[GEKLÄRT - aber Verbesserungsmöglichkeit?] Wie geht die Rufumleitung beim SNOM?

nitana

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
hat jemand die rufumleitung am snom190 hinbekommen???, ich möchte meine ankommenden rufe auf ein sip ziel im internen netz umleiten z.B. auf einen Sipura, geht so etwas?

nitana
 

Rocky512

IPPF-Promi
Mitglied seit
2 Mai 2004
Beiträge
3,469
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
[FRAGE] SNOM 190 und Umleitung

Hallo SNOM -User

In der Web-Konfig vom SNOM 190 gibt es unter Präferenzen den Punkt
Umleitung . Hat jemand diese Funktion schon erfolgreich getestet ?

Hab es mal mit meinem Sipgate-Account probiert.
Aber leider ohne Erfolg. :(
Beim Anruf auf der betreffenden Sipgatenummer klingelt das SNOM die eingestellte Zeit und dann kommt sofort besetzt.
Es wird allso nicht an die eingetragene Nummer umgeleitet.(Guthaben ist da )



In der Anrufliste bei Sipgate steht der Anruf unter "verpasste Anrufe"

In der Anleitung ist leider nicht viel dazu zu finden :(

Wird für die Umleitung der angerufene Account oder der unter "ausgehende Identität" eingetragene verwendet ?

Danke für Hinweise und Erfahrungen.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Habe mal beide Threasds zusammengeführt, da sie das gleiche Problem betreffen.

Habe es auch gerade versucht und dabei mal blueSIP (2 blueSIP Accounts) als Testobjekt herangezogen um auszuschließen, dass Probleme wie z. B. "Proxy Authentification Req" (Nikotel, Web.de) auftreten können. Verwendet werden zwei SNOM 190 Telefone.

Bei Einstellung auf "Immer" klappt es weder mit der Eingabe

004989721010.....
089721010.....
<sip:bluesip/[email protected]>
<sip:[email protected]>
bluesip/[email protected]
[email protected]

Es kommt nur ein Besetztzeichen beim Anrufer aus dem Festnetz.

Stelle ich auf "Nach Zeitüberschreitung" und gebe bei Zeit z. B. 5 ein, dann klingelt es zwar zunächst am erstangerufenen SNOM, nach 5 Sekunden wird dann wohl auch versucht weiterzulteiten, denn dann hört der Anrufer aus dem Festnetz wieder nur ein Besetztzeichen.
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Bei mir klappt es auch nicht.Laut SNOM Hotline liegt es am VOIP Provider ,der Umleitungen nicht zulässt. Es ging weder mit GMX, SipSnip, Sipgate, Nikotel noch Purtel. Ich glaube diese Funktion ist nur Atrappe.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hm, gibt es dann überhaupt einen Provider mit dem das funktioniert?
Es wundert mich aber schon ein wenig. Gerade Weiterleitungen auf eine SIP URI müssten aber doch möglich sein, so dass das SNOM nur als Vermittlungsstation (so eine Art Bridge) funktioniert.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hier die Antwort vom Support:

das Telefon schickt einfach nur die Message raus "bitte versuche es unter dieser Nummer xyz". Dann sollte das anrufende Telefon automatisch einen zweiten Anruf nach xyz beginnen !

Das Telefon schickt den Umleitungsrequest an den Provider raus und
bekommt eine Bestätigung von ihm zurück. Es ist anzunehmen, daß der Provider solche Umleitungen verhindert, weil es hier zu Abrechnungsproblemen kommen kann. Wer bezahlt den umgeleiteten Call in obigen Szenario ? Wohl der ursprüngliche Anrufer, der kann aber gar nichts dafür, wenn der Angerufene eine Umleitung über eine eigene 0190er Nummer leitet...


Damit ist dann eigentlich klar, dass bzw. warum die Umleitung mit den öffentlichen Providern nicht funktioniert.
 

Tor

Neuer User
Mitglied seit
16 Apr 2004
Beiträge
37
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Obwohl die Argumentation von snom mit Abrechnungsproblemen nur Quatsch ist, stimmt es grundsätzlich was sie schreiben. Die Anrufweiterleitung des snoms funktioniert schon wie sie soll, die meisten Provider unterstützen aber das Feature nicht.

Gruß, Tor
 

nitana

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
wer sagt denn dass ich die Umleitung über den selben Provider möchte, ich habe ja im snom die Möglichkeit mehr als einen Provider einzutragen folglich kann die Umleitung über den nächsten Provider gehen und da gibt es ja keine Probleme mit der Abrechnung wenn einfach ein 2. Gespräch aufgebaut wird...., wie es z.B. die Fritzbox macht!


nitana
 

florianr

Aktives Mitglied
Mitglied seit
8 Nov 2004
Beiträge
2,356
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Was heißt denn jetzt geklärt? Ich wüßte auch gerne, ob ich einen eingehenden Anruf auf einen ATA (z.B. Fritz Box) im gleichen LAN umleiten kann.

Und wenn nicht mit dem SNOM, mit welchem anderen Gerät (ATA oder IP-Phone) würde sowas gehen?
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Es ist geklärt dass es nur dann geht, wenn ein VoIP-Provider dies macht/zulässt
 

Billy

Neuer User
Mitglied seit
6 Nov 2004
Beiträge
13
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Snom-User!

Hier mal eine gute Nachricht aus der Schweiz... Mit meinem Provider (www.e-fon.ch) funktioniert die Umleitung mit dem Snom 190 problemlos und in allen Varianten! javascript:emoticon ':)'

Ernst
 

dt

Neuer User
Mitglied seit
27 Okt 2004
Beiträge
101
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
[FRAGE] SNOM 190 - ankommende Gespräche immer umleiten

Ich will ankommende Gespräche auf eine andere Nummer umleiten. DIe Funktion beim 190 wäre ja "Pfeil rechts" drücken und dann unter "immer" die entsprechende Rufnummer eingeben. Nur leider funktioniert das nicht. Was für eine Nummer darf denn da nur stehen? EIne VoIP Nummer? Eine ganz normale Festnetznummer? Habs auch mit einer Festnetznummer probiert, die ENUM registriert ist, ohne Erfolg.
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Hatten wir das nicht hier schon?:
 

der_Gersthofer

Admin-Team
Mitglied seit
17 Apr 2004
Beiträge
3,585
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Ich muss den Thread doch noch einmal nach oben holen, denn beispielsweise der Intertex Router bietet ja diese Möglichkeit - unabhängig vom Provider. Dort kann ich es z.B. so einrichten, dass über PSTN eingehende Anrufe automatisch (immer) auf eine SIP URI weitergeleitet werden - also providerunabhängig.

Mit dem optionalen SIP Switch geht das sogar für jeden Account, vgl. SNAPSHOT

Also muss es doch theoretisch möglich sein, derartiges auch im SNOM zu realisieren (ist dann natürlich ein Verbesserungspunkt für die Firmware und ob das SNOM genügend Speicher hat)
 

Anhänge

Baracuda

Mitglied
Mitglied seit
12 Mrz 2005
Beiträge
230
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
aber es ist nicht möglich von einem voip provider zu einem anderen umzuleiten, so, dass der anruf gar nicht erst hierher kommt, also beim provider direkt?
 

nitana

Mitglied
Mitglied seit
6 Mai 2004
Beiträge
203
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
16
der_Gersthofer schrieb:
Ich muss den Thread doch noch einmal nach oben holen, denn beispielsweise der Intertex Router bietet ja diese Möglichkeit - unabhängig vom Provider. Dort kann ich es z.B. so einrichten, dass über PSTN eingehende Anrufe automatisch (immer) auf eine SIP URI weitergeleitet werden - also providerunabhängig.

Mit dem optionalen SIP Switch geht das sogar für jeden Account, vgl. SNAPSHOT

Also muss es doch theoretisch möglich sein, derartiges auch im SNOM zu realisieren (ist dann natürlich ein Verbesserungspunkt für die Firmware und ob das SNOM genügend Speicher hat)
Ja denke ich auch die AVM-Boxen machen es ja auch genau so.
nitana
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,339
Beiträge
2,032,973
Mitglieder
351,908
Neuestes Mitglied
emb