.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

[gelöst] Userabhängige Macros funktionieren nicht richtig

Dieses Thema im Forum "Asterisk Rufnummernplan" wurde erstellt von lo4dro, 8 Nov. 2004.

  1. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo.

    Ich möchte ISDN User die an einer zaphfc (ich habe zwei hfc-Karten) hängen verschiedene Rechte geben.
    Dafür hab ich in der zapata.conf context=isdn gesetzt


    Code:
    ; Zapata telephony interface
    ;
    ; Configuration file
    ;
    [channels]
    ;
    ;defaults
    switchtype = euroisdn
    overlapdial = yes
    language = de
    ;
    signalling = bri_net_ptmp
    pridialplan = local
    echocancel = no
    immediate = no
    ;setcallerid = (""<${CALLERIDNUM}>)
    usecallerid = yes
    ;
    group = 1
    context=isdn
    channel => 1-2
    ;signalling = bri_cpe_ptmp
    group = 2
    channel => 4-5
    
    In der extension.conf hab ich folgendes eingetragen:

    Code:
    [isdn]
     language = de
     exten => s,1,SendText(Ich waehle...)     
     exten => s,2,NoOP                   
     exten => _X.,1,Goto(user-${CALLERIDNUM},${EXTEN},1)
     exten => _X.,2,Goto(isdn-default,${EXTEN},1)
    
    [isdn-default]
     include => verboten
     include => default 
    
    [user-300]
     include => verboten
     include => default 
     include => sipgate-out
     include => amt
    
    an der NT-Karte hängt ein ISDN-Telefon mit der Nummer 300, an der TE Karte hängt meine ISDN-Anlage Nummern von 20-24.

    Nun möchte ich erreichen, das bei einer Wahl überprüft wird ob ich spezielle Regeln für die rufauslösende Nummern vergeben habe & wenn nicht das dan die default regel genutzt wird

    Solange ich von der 300 aus wähle funktioniert das ganze. Komm ich aber von der ISDN-Anlage dann wird die zweite Regel nicht ausgewertet.

    Beispiel:

    Telefon 300 ruft die 21 an.
    Die Regel "exten => _X.,1,Goto(user-${CALLERIDNUM},${EXTEN},1)" wirk. Es wird zum Macro "user-300" gesprungen.

    Kommt nun ein ruf über die TK-Anlage, also Telefon 12 ruft die 21 an.
    Wird die erste Regel ausgewertet. Da es keine Regel für user-12 gibt soll die zweite Regel genutzt werden

    exten => _X.,2,Goto(isdn-default,${EXTEN},1)

    Das geschied aber nicht.
    Wenn man von extern z.B. einem Handy die Nummer 21 anruft. Möchte die Regel ein eine user-017xxxxxx anspringen. Da es diesen nicht gibt soll Regel zwei greifen. Passiert genausowenig.

    Wie müssen die Einträge in der extension.conf aussehen?
     
  2. lo4dro

    lo4dro Mitglied

    Registriert seit:
    14 Okt. 2004
    Beiträge:
    656
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hab ein Lösung gefunden.
    Die Idee ist mir beim abschicken dieser Nachricht gekommen.
    Ich hab jetzt zwei verschiedene context in der zapata.conf vergeben
    Code:
    ; Zapata telephony interface
    ;
    ; Configuration file
    ;
    [channels]
    ;
    ;defaults
    switchtype = euroisdn
    overlapdial = yes
    language = de
    ;
    signalling = bri_net_ptmp
    pridialplan = local
    echocancel = no
    immediate = no
    ;setcallerid = (""<${CALLERIDNUM}>)
    usecallerid = yes
    ;
    group = 1
    context=isdn
    channel => 1-2
    ;
    signalling = bri_cpe_ptmp
    group = 2
    context=default
    channel => 4-5 
    
    Manchmal kommen die Ideen beim Schreiben.
    Wenn es andere, schönere Lösungen gibt würde ich mich freuen.