meint und jeder macht es irgendwie anders.