.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] Probleme beim Starten/Installieren von Zaphfc

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von dominikde, 11 März 2005.

  1. dominikde

    dominikde Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    habe nun auf meiner alten Kiste ein Fedora Core 3 installiert und eine Sitecom-ISDN-Karte mit HFC-Chipsatz gefunden. Alles installiert, nach der Anleitung von Christopher Blog.

    Beim Ausführen von make loadNT erscheint nun folgendes:



    Code:
    "[root@localhost zaphfc]# make loadNT
    make -C /usr/src/linux-2.6 SUBDIRS=/bristuff-0.2.0-RC7k/zaphfc ZAP=-I/bristuff-0.2.0-RC7k/zaptel-1.0.6 modules
    make[1]: Entering directory `/lib/modules/2.6.9-1.667/build'
      Building modules, stage 2.
      MODPOST
    *** Warning: "zt_register" [/bristuff-0.2.0-RC7k/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_transmit" [/bristuff-0.2.0-RC7k/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_receive" [/bristuff-0.2.0-RC7k/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_ec_chunk" [/bristuff-0.2.0-RC7k/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    *** Warning: "zt_unregister" [/bristuff-0.2.0-RC7k/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    make[1]: Leaving directory `/lib/modules/2.6.9-1.667/build'
    modprobe zaptel
    insmod ./zaphfc.ko modes=1
    ztcfg -v
    
    Zaptel Configuration
    ======================
    
    SPAN 1: CCS/ AMI Build-out: 399-533 feet (DSX-1)
    
    3 channels configured.
    
    Notice: Configuration file is /etc/zaptel.conf
    line 146: Unable to open master device '/dev/zap/ctl'"
    Diese Warnings sind auch bei der Installation schon aufgetreten - wollte aber erst mal abwarten, wie es weitergeht.

    Hat jemand eine Idee?? Kernel ist 2.6, Sources sind vorhanden und installiert. Karte ist drin (wie kann ich überhaupt feststellen, dass die Karte erkannt wurde?).

    Über Hilfe wäre ich Euch sehr dankbar!

    Gruß
    Dominik
     
  2. Whoopie

    Whoopie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Okt. 2004
    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    3
    Punkte für Erfolge:
    18
    Hi,
    hab genau das gleiche Problem mit Debian und Kernel 2.6.8.

    Bei mir steht noch folgendes in der Syslog:
    Weiss auch keine Lösung.
    Bis denn,
    Whoopie

    PS: Hast Du die zaptel.conf in /etc mit der im zaphfc-Verzeichnis ersetzt?
     
  3. sion

    sion Neuer User

    Registriert seit:
    18 Sep. 2004
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Re: Probleme beim Starten/Installieren von Zaphfc

    Warnungen wie
    *** Warning: "zt_register" [/bristuff-0.2.0-RC7k/zaphfc/zaphfc.ko] undefined!
    sind egal und können ignoriert werden, ich bekomme die schon ewig. Die kernel tainted. Warnung ist genauso egal.

    Dominik, schick' uns doch mal deine /etc/zaptel.conf, vielleicht hilft sie uns weiter. Hast du zaptel installiert? Wenn nein, dann im Verzeichnis bristuff-0.2.0-RC7j/zaptel-1.0.6 mal ein "make install" aufrufen, dann werden die benötigten devices erstellt (auch /dev/zap/ctl).
     
  4. dominikde

    dominikde Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    da ich mit Fedora Core 3 irgendwie bei der Asterisk-Installation nur Probleme hatte, fand ich dann doch noch im Schrank eine alte RedHat 9 Version, mit nem guten alten 2.4.20er Kernel :)

    Im Moment sieht es ganz gut aus :) Bin gerade im letzten Step dabei Asterisk zu kompilieren.

    Hier mal zu meiner Vorgehensweise:

    1. Redhat 9 installieren mit dem Developer-Paketen und ganz wichtig den kernel-sources!

    2. Nach Neustart Netzwerkkarte einrichten und auf Funktionsweise testen.

    3. /etc/rc.local editieren und folgende Zeile am Ende einfügen
    export LD_ASSUME_KERNEL=2.4.20
    (eben mit der Version des Kernels)

    4. Link zu den Kernel-Sources einrichten:
    ln -s /usr/src/linux-2.4.20-8 /usr/src/linux
    ln -s /usr/src/linux-2.4.20-8 /usr/src/linux-2.4

    5. Und im Moment bin ich am Installieren ganz nach dem Tutorial von Christopher Blog.

    Jetzt mal abwarten! :eek:)

    Was mich aber momentan noch stört, dass meine ISDN-Karte nirgendwo angezeigt wird. Ich habe ne Sitecom DC-105 mit HFC-S Chipsatz.

    kudzu -p
    gibt folgendes aus (das muss die ISDN-Karte sein - wenn ich die nämlich rausmache, ist der Eintrag weg):

    class: OTHER
    bus: PCI
    detached: 0
    driver: unknown
    desc: "Unknown vendor|unknown device 182d:3069"
    vendorId: 182d
    deviceId: 3069
    subVendorId: 182d
    subDeviceId: 3069
    pciType: 1

    Hoffe, die Karte läuft nacher...

    Viele Grüße,
    Dominik
     
  5. dominikde

    dominikde Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also, nun fast am Ende angekommen will ich nun den zaphfc-treiber laden. Kompilieren hat soweit ohne Fehlermeldungen geklappt!

    Gebe also im zaphfc-Verzeichnis
    make loadNT
    ein, erscheint plötzlich:

    sync
    modprobe zaptel
    insmod ./zaphfc.o modes=1
    Spurious 8259A interrupt: IRQ 7

    ...und der Rechner hängt sich auf :-(

    Im /var/log/messages steht:

    Mar 13 19:09:18 localhost kernel: Zapata Telephony Interface Registered on major 196
    Mar 13 19:09:18 localhost kernel: PCI: Assigned IRQ 11 for device 00:0f.0
    Mar 13 19:09:18 localhost kernel: zaphfc: Sitecom Isdn 128 PCI configured at mem 0xc48da000 fifo 0xc1d38000(0x1d38000) IRQ 11 HZ 100

    und dann Ende! :-( Auf IRQ 7 liegt absolut nichts, der parl. Port liegt bei mir sogar auf IRQ5. Habe nur eine PCI-Karte und das ist die ISDN-Karte (die er ja erkannt hat, siehe Log) eingebaut.

    cat /proc/interrupts:

    CPU0
    0: 70368 XT-PIC timer
    1: 3 XT-PIC keyboard
    2: 0 XT-PIC cascade
    8: 1 XT-PIC rtc
    14: 14140 XT-PIC ide0
    15: 43853 XT-PIC usb-ohci
    NMI: 0
    ERR: 0

    Hat jemand noch eine Idee worand das liegen könnte?
     
  6. dominikde

    dominikde Neuer User

    Registriert seit:
    22 Okt. 2004
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Problem gelöst - Bios einfach mal wieder auf default zurückgesetzt und die Einstellungen überprüft - danach ging es und mein Asterisk läuft! :)