.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

gibt es eine alternative Transfer-Funktion ?

Dieses Thema im Forum "Asterisk Rufnummernplan" wurde erstellt von blacky, 14 Juli 2004.

  1. blacky

    blacky Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    Habe die normale Transferfunktion von Asterisk am laufen. Man drückt # und gibt dann die zielrufnummer ein, bei einem selbst ist das Gespräch dann sofort weg und bei der zielrufnummer klingelt es - geht da jemand dran hat der den ursprünglichen anrufer von mir.

    soweit so gut und so weit funktioniert es auch wie es soll.

    ABER: Bei meiner alten TK-Anlage ist das so, dass es bei der Zielrufnummer klingelt und wenn da jemand dran geht, ich denjenigen zunächst bekomme (der ursprüngliche Anrufer bleibt quasi geparkt) und ich kann demjenigen an der Zielrufnummer erstmal erzählen wer da was von ihm will usw. Und wenn ich auflege, erst dann bin ich raus und der "geparkte" Anrufer wird zur Zielrufnummer durchgestellt.

    ==> das finde ich WESENTLICH praktischer als die asterisk-transfer-lösung.

    ich weiß: mit #700 kann ich den nutzer parken und könnte dann die zielperson anrufen und dem sagen auf parkposition 701 wartet XYZ (funktioniert auch technisch soweit)- nur das finde ich ehrlich gesagt total umständlich (sowohl für mich, als auch für die zielperson).

    Gibt es eine Möglichkeit das mit Asterisk noch anders (am liebsten wie mit der alten TK-Anlage gehabt) zu realisieren ? Quasi ein Zwischending aus Transfer + Parken ?
     
  2. rwehrenberg

    rwehrenberg Neuer User

    Registriert seit:
    19 Juli 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Blacky, ich wäre ja schon froh, wenn bei mir die herkömmliche Transfer-Funktion ginge. Ich habe Asterisk mit 2 hfc - Karten und dem bristuff-Treiber laufen, an der einen Karte hängt ein ISDN-Telefon (ascom eurit), die andere hängt am internen s0-Bus einer Agfeo-ISDN-Anlage. Drücke ich nun während eines ext. Telefonats die #-Taste passiert gar nichts. Parke ich
    das Gespräch vorher, wähle danach einen internen Teilnehmer an der Agfo-Anlage an und drücke dann die #-Taste, bekomme ich eine Transfer-Meldung und werde aufgefordert eine Extension einzugeben. Jede
    Extension, die ich dann eingebe, wird aber als ungültig zurückgewiesen.
    Jetzt stellt sich mir die Frage, warum ich erst die Transfer-Funktion verwenden darf, wenn ich bereits eine interne Verbindung zu der Nebenstelle aufgebaut habe, an die ich den Anruf transferieren will ?
     
  3. blacky

    blacky Neuer User

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    hallo,

    Wichtig ist, du mußt im Dialplan bei Dial immer ein T oder t (je nachdem welche Richtung) als Option dranhängen:

    exten => 123123,1,Dial(ZAP/g4/123,,t)

    das t hinten aktiviert die Transferfunktion für die Zielnummer, ein grosses T würde das hingegen dem Anrufer erlauben und

    exten => 123123,1,Dial(ZAP/g4/123,,Tt)

    erlaubt es beiden.

    Schade aber, das offensichtlich keiner eine Lösung für meine Wunsch-Transfer-Funktion hat :(

    Blacky
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @rwehrenberg
    Noch wichtiger ist:
    In dem Kontext, in den dein ISDN-Telefon als erstes landet (also auch der wo nur DISA drin ist) muß:
    i"nclude => parkedcalls" stehen. Da hatte ich am Anfang auch Probleme, weil ich das include an der (für das ISDN-Telefon) falschen Stelle eingefügt hatte.
     
  5. rwehrenberg

    rwehrenberg Neuer User

    Registriert seit:
    19 Juli 2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Erst mal danke an blacky und hupe für die Tips. Das mit parkedcalls hatte ich wirklich vergessen, aber leider klappt es immernoch nicht richtig. Ich habe jetzt folgendes Verhalten: Es kommt ein Anruf von extern herein, ich nehme ihn an Nebenstelle 20(ISDN-Telefon) entgegen. Ich drücke an diesem Telefon # und nichts passiert (ich höre nur den Tastenton). Wenn ich den Anruf jetzt aber parke (geht nur über die Funktion parken des Telefons, nicht aber mit #700) und dann die Nebenstelle 11 (ebenfalls ISDN-Telefon) anrufe, dann kann ich, solange ich mit der Nebenstelle 11 intern verbunden bin, die #701 drücken und den geparkten Anruf direkt übergeben. Jetzt stellt sich mir die Frage, wieso die #-Taste nur funktioniert, wenn eine interne Verbindung zwischen 2 Nebenstellen besteht ?
     
  6. thorsten.gehrig

    thorsten.gehrig Mitglied

    Registriert seit:
    14 Juni 2004
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi
    hast du die Dial -optionen tT wirklich überall drinn?
    Such mal in deinen extensions nach DIAL und mache (zumindest testweisse) überall das Tt hinzu.

    Für meine Bri-Karte habe ich einen eigenen Context mit dem DISA-befehl.
    Da die Karte und damit meine ISDN nebenstellen in diesem Kontext sind müssen in dem selben Kontext die Parkedcalls und die Kontexte der anderen Nebenstellen includiert werden!!

    mfg
    Thorsten