.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] Problem mit Festnetz

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von p@t@r, 8 Dez. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. p@t@r

    p@t@r Neuer User

    Registriert seit:
    8 Dez. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo ich habe das Problem dass das Festnetz nicht geht (Anrufer hört Freiton, ich jedoch gar nichts), sobald ich das Festnetz wie unten aufgeführt, an die Fritz.Box anschliesse:

    Ich habe den TAE-Anschluss (analog) der Telekom bei mir im Keller.

    In diesen habe ich den Splitter (F-Codierte Buchse der TAE) gesteckt.

    Vom Splitter gehe ich über eine Hausverteilung über jeweils 2 Adern folgendermaßen in den 2. Stock:

    Vom DSL Port des Splitters auf eine RJ45- Dose im 2. Stockwerk (nur 2 Adern) - von dort über das mitgelieferte DSL Kabel der Fritz.Box auf die Fritzbox an den DSL Port – DSL funktioniert perfekt :)

    Vom TAE-F-Port des Splitters auf eine RJ45-Dose ebenfalls im 2. Stockwerk – von dort direkt über das mitgelieferte dunkelblaue 8adrige Kabel in den Festnetz-Port der Fritzbox – Festnetz funktioniert nicht :-(

    Stecke ich jedoch direkt an die RJ45-Dose im 2. Stock ein Analogtelefon funktioniert das Telefon per Festnetz.

    Nun meine Frage: Muss der „dicke“ TAE-Adapter doch benutzt werden? Bzw. Wird durch diesen Adapter die Belegung der Adern geändert?

    Über Eure Hilfe wäre ich echt dankbar.
     
  2. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,620
    Zustimmungen:
    25
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Erst einmal: Herzlich willkommen hier im Forum!
    Auch diese Frage wurde schon oft beantwortet. Die Suche hilft dabei fast immer ;)
    Um es kurz zu machen:
    Die Pinbelegung des RJ45-S0/Analoganschlusses der Fritz ist wie folgt:
    1 - Analog Amt
    2- leer
    3..6 - ISDN
    7 - leer
    8 - Analog Amt.
    Also klemme das Amt auf 1,8 der RJ45-Dose und schon klappt es :)

    Zu Deiner letzten Frage:
    Es soll Leute geben, die haben den Stecker auch einfach einmal geöffnet und nachgeschaut, wie die Belegung ist ;)
     
  3. p@t@r

    p@t@r Neuer User

    Registriert seit:
    8 Dez. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Novize,

    vielen Dank für die superschnelle Antwort :)
    Werde ich sobald als möglich probieren.
    Gebe dann kurz Bescheid.
    p@t@r
     
  4. p@t@r

    p@t@r Neuer User

    Registriert seit:
    8 Dez. 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ Novize

    Hat alles geklappt :D
    Vielen Dank nochmals...
    p@t@r
     
  5. wichard

    wichard IPPF-Promi

    Registriert seit:
    16 Juni 2005
    Beiträge:
    6,954
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Aachen
    Titel editiert, Problem gelöst, Thread zu.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.