Gebuehrenansage-Skript

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Moin.

Besteht Interesse an einem Skript, dass prinzipiell in der Lage waere, anhand der gewaehlten Telefonnummer die anfallenden Gebuehren (je nach Provider pro Minute oder pro Sekunde) vor dem Anruf ansagt? Zwar hat Sipgate durchblicken lassen, dass sie dieses Feature selbst umsetzen wollen, aber das Skript liesse sich ja durchaus auch fuer andere Provider nutzen.

Da es aber eine Heidenarbeit ist, die "Datenbank" mit den verschiedenen Vorwahlen runterzutippen (ich habe eine 33seitige Vorwahlliste, die auch die Mobilfunknumern weltweit umfasst), tue ich mir das glaube ich nur an, wenn auch Interesse an so einem Skript besteht :)

Ciao, Mike
 

thorsten.gehrig

Mitglied
Mitglied seit
14 Jun 2004
Beiträge
490
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hey - gute idee.
allerdings ist das pflegen einer solchen liste glaube ich kaum möglich.
mann müsste schauen ob man nicht an die infos von www.teletarif.de oder so ran kommt...

ich hätte schon interesse.
wenn man die informationen dann schon zur verfügung hat könnte man ja noch ein LCR mit IVR basteln - also sowas wie
"bitte drücken sie die 1 wenn sie ein kurzes gespräch führen möchten" (-> anbieter mit sekundentakt) "oder die 2 für ein längeres gespräch" (-> anbieter im 30/60 takt)....

das ko-kriterium ist aber die impotierbare tarifdatenbank (oder onlineabfrage).

gruß
thorsten
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Mein bisheriger Plan ist folgender:
Das Ansageskript soll seine Informationen aus einer AstDB-Datenbank beziehen. Es wird wahrscheinlich die Vorwahlpattern in den ISO-Countrycode uebersetzen (z.B. de fuer Deutschland) und noch eine Unterscheidung zwischen Festnetz und Mobilfunk treffen.

Soweit ich AstDB bisher durchschaut habe, werden verschiedene Tabellen ("Family") unterschieden, also kann man pro Provider eine Family nutzen (das waere dann hilfreich fuer die spaetere Realisierung eines LCR-Skriptes).

Die Gebuehren-Informationen muessen ja auch irgendwie in die Datenbank kommen. Dazu gibt es ein separates Skript, dass diese Daten aus einer CSV einliest und dann die Datenbank anlegt bzw. aktualisiert. Und es wird ggf. ein weiteres Skript benoetigt, dass die von den jeweiligen Providern angebotenen Gebuehreninformationen in das passende CSV-Format "umwandelt". Bei Sipgate muss man dazu die entsprechende Webseite parsen - ich habe dort angefragt, die Liste gibts wohl (fuer uns) in keinem anderen Format als diesem.

Fuer andere Provider muss dann "nur" noch ein passendes Importskript geschrieben werden, um die Informationen in die Datenbank packen zu koennen. Prinzipiell liesse sich das auch fuer die Informationen von Teltarif realisieren - ich meine, ich haette dort vor Ewigkeiten schonmal angefragt, ob man deren Daten nicht fuer ein solches LCR-Projekt verwenden koennte, und sie haben prinzipielle Bereitschaft fuer eine Zusammenarbeit signalisiert. Das koennte man dann, wenn es soweit ist, ja nochmal angehen.

Die Hauptarbeit wird aber sicherlich erst einmal, das AGI-Skript fuer die Ermittlung der Gebuehren aus der Datenbank zu schreiben. Eine andere Idee waere, das "Interface" zur Datenbank (und auch den Gebuehrenimport) durch ein C-Programm zu realisieren, das dann beispielsweise mit SQLite arbeiten koennte. Das waere deutlich performanter als ein reines Shellscript und vermutlich auch flexibler... muss ich mir am Wochenende nochmal durch den Kopf gehen lassen.

Ciao, Mike
 

fabe

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
also ich hätte ne db, mit vorwahlen, land und bezirken aus deutschland, Österreich, schweiz und usa. jeweils auch unterschieden nach Festnetz & Mobil (nicht usa)...
bestände daran intresse? (ist aus regtp daten der entsprechenden ländern entstanden...)
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@fabe: Das heisst, Du haettest eine Liste mit Vorwahlen fuer einzelne Staedte, z.B. 0228 fuer Bonn, 0221 fuer Koeln, 040 fuer Hamburg, und so weiter? Hmm, ja, das waere spaetestens dann wirklich interessant, wenn man LCR nicht nur landesweit einrichtet, sondern auf die einzelnen Ortsvorwahlen runterbricht (sprich: es wird nicht nur erkannt, dass der Anruf z.B. innerhalb von Deutschland liegt, sondern auch, wohin er in Deutschland geht).

In welchem Format liegt die Datenbank denn vor? Bzw. wie koenntest Du sie ggf. exportieren?

Ciao, Mike
 

fabe

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
nen datensatz schaut so aus: 202, Wuppertal, F, DE, DEFE
(F) für festnetz und DEFE ist unsere Tarifsbezeichnung. (Deutsches Festnetz).
Das ganze kann ich einfach als csv exportieren...
wobei die usa daten noch etwas anders vorliegen.. die muss ich erst noch integrieren, habe ich aber auch bereits als csv.
 

fabe

Neuer User
Mitglied seit
13 Jul 2004
Beiträge
72
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ist unterwegs...
 

L.Oertel

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2004
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wir sind sowas auch am basteln ;) aber ich denke nur mit stern vor der nummer oder sowas - weil bei jedem gespräch ist dann doch zu umständlich oder ? grade bei viel de festnetz ?
 

allesOK

Mitglied
Mitglied seit
24 Mai 2004
Beiträge
732
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Das kann dann ja jeder machen wie er es braucht
 

L.Oertel

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2004
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ja ich meinte mit PURtel.com direkt als dienst.

auch mit einer vorwahlliste könnte ich evtl. aushelfen - zwar nur mit unseren Tarifen - aber halt weltweit mit allen (ohne gewähr auf 100%ige vollständigkeit) vorwahlen / subvorwahlen
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Die Vorwahlliste waere schonmal ein Anfang. Ich habe eine Website entdeckt, bei der man die Informationen wohl fuer Privatgebrauch rausziehen koennte - ist halt nur sehr umstaendlich und umfangreich, beispielsweise gibts fuer Deutschland ueber 6000 Eintraege.

Das Problem bei den Tariflisten der verschiedenen Anbieter ist, dass sie in der Regel nur "Land Festnetz" oder "Land Mobilfunk" angeben. Deswegen braucht man eine gute Datenbank, mit der man bestimmen kann, ob eine gewaehlte Rufnummer nun eine Festnetznummer, eine Mobilnummer oder vielleicht auch ein Mehrwertdienst oder eine gebuehrenfreie Nummer ist. Und das ist dann schon ein ziemlicher Brocken...
 

zorg

Neuer User
Mitglied seit
17 Aug 2004
Beiträge
34
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
was ist mit den mitgelieferten datenbanken von isdnlog?

in meiner debian inst zu finden unter /usr/share/isdn/

martin
 

L.Oertel

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2004
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ich könnte das format:

'Land' 'VOrwahl' 'subvorwahl' anbieten

beispiel: Deutschland D1 0049 171
Deutschland D1 0049 170
...
 

otaku42

Admin-Team
Mitglied seit
26 Mrz 2004
Beiträge
1,670
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Wichtig waere, dass man einfach zwischen Festnetznummern und Mobilnummern unterscheiden kann (ohne die Bezeichnungen der Mobilfunk-Netzbetreiber zu kennen). Schoen waere, wenn die Datenbank nicht nur Deutschland und die angrenzenden Laender, sondern komplett alles, was per Telefon erreichbar ist, enthielte. Trifft das auf Deine Daten zu, L.Oertel? Wenn ja, dann waere es wirklich genial, wenn Du die zur Verfuegung stellen koenntest.
 

L.Oertel

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2004
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ohne Anspruch auf 100%ige Vollständigkeit,
aber hier sind mal alle die ich habe

die 00 fehlt bei der landesvorwahl (wird international auch ohne doppelnull gehandelt ) - kann ich aber hinzufügen auf wunsch - oder in nen dialplan rein. wenn in der dritten spalte nix steht heisst das, dass alle subvorwahlen ausser die extra ausgewiesenen gelten.
besipiel für deutschland:

Deutschland Festnetz;49; ; --> heisst alles ausser eben 0800,01x, etc.
 

Anhänge

L.Oertel

Neuer User
Mitglied seit
3 Mai 2004
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
wenns die zeit zulässt - bin ich für derartige spielerein auch meist offen ;)
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jo - meistens nachts ab 2 Uhr :wink: kann ich nur bestätigen.
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,374
Beiträge
2,033,373
Mitglieder
351,966
Neuestes Mitglied
Pisapiau