.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] FBF 7270: nach Änderung ar7.cfg Eingabe Startcode

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Modifikationen" wurde erstellt von Homer Simpson, 2 Dez. 2008.

  1. Homer Simpson

    Homer Simpson Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Südhessen
    #1 Homer Simpson, 2 Dez. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 4 Dez. 2008
    Hallo zusammen,

    seit gestern bin ich auf 1&1 DSL 16.000 Komplett umgestellt (im Ünbrigen völlig reibungslos!) und habe die FBF WLAN 7270 (Homerserver +) im Einsatz. Soweit habe ich die Modifikationen (FTP und dropbear) wieder installiert. Der Zugang (intern) mit putty funktioniert. Ein Problem bleibt allerdings. Wenn ich die ar7.cfg ändere, um auch von aussen den SSH-Zugang auf die Box zu haben, werde ich nach dem Neustart der FB zur erneuten Eingabe des 1&1-Startcodes aufgefordert. Ich breche den Vorgang dann ab und muß die vorher gesicherten Daten wieder einspielen. Sonst funktioniert der Internetzugang nicht (es fehlen zumindest die Zugangsdaten, der Rest wie bspw. die VoIP-Rufnummern scheint noch vorhanden zu sein). Die Änderungen in der ar7.cfg sind dann aber weg. Bisher habe ich die ar7.cfg von /var/flash/ nach /var/tmp/ kopiert, mit FTP downgeloaded, mit Notepad2 bearbeitet und in umgekherter Reihenfolge wieder zurückgespielt. Hat jemand das gleiche Problem gehabt und lösen können? Die Lösung mit dem virtuellen Interface, die ich bisher bei meiner FBF WLAN 7050 angewendet habe, funktioniert offensichtlich nicht mehr bei der FBF WLAN 7270. Oder gibt es hier auch eine Lösung?

    Änderungen der forwardrules (Einfügen am Ende):
    Code:
    "tcp 0.0.0.0:443 0.0.0.0:443 0",
    "tcp 0.0.0.0:22 0.0.0.0:22 0 # SSH";
    Vielen Dank für die Unterstützung!

    Gruß, Homer Simpson
     
  2. jojo-schmitz

    jojo-schmitz Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6 Mai 2006
    Beiträge:
    2,472
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    38
    Beruf:
    Informatiker
    Ort:
    Düsseldorf
    Könnte das daran liegen, dass Du die 'automatische Einrichtung durch Diensteanbieter' erlaubst?
    Schon mal mit The-Construct versucht? Die Portweiterleitung sollte auch über's WebInterface gehen, anscheinend aber nur nuch einen anschließenden Reboot.

    Tschö, Jojo
     
  3. Homer Simpson

    Homer Simpson Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Südhessen
    Hallo jojo-schmitz,

    ja, die automatische Einrichtung durch den Dienstanbieter ist aktiv. Könnte ein Ansatz für weitere Versuche sein. Kann ich die temporär abschalten, die ar7.cfg ändern und anschliessend wieder die autoamtsiche Einrichtung reaktivieren? Bleiben dann die Einstellungen der ar7.cfg erhalten oder werden die wieder vom Anbieter überschrieben?

    The construct habe ich schon für das virtuelle interface versucht. Da steht genau das drin, was ich auch bei mir in der debug.cfg eingetragen habe. Dann scheitere ich aber an den Einstellungen im Webinterface der Box.

    Danke, Gruß

    Homer Simpson
     
  4. Homer Simpson

    Homer Simpson Neuer User

    Registriert seit:
    10 Feb. 2006
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Beruf:
    Betriebswirt
    Ort:
    Südhessen
    Hallo,

    habe denke ich die Lösung gefunden. Danke an jojo-schmitz!

    Lösung: s. hier

    Gruß, Homer Simpson