.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

FW 2.29D: Erfahrungsberichte

Dieses Thema im Forum "Mitel (Aastra)" wurde erstellt von cupido, 27 Apr. 2005.

  1. cupido

    cupido Neuer User

    Registriert seit:
    6 Nov. 2004
    Beiträge:
    97
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,
    ich wollte mal hören wie die Anlage bei euch mit der 2.29D läuft.

    Bei mir sieht das ganze jetzt sehr gut aus.
    Verbindungsabbrüche sind ganz verschwunden und die Anlage resettet sich auch nicht mehr.
    So kann man die Anlage jetzt nutzen.

    Gute Arbeit DeTeWe !!!


    Viele Grüße


    Cupido
     
  2. traxanos

    traxanos Mitglied

    Registriert seit:
    15 Juli 2004
    Beiträge:
    486
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Bei mir scheint es auich so allerdings verwende ich die sogut wie nie.
    Das wird der Grund sein weshalb ich die bald verkaufen werde ;)
     
  3. ron

    ron Neuer User

    Registriert seit:
    5 Jan. 2005
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    2 Bugs ...

    Problems ...

    1. Kein Wiederanmeldung beim Sipprovider wenn das Netzwerkkabel der Anlage
    längere Zeit abgezogen oder der Switch,HUB, PC usw. mit dem die Anlage
    direkt verbunden ist längere zeit ausgeschaltet ist.
    2. ISDN Verbindungsabbruch alle 5 Min. wenn STUN Server Offline

    Optional angeregt ...

    1. Erweiterung bzw. Umbenennung der Funktion Notrufnummern ... (Um
    beispielsweise bei TFLAT Tarifen keine Ortsgespräche über SIP zu routen)
    Die Anzahl der einzutragenden Notrufummern auf mindestens 10 bitte erhöhen

    2. Callback Funktion

    3. Faxunterstützung über SIP ... Viele "Billig ATA Adapter" können dies,
    warum die OC31 nicht ... Dies wird in Zukunft ein KO Kriterium für mich
    werden ... Keine Faxunterstützung -> dann ist die Anlage für Smalloffices
    unbrauchbar