.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Gesprächspartner hört mich oft nicht..

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von dp.h, 22 Sep. 2008.

  1. dp.h

    dp.h Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    ich habe eine Fritzbox 7170 an meinem Unitymedia-Anschluss mit Telefon Plus (VoIP). Zusätzlich noch einen Sipgate-Account.

    Bisher lief immer alles super - jedoch habe ich seit einer Woche folgendes Problem:
    Manchmal hört mich mein Gesprächspartner nicht. Das passiert sowohl wenn ich angerufen werden als auch wenn ich anrufe. Jedoch gibt es zwischendurch auch Anrufe, die problemlos klappen.

    Nun kann es sein, dass das Ganze an Unitymedia liegt (denn mit Sipgate hatte ich die Probleme bisher nicht - jedoch nutze ich Sipgate auch etwas seltener)...

    Ich habe jedoch vor ca. 1 Woche ein Gigaset VoIP-Phone an meiner Fritzbox ausprobiert. Dieses hing an einem Devolo-Stromadapter-WLAN-Accesspoint (der auch eine Netzwerkbuchse hat) ... Nun ist meine Frage, ob es sein kann, dass dieser - auch wenn das Telefon seit einer Woche nicht mehr dran hängt - meine Fritzbox stören kann (Portkonflikte o. ä. )...
    Ich habe mich zwar schon bei UM beschwert, möchte jedoch einen Fehler meinerseits ausschließen :)

    Danke für Antworten.
     
  2. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Nicht UnityMedia ist dran schuld, sondern der Versuch hat wahrscheinlich die Konfig gestört und so hinterlassen.
    Also bleiben Dir zwei Optionen:
    1. Stick und alle Kabel für 5-15 Minuten ziehen, oder, wenn das nichts nützt,
    2. eine Recovery.
     
  3. dp.h

    dp.h Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also die Fritzbox habe ich schon resettet und alles neu eingestellt. Das Modem habe ich auch für 30 Minuten ausgezogen...

    Kann es daran liegen, dass auch dieser Power-Line-Adapter mit WLAN-Accesspoint resettet werden?

    Aber was genau kann da stören? speichert dann der Accesspoint (der ja über den LAN-Port an die Fritzbox angeschlossen ist) irgendwelcheh Ports, die er dann für sich reserviert und stört die Box? Das ist das einzige, das ich mir vorstellen könnte..!? Oder muss ich den Adapter anders konfigurieren?

    Ist es also nicht möglich ein SIP-Telefon an den Lan-Port anzuschließen?

    Fragen über Fragen.. :)=
     
  4. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Wie sind denn die Geräte alle angeschossen: 7170, Powerline, SIP-Telefon, Modem? Powerline mit WLAN (wieso WLAN nicht von der 7170?) sollte kein Eigenleben entwickeln, also auch keine Ports sperren.
     
  5. dp.h

    dp.h Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    also:
    Das WLAN der FB reicht nichit bis ganz nach oben. Darum ist an einen LAN-Port ein Powerline-Adapter angeschlossen und oben das Gegenstück als WLAN-Access-Point. Dort hängt dann z. B. ein Laptop dran und dort habe ich auch mal testweise ein VolP-Phone dran gehängt. Das hat auch eigentlich funktioniert...
    Irgendwie um den Zeitpunkt fingen dann auch die Probleme an ... Ich habe das Telefon aber schon nach einer Woche wieder abgeklemmt ... aber zwischendurch kommen diese Aussetzer immer wieder.
    Die Frage ist, ob dieser Accesspoint viell. selbst irgendwelche Ports verwaltet / freischaltet und da noch was im Argen liegt!?
    Oder ist es doch UM?
     
  6. loeben

    loeben IPPF-Promi

    Registriert seit:
    4 Okt. 2006
    Beiträge:
    4,263
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Beruf:
    Systemarchitekt
    Ort:
    im sonnigen Süden
    Es könnte sein, daß Du für VoIP over LAN-Port den STUN-Server eintragen mußt.
     
  7. dp.h

    dp.h Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das Telefon am LAN-Port hatte ich ja nur für 2 Stunden dran, um das Telefon für meine Eltern zu testen...
    Ich telefoniere über ein analoges Telefon, das an die Fritzbox angeschlossen ist... Die Frage ist halt, ob sich diese Power-Line-Adapter (+WLAN Accesspoint)-Konstruktion durch den kurzen Anschluss des LAN-Telefons so verstellt haben kann (Ports oder Firewall oder was auch immer), dass jetzt das Telefon an der Fritzbox (mit Unitymedia) nicht mehr funktioniert...!?

    Ich habe mal das ganze PowerLine-Ding entfernt und teste mal, ob die Probleme immer noch auftreten...
     
  8. dp.h

    dp.h Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    so - das problem trat auch auf, wenn das powerline-ding nicht angeschlossen war... einstellungen der fritzbox sind auch ok... verstehe das nicht...
     
  9. MalkoV2

    MalkoV2 Mitglied

    Registriert seit:
    29 Jan. 2006
    Beiträge:
    783
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich musste das für mich selber auch feststellen, dasich oftmals nicht gehört werde für ca. 10 Sek. (ohne Systemänderungen meinerseits) - und habs auch schon von einigen Kunden gehört in den letzten Tagen - so das das Problem sich derzeit zu häufen scheint. - Könnte also auch ein Problem bei einem oder mehren VoIP-Server oder Gateways/Routern sein.

    Weiß jemand, ob es da Software-Updates serverseitig gab, in den letzten Tagen?

    Mal sehen, was noch an Meldungen von anderen kommt.

    .
     
  10. dp.h

    dp.h Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #10 dp.h, 23 Sep. 2008
    Zuletzt bearbeitet: 24 Sep. 2008
    Mir wurde ja bei einem der ersten Gespräche gesagt, dass es viele Leute derzeit mit dem Problem gibt...
    Beim nächsten Gespräch wollte man davon nichts mehr wissen...

    Heute haben sie zum 10. Mal meine Leitung (die in Ordnung ist) gemessen und meinten dann, dass ich die 0900-Premium-Hotline anrufen sollte - die könnten tiefer ins System schauen... es wäre wohl wahrsch. ein UM-Fehler...

    Warum soll ICH dann die 0900 wählen? Und warum gibt es sowas überhaupt? Wenn es Probleme gibt, sollte ich nicht gezwungen sein, einen Premium-Dienst anzurufen... Das hat mich etwas geärgert...

    Jetzt rief mich noch einer an, der meinte, ich sollte die FB auf "Festnetzqualität" umstellen, nachdem mir vorgestern einer sagte, sie solle auf "automatisch" stehen... nun ja.. auch egal - denn der fehler tritt bei beidem auf...

    PS.. Heute (einen Tag später) hatte ein MA von UM einen tollen Lösungsvorschlag. Plötzlich war wohl mein Schnurlostelefon aufgrund der Strahlung Schuld. Dieses stehe besetimmt zu nah an der Fritzbox. Komisch nur,d ass die Fritzbox diese Allergie jetzt erst entwickelt hat :)
     
  11. vdm-w

    vdm-w Neuer User

    Registriert seit:
    27 Mai 2006
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Meine Erfahrung:
    Ich habe meine FBF 7170 gestern auf die Verson .57 "downgegraded" und seit dem keine Probleme mehr mit Gesprächsaussetzern!
    Denke mal, es hat mit der Version .59 zu tun...
    Gruß
    Martin
     
  12. dp.h

    dp.h Mitglied

    Registriert seit:
    3 Aug. 2008
    Beiträge:
    251
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab die Version 59 schon länger drauf und hatte vorher auch nie Probleme... Gestern waren bei mir aber auch kaum Probleme.. Heute ist es wieder einmal passiert...