.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

gewüns.VoIP-Vorw <> Rechnungsvorw.

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von Oschgar, 6 Okt. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Oschgar

    Oschgar Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    wie kann man dies bewerkstelligen. Die Rechnungsadresse ist die Firma, der Standort aber ist 400 Km weg. Hotline hat mir 2x geschrieben, das ich die Rechnungsadresse ändern soll und dann VoIP anmelden. Wollte es machen, aber da steht der Hinweis, daß alle Rufnummern usw. verlorengehen bei Adressänderungen. Also geht es nicht so weil ich ja wieder auf die Firmenadr. zurückstellen muß. Würde gerne die Tarife von 1&1 nutzen
     
  2. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Registriere doch einfach deine Festnetznummer von zu Hause!
    Da ist die Vorwahl egal und du kannst dann auch dort den Tarif nutzen!

    Anrufe kommen dann zwar weiterhin über Festnetz rein,
    aber hauptsache du kannst günstig telefonieren! ;)
     
  3. Oschgar

    Oschgar Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Es geht mehr um die Vorwahl. Es irritiert wenn man Bekannten eine Vorwahl gibt die 400 Km weg ist und mit der keiner was anfangen kann. Das liebste wäre mir wenn die Anrufer keine Vorwahl eingeben müßten.
    --------------------
    Gruß
    Oschgar
     
  4. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Also nochmal im Klartext:

    Dein Büro ist 400km weg, nun nun willst du eine VoIP-Nummer für zuhause, oder?

    Wenn ja, siehe oben!

    Eine neue reine Internet-Nummer aus deinem Heimatort wirst du nicht bekommen.
    Das geht eben nicht!
     
  5. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    meld dich doch VOIPmaessig bei GMX an. Da sind Telefonate zu 1&1 VoIP auch kostenlos und ansonsten sind die Konditionen gleich wie bei 1&1
     
  6. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Und welchen Sinn soll das haben, wenn er doch schon einen 1&1 Account hat?
    Sorry, aber: :gruebel:

    Ach ja, welchen Internet-Zugang benutzt du denn zu hause?
     
  7. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    nun da er nicht die Firmenadresse-Vorwahl nehmen will von zu hause (sonst gaebe es ja kein Problem) und damit die Nutzung von 1&1-VoIP wegfaellt - muss man halt als Fakt akzeptieren, dass 1&1 keine Vorwahlen aus anderen Staedten als der der Rechnungsanschrift zulaesst. Ich weiss garnicht, ob 1&1 Notrufe ueberhaupt weiterleitet, in der Fritzbox steht es eh auf Standart-Festnetz vorkonfiguriert, aber eben hierdrin sehe ich das Problem, sonst waer es 1&1 sicherlich auch egal
    und da macht es denn Sinn, dass man bei GMX VoIP problemlos nutzen Kann und keine Grundgebuehr hat, trotzdem aber die gleichen guenstigen Konditionen wie bei 1&1 nutzen kann.
    Von GMX aus kann man 1&1 VoIP kostenlos anrufen, also Telefonate von zu Hause zur Firma sind kostenlos
    falls man 1&1 VoIP-Flatrate nutzt, kann man diese auch von GMX aus ueber die Call-Through in der Fritzbox nutzen
    Viel mehr Moeglichkeiten sehe ich sonst nicht, wenn als Fakt steht, dass er A: nicht seine Firmenrufnummer vom Heimanschluss nutzen will und B: 1&1 die Nutzung einer anderen Vorwahl nicht zulaesst (was sogar nachvollziehbar ist)
     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Das ist alles richtig was du da schreibst!

    Aber nenn' mir doch mal einen Grund,
    warum ich auf den Firmenaccount nicht meine private Festnetznummer registrieren soll!

    Dann habe ich doch die gewünschte Ortsvorwahl!
    Und mir ist es eh egal, ob ich per VoIP oder Festnetz angerufen werde!
    Hauptsache ich kann die günstigen VoIP-Gebühren nutzen, oder? ;)

    Also wo soll jetzt das Problem sein?

    Ein reine VoIP-Rufnummer bekomme ich von GMX auch nur mit einer Flat!
    Also könnte ich dort ohne Grundgebühr auch nur meine Festnetznummer registrieren!
     
  9. Oschgar

    Oschgar Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    noch mal was zur Klärung. Bin auf (Dauer) Montage und dort schon etwas heimisch. Habe sogar DSL in Wohnung. DSL bezahlt aber die (Heimat) Firma (weil sie auch was davon hat). Ich möchte nun aber eine Vorwahl vom Montageort weil das ja irgendwie logisch ist, daß die Nummer wo ich lebe identisch mit meiner Vorwahl ist.

    Anmerkung: Betreff Notruf wäre es doch logisch die Vorwahl der Nummer zu nehmen auf die DSL geschaltet wurde und nicht die Nummer des Rechnungsempfänger! Da könnte ich ja auch verlange das der Notruf am Standort meiner Krankenkasse eingeht. (wegen der Abrechnung?)
     
  10. JSchling

    JSchling Gesperrt

    Registriert seit:
    21 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,543
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    jeep, das Routing der Notruf-Anruife ist wahrscheinlich nicht das Problem, denke, die kommen in der korrekten Polizeidienststelle raus, ABER die Polizei kann bei jedem Anruf ueber die Notrufnummer erkennen, WER da anruft, sprich wo der wohnt. Ist ja vielleicht mal noetig, wenn man eben nicht mehr sagen kann Guten Tag, mein Name ist..., sondern nur noch rumroechelt, oder so. Auf dieses Feature will die Polizei nicht verzichten, daher ist es absolut noetwendig, dass 1&1 diese Infos korrekt ausgibt, wenn du eine Notrufnummer waehlst. Anders gesagt, wenn du in deiner Heimat-Wohnung abkratzt, weill du eben nicht mehr hinbekommen hast wie 110 oder 112 zu waehlen und die Polizei/Krankenwagen ein Treffen vor deiner Firma, also 400km entfernt, macht waehrend du abnippelst, dann hat 1&1 ein grosses Problem :)
     
  11. abergdolt

    abergdolt Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Der Schlüssel heißt "separate Rechnungsanschrift". Diese muss händisch von der Rechnungsstelle (anrufen) eingetragen werden, ist nicht im ControlCenter sichtbar und nicht mit der im CC hinterlegten Kontaktaddresse identisch.
    Diesen Zusammenhang kennt leider nicht jede(r) Mitarbeiter(in) in der 1&1-Rechnungsstelle.

    Ablauf:

    1. Kontaktaddresse selbst ändern auf die Addresse mit dem gewünschten Vorwahlbereich (Achtung: bestehende VoIP-Nummern sind dann weg!)
    2. VoIP-Nummern anlegen
    3. Rechnungsaddresse ändern lassen, fünfmal den Zusammenhang zwischen separater Rechnungsaddresse, Kontaktaddresse und Vorwahlbereich betonen. Üblicherweise will die Rechnungsstelle dann ein Fax. Änderung per eMail bestätigen lassen.
    4. Nach der Änderungsbestätigung ist entweder die Kontaktaddresse geändert und die VoIP-Nummern weg - dann wieder weiter zu 1. Oder Ihr seit fast am Ziel...
    5. Auf der nächsten Rechnung steht die vorher durchgegebene Rechnungsaddresse - wenn nicht, dann wieder zu 3.

    Puuuh... fertig.
    Bei mir hat es bereits auf den zweiten Anlauf einwandfrei funktioniert :)
     
  12. Oschgar

    Oschgar Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das ist es genau!!! Danke

    Habe nach 10min (=10¤) das Gespräch mit der Hotline (Coldline - den fit waren die nicht) abgebrochen. Nach 5 min haben sie erst kapiert was ich wollte und dann hat er mir geraten per Mail das Problem zu regeln. Die haben mich aber erst zur Hotline verwiesen. Was ist das für eine Hotline, die angeblich nur die Daten ändern kann, die ich auch im Servicecenter ändern kann?
     
  13. abergdolt

    abergdolt Mitglied

    Registriert seit:
    6 Juni 2005
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Vorsicht, das war die technische Hotline, die kennt sich mit Rechnungsaddressen sowieso nicht aus. Was Du brauchst, ist die
    0180 500 10 06 - Mo bis Fr 08:00 bis 18:00.

    Die technische Hotline ist für Kunden, die T-DSL und die 1&1 Plus Flat haben, übrigens unter der 01805 000 415 zu erreichen. Erfahrungsgemäß verarzten die dort auch 1&1-DSL-Kunden - für 12 ct statt 99 ct...
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.