.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[Gelöst] Sipgate zu Sipgate - verschiedene Codecs und HW

Dieses Thema im Forum "sipgate" wurde erstellt von ca.funke, 16 März 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ca.funke

    ca.funke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich würde gerne von Bonn nach Aachen (oder umgekehrt) telefonieren.

    Die jeweiligen SipgateNummern funktionieren abgehend wie ankommend ins und vom Festnetz.:)

    Nur zwischen den beiden klappt es nicht: Es ist immer besetzt. :(

    Jemand eine Idee? Sind noch irgendwelche Angaben nötig um das weiter zu verfolgen?

    Gruß und Dank,

    Christian.
     
  2. shaddow

    shaddow Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich bekomme heute auch keine Verbindungen hin. Selbst die Echotest-Nummer 021158007207 ist fuer mich nicht erreichbar. Anwahl geht, ich hoere aber nichts.
    Habe am Router und am Sipura nichts geaendert... Scheint ne Stoerung (mal wieder) bei Sipgate zu sein... Vorwahlbereich 0234 (Bochum)
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Also die interne sip-Nummer ist immer 7-stellig!
    Das ist die Nummer, die den ersten Teil deiner sip-Adresse bildet.
    Findest du in deinem sipgate-Kundecenter.

    Damit kann man dann sipgate-intern telefonieren!

    Aufpassen, dass dein Endgerät keine automatische Ortsvorwahl setzt!
     
  4. shaddow

    shaddow Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Selbst die 7 Stelligen internen Nummern funktionieren bei mir nicht mehr. Auch die 10000 Testnummer von sipgate ist nicht erreichbar. Nur eine web.de-Nummer kann ich erreichen und erhalte "Teilnehmer z.Zt. nicht erreichbar"...
    Am gleichen sipura 2000 haengt noch eine QSL-Fonie-Leitung die einwandfrei funktioniert...
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Also bei mir (02064) funzt alles! Intern sowie extern. :)
     
  6. ca.funke

    ca.funke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    die Situation ist unverändert, isf fange ich an zu vermuten dass ich hier was falsch mache.

    Es funktionieren nach wie vor auf beiden Nummern Anrufe ins/vom Festnetz. Sipgateintern geht's nicht. Sowohl mit der 7-stelligen SipgateNummer als auch mit der "normalen" Festnetznummer.

    @RudaNet: Eine automatische Ortsvorwahl ist nicht eingestellt, danke für den Hinweis!

    Wenn ich von Bonn nach Aachen anrufe ist besetzt.
    Von Aachen nach Bonn klingelt es scheinbar (=Freizeichen), aber das Bonner Telefon klingelt nicht. Auch ein Zeitgleiches abheben ergibt keine Verbindung.

    Hat jemand 'ne Idee?

    Gruß aus Irland,

    Christian
     
  7. shaddow

    shaddow Neuer User

    Registriert seit:
    6 März 2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @ca.funke : Habe heute auch noch die Stoerungen... Sipgate <--> Sipgate und Festnetz <--> Sipgate nichts zu hoeren. Das einzige, was recht gut funktioniert ist Sipgate <--> Web.de...
    Also sollte an den Einstellungen nichts bei mir falsch sein... Davon abgesehen hat vor 2 Tagen noch alles funktioniert und seit dem habe ich nichts geaendert... Der Support von Sipgate laesst auch zu wuenschen uebrig... Entweder sinnlose Testbausteine oder direktes ignorieren meiner Mails.
     
  8. ca.funke

    ca.funke Neuer User

    Registriert seit:
    17 Jan. 2005
    Beiträge:
    113
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo, habe das Problem nach 3 schlaflosen Nächten gelöst. Vielleicht hat ja jemand anders mal denselben Ärger, also:

    Problem war dass Sipgate zu Sipgate nicht ging, obwohl beide Seiten korrekt abgehend wie ankommend ins Festnetz telefonieren konnten.

    Der Einsatz unterschiedlicher Hardware auf beiden Seiten war der Schlüssel: Ein Grandstream ATA-486 und eine Fritz!Box. Der ATA war ausschliesslich auf den iLBC-Codec eingestellt. Die Fritz!Box klappert ein paar Codecs ab, jedoch genau den iLBC-Codec nicht.

    Diese Kombination führt dazu dass man besetzt erhält, was einen nicht gerade zu dem Problem hinführt...

    Verstehe gar nicht dass die Codecs nicht automatisch "übersetzt" werden.

    Gruß von der grünen Insel,

    Christian
     
  9. Moonbase

    Moonbase Mitglied

    Registriert seit:
    10 März 2005
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Krumbach (Schwaben)
    Codecs werden netzintern nicht "übersetzt" (das würde unnütz Rechenleistung brauchen), sondern ausgehandelt: In der Regel bietet der "Anrufer" dem "Angerufenen" eine priorisierte Codec-Auswahl an, und der Angerufene gleicht das mit seiner Liste ab. Der erste (oder beste) Match wird benutzt, ansonsten gibt es eine netzinterne Rückmeldung (hab die Nummer grad nicht im Kopf).

    Dumm ist nur, dass "echte" Endgeräte diese "Codec-Mismatches" oft nicht vernünftig melden – die Fritzbox macht z.B. eine Verbindung (denkt man) und dann hat man im Hörer eines Analog-Telefons nur Rauschen... bis die Verbindung dann getrennt wird.

    Softphones wie X-Lite sind da etwas cleverer und zeigen zumindest eine Fehlermeldung.

    In deutschen Netzen ist G711a "Pflicht", G726-32, G729 und GSM werden auch oft unterstützt, G723 oder gar G723.1 eher nicht so oft.

    In amerikanischen Netzen wird eher nach G711u codiert, iLBC und Speex sind noch recht üblich und G729 geht auch hin und wieder.

    Die beiden G711-Codecs sind die breitbandigsten, haben aber für PSTN-Gateways den Vorteil, dass sie nicht "übersetzt" werden müssen (entsprechen prinzipiell der "normalen" Signalisierung).

    Man sollte also sehen, dass man G711a udn G711u in jedem Fall unterstützt, alle anderen je nach Gesprächspartner/Land. Hier halte ich für D G726-32 und G729 für sinnvoll, international iLBC, und ggfs. noch GSM, obwohl fast alle GWs das übersetzen.
     
  10. Rocky512

    Rocky512 IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Mai 2004
    Beiträge:
    3,469
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Leipzig
    Na dann hat sich dieses Problem ja auch erledigt. War also keine Sipgate-Störung.
    Habe mal den Titel angepasst und ein "[Gelöst]" hinzugefügt und schließe den Thread, bei Bedarf einfach eine PN schreiben.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.