geklärt - Rufnummer unterdrücken bei ausgehendem Anruf

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Ihr Lieben, Ihr wißt ja gar nicht, wieviele hilfreiche Tipps ich hier schon gefunden habe über die Suchfunktion...

Diese eine Frage fand ich bisher nicht beantwortet:

Wie kann ich mit der Fritz Box Fon raustelefonieren, ohne meine Nummer im Einzelfall mitzusenden?

Zu Festnetzzeiten wählte ich *31# vorweg, das geht natürlich nicht mehr.

Kann mir jemand zur fallweisen Rufnummernunterdrückung helfen?

Danke Euch jetzt schon ! :D

Beli
 

supasonic

Admin-Team
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1,924
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo Beli,

Im Konfig-Menü der FBF kannst du CLIP deaktivieren:
Telefonieeinstellungen > Merkmale der Nebenstellen
 

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo supa,

das klappt leider nicht... vermutlich auch ein nicht erklärlicher Fehler bis zu irgendeinem Firmwareupdate. Ausserdem möchte ich es nicht generell, sondern nur FALLWEISE unterdrücken.

Da muss es doch ne *Nr#-Kombination geben oder sowas.....
 

supasonic

Admin-Team
Mitglied seit
9 Nov 2004
Beiträge
1,924
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
beli73 schrieb:
Da muss es doch ne *Nr#-Kombination geben oder sowas.....
Da sind von AVM nicht alle, die möglich sind, auch im Manual der FBF dokumentiert ...

BTW: Bei meiner Box (aktuelle Firmware) funktioniert das mit dem Häckchen im beschriebenen Menü -
und so 'ne grosse Mühe isses auch wieder nicht. Ausserdem merke ich mir nicht gern dutzende
kryptische Nummernkombinationen, nur um mein Telefon bedienen zu können ... :wink:
 

kossy

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24 Apr 2004
Beiträge
1,654
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
supasonic schrieb:
Ausserdem merke ich mir nicht gern dutzende
kryptische Nummernkombinationen, nur um mein Telefon bedienen zu können ... :wink:
Brauchst du doch nicht.
Du kannst doch die Kombinationen im Telefonbuch abspeichern und dann ganz einfach wieder abrufen!
 

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Brauchst du doch nicht.
Du kannst doch die Kombinationen im Telefonbuch abspeichern und dann ganz einfach wieder abrufen!
Ich würde sie mir gern merken oder abspeichern... wenn sie jemand kennt ??? *grins*
 

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Noch einmal kurz die Frage, es interessiert mich wirklich brennend:

Wie kann ich mit der Fritz Box Fon raustelefonieren, ohne meine Nummer im Einzelfall mitzusenden?

Zu Festnetzzeiten wählte ich *31# vorweg, das geht natürlich nicht mehr.

Kann mir jemand zur fallweisen Rufnummernunterdrückung helfen?
 

laber

Neuer User
Mitglied seit
2 Okt 2004
Beiträge
84
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Festnetz mit FBF:
*# *31#

VoIP:
Bei VoIP-Anschlüssen ist ausschließlich der SIP-Provider für das Übermitteln, bzw. Nichtübermitteln der eigenen Rufnummer zuständig. Bei web.de kann man es im Account selbst aktivieren/deaktivieren.

Hoffe, geholfen zu haben. 8)
 

fee

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2004
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hab da auch mal bei 1 & 1 nachgefragt, weil das bei mir auch nicht mehr geht.
Mit keiner Kombination !
@laber .....deine hab ich auch schon versucht, da kriege ich gleich nur dieses Besetztzeichen und fliege aus der Leitung.

Jedenfalls sagte mir der Support bei 1 und 1 kann man die Nummer nicht sperren, sie würden sie immer mitsenden, auch über Festnetz. :?
Tja, wenn ich mal fallweise sperren möchte, nehm ich halt gezwungenermaßen das direkt an den T-Net Anschluß angeschlossene Telefon dafür.

Gruß Fee
 

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich habe leider nur 1 Telefon und das finde ich den Hammer - ich habe eine Geheimnummer, die nicht jeder haben soll. Ich habe die gleiche Antwort bekommen von 1 und 1 und nun nochmals geschrieben - und zwar parallel dazu an avm. Mal schauen was dabei rauskommt.

Hier die Antwort von 1 und 1 :

Der Benutzername für Internettelefonie per VoiceOverIP (VoIP) ist gleichlautend zu Ihrer Festnetz-Rufnummer.
Durch die Besonderheiten bei VoIP wird der Benutzername mit übermittelt.

Diese Funktion wird von 1&1 nicht aktiv beworben.
In diesem Zusammenhang besteht kein Anspruch auf Aktivierung und Deaktivierung.
Es handelt sich hierbei um eine globale Einstellung am SIP-Server.

Wünschen Sie keine Übermittlung dieses Benutzernamens, dann können Sie bei ISDN die VoIP Rufnummer
auf eine weitere Nebenstelle konfigurieren. Bei einem analogem Anschluss ist diese Möglichkeit nicht gegeben.

Ich wünsche Ihnen eine schöne Woche.
 

fee

Neuer User
Mitglied seit
4 Okt 2004
Beiträge
49
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
6
Hei Beli73,
Ich hab auch eine Geheimnummer, kenn also das Problem.
Wie wärs, wenn du dir ein Verteilerkabel für den T-Net Anschluß besorgst und eben doch ein zweites Telefon anhängst? Direkt an den T-Net Anschluß.
So hab ich es gemacht, so ein billiges kabelgebundenes Telefon vom Flohmarkt oder Ebay oder so besorgt.
Hat gleich 2 Vorteile: Ich sehe an der Nummer, wer mich anruft, was die Box bei Analoganschluß ja leider immer noch nicht überträgt und kann
fallweise meine Nummer unterdrücken.
Tja, auf das billigere VOIP muß ich da halt leider mal verzichten. :(
Ich hätt auch lieber alles in einem, aber geht halt nicht.
Ich hab da so an die knapp 20 Euro inverstiert und jetzt meinen Frieden. :p

Grüße Fee
 

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Heute kam von 1 und 1 auf mein Bitten hin, mir NICHT mit einer Standardantwort zu antworten und das genauer zu erklären und evtl. einem Techniker weiterzuleiten exakt die gleiche Standardantwort zurück.

Mal gucken, ob ich noch verwertbare Infos bekommen --- irgendwann irgendwo.....

Da diese Information sich hinzieht, habe ich soeben das Merkmal bei der Telekom sperren lassen. Anruf: Freitag abend. Schaltung: spätestens am Montag ! Ausnahmsweise mal Service und Freundlichkeit kombiniert mit Tempo. Ich hoffe, dass das Merkmal dann auch wirklich raus ist.
 

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hier die Antwort des AVM Supports (wow... DAS nenne ich eine Antwort!)

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Ihre Rufnummer zu Ihren Gesprächspartnern übertragen wird, Sie dies
jedoch nicht wünschen, so stellen Sie bitte zunächst ob, ob
Internettelefonate und/oder Festnetztelefonate betroffen sind.

Diese Feststellung ist extrem wichtig, da die Übertragung der Rufnummer zur
Gegenstelle immer von genutzten Netzbetreiber realisiert wird.

Sie können höchstens (bei einem ISDN-Anschluss) die CLIR-Funktion in der
FRITZ!Box Fon (WLAN) nutzen, womit Sie dem Netzbetreiber aber lediglich den
Wunsch mitteilen, die Anzeige der eigenen Rufnummer bei der Gegenstelle zu
unterdrücken. Ob dieser diesem Wunsch entspricht oder nicht, hängt jedoch
widerum von dem genutzten Netzbetreiber ab (so wird z. B. Ihre Rufnummer
bei der Anwahl einer Notrufnummer immer übertragen).

Erfolgt eine Übertragung der Rufnummer bei Festnetzverbindungen, so
schließen Sie das Telefon bitte direkt am Splitter an. Es wird nun
erwartungsgemäß ebenfalls eine Übertragung der Rufnummer erfolgen. In
diesem Fall wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Festnetzbetreiber.

Erfolgt hingegen eine Übertragung der Rufnummer bei
Internettelefonie-Verbindungen, so überträgt der genutzte
Internettelefonie-Anbieter vermutlich generell die Rufnummer des Anrufers
zur Gegenseite. In diesem Fall kann ich Ihnen nur empfehlen, sich direkt
mit dem genutzten Internettelefonie-Anbieter in Verbindung zu setzen und
bei diesem zu erfragen, ob eine Unterdrückung der Rufnummern geplant ist.

Aktuell übermitteln meines Wissens nach 1&1 und Sipgate permantent die
eigene Rufnummer bei der Internettelefonie zur Gegenstelle, wohingegen
Freenet diese permanent unterdrückt. Web.de bietet hingegen wohl auf seiner
Internetseite die Möglichkeit festzulegen, ob die Übermittlung oder
Unterdrückung der Rufnummer gewünscht ist.

Mit freundlichen Grüßen

(Name gelöscht) AVM Support
 

JSchling

Gesperrt
Mitglied seit
21 Sep 2004
Beiträge
1,543
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
ja die Antwort von AVM ist 100% OK und richtig :)
als Workaround fuer dein Problem wuerde ich dir raten als 2ten VoIP-Provider z.B. WEBde einzurichten (bei Purtel geht Rufnummernunterdrueckung im Premiumtarif, andere Anbieter weiss ich nicht) und eben ueber diesen 2ten VoIP Dienst rauszutelefonieren, wenn die Nummer nicht angezeigt werden soll. Kostet sogesehen ja nichts an Hardware (spart sogar das 2te Telefon - so in Bezug auf die Antwort von fee) und auch wenn es vielleicht nicht ganz so billig ist wie 1&1 (bzw WEBde waer das aber zumindest fuer Club-Mitglieder, muesstest du wissen ob das lohnt)
 

beli73

Neuer User
Mitglied seit
2 Nov 2004
Beiträge
35
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo JSchling - wow Dein Tipp war Gold wert. Ich bin eh schon bei web.de, von daher war die Einrichtung innerhalb einer halben Stunde erledigt und getestet... Wenn Du auch bei web.de bist, dann können wir ja mal kostenlos teleofnieren *lach*

Stimmt also, wer über web.de mit *#2 als Beispiel die zweite festgelegte Rufnummer zum raustelefonieren verwendet, kann mit EINEM Telefon anonym raustelefonieren !

Klasse , dieses Forum ist spitze und JSchling - ich möchte Dich heiraten *lach*
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Neueste Beiträge

Statistik des Forums

Themen
233,125
Beiträge
2,030,425
Mitglieder
351,480
Neuestes Mitglied
binakh