[Gelöst] Eigene Stapelverarbeitungsdatei?

FeGm

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hallo!

Ich habe mit Telenet zugriff auf meine 7170 und ich würd egerne fragen ob es möglich ist eine Datei zu machen, wo er die Befehle nach einander abarbeiten.

Also zb. so:
Code:
cd /var/
mkdir hallo
echo "hallo" > blabla.txt
Und wenn ich das jetzt in test.cfg speichere, welchen befehl muss in in die Console eingeben dmait er die Datei ausführt, also das amcht was da drinne steht?

Und wer weiss wie ich Dateien/Ordner im Dateisystem löschen kann?

Ich danke euch!
 
Zuletzt bearbeitet:

bodega

Aktives Mitglied
Mitglied seit
6 Jun 2006
Beiträge
1,980
Punkte für Reaktionen
2
Punkte
0
Du kannst eine Datei mit 'vi test.cfg' editieren und die Befehle eingeben.
Ausführbar machen mit 'chmod +x test.cfg' und mit './test.cfg' starten.
Unix-Referenzen gibts zu genüge. Einfach mal suchen...

FeGm schrieb:
Und wer weiss wie ich Dateien/Ordner im Dateisystem löschen kann?
Löschen würd ich erstmal lieber nichts ;). Man kann nur nach /var schreiben, der Rest ist Read-Only.

Und niemals vi benutzen, um sich Dateien unter /proc anzuschauen (oder war es /dev :confused:)!!!! Das gibt ganz schnell ein Recover... ich hab's zumindest nie gewagt...
 

FeGm

Neuer User
Mitglied seit
24 Nov 2006
Beiträge
11
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
ey danke das hab ich gesucht - Ich hatte gelesen das es sich bei Telnet um die BusyBox handelt, daher dahcte ic hdas man da auch nur befehle von der BusyBox eingeben darf... Und da gibt es sowas nicht...

Vielen Dank!
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,827
Beiträge
2,027,136
Mitglieder
350,902
Neuestes Mitglied
ichwillnurwasdownloaden