[Erledigt] Gigaset go-Box 100 vs. Repeater HX wegen hand-over/ roaming

Toolisher

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Hallo zusammen,



ich ziehe im November in ein neues Haus. Bei Telefon und Netzwerk wird weitestgehend alles neu angeschafft. Kabel-Router (kein Leihgerät von vodafone/unitymedia, sondern eigene Anschaffung, also keine Probleme bzgl. SIP etc) wird eine Fritz 6591 cable sein mit cablemax-1.000er Tarif, alle Leitungen laufen zunächst im Keller ein, LAN-Sternverkabelung in die Geschosse. Ich möchte DECT vom Router trennen, deswegen denke ich über die go-box 100 nach. Bitte keine Diskussion hier über Sinn oder nicht Sinn von DECT über die Router, ich möchte erst mal ohne planen. Dementsprechend plane ich auch nicht mit WLAN über Fritzboxen, sondern über unify AC APs. Telefone z.b. die Gigaset CL 660 HX.



Nun möchte ich im EG eine Go-Box als Basisstation via LAN anschließen und über IP-Telefonie gehen (ich behalte mir auch als Plan B vor, ein zusätzliches Telefonkabel vom Keller-Router ins EG und OG zu verlegen und analog zu gehen). Ob die DECT-Reichweite der go-Box hin zum OG ausreicht, werde ich dann später testen müssen. Falls sie aber nicht ausreicht, muss ich DECT erweitern. Über den HX-Repeater von Gigaset wäre ja eine Übergabe eines Telefonats, wenn ich während des Gesprächs vom EG ins OG gehe, gewährleistet, hand-over/ roaming oder wie man das auch immer nennen mag. Die nahtlose Übergabe des laufenden Gesprächs ist für mich ein wichtiges Kriterium. Leider funktioniert der Repeater scheinbar nur ohne ECO DECT. Und darauf möchte ich eigentlich auch nicht verzichten, auch Kriterium.



Frage:

1. Kann ich im OG (LAN in Diele und allen anderen Räumen vorhanden), eine zweite go-Box parallel über den Keller-Router schalten? Das müsste doch gehen, so dass dann alle Telefone im EG und OG gleichzeitig klingeln

2. Können die go-Boxen untereinander auch hand-over/roaming? Ich befürchte leider nein; über Anleitungen etc. werde ich hierzu aber nicht fündig

3. Falls 2. nicht funktioniert, andere Idee? (Ich schätze über so was wie Multizellen-Lösung o.ä. wäre das wohl möglich, aber das geht mir glaube ich zu weit, v. a. kostentechnisch vermutlich nicht tragbar)



Außerdem werde ich eine smarte Busch Jäger [email protected] Unterputz-BUS-Verkabelung haben. (Hier bin ich noch nicht im Detail drin, ob vlt auch hierüber eine Lösung möglich wäre, spontan würde ich aber sagen, dass das technisch 2 Paar Schuhe sind und nicht mit Telefon bzw. DECT-Technik zusammen zu bringen ist)



Danke für eure Unterstützung und Gruß,

Toolisher
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,386
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
1. Kann ich im OG (LAN in Diele und allen anderen Räumen vorhanden), eine zweite go-Box parallel über den Keller-Router schalten? Das müsste doch gehen, so dass dann alle Telefone im EG und OG gleichzeitig klingeln
Ja aber ohne Handover und ohne Roaming. Und man hat dann verpasste Anrufe wenn man die Basis wechselt von Anrufen die man an der anderen Basis angenommen hatte. Bleibt nur die Einstellung 'automatisch beste Basis'.

2. Können die go-Boxen untereinander auch hand-over/roaming?
Nein. Noch nicht einmal die N510 IP PRO kann das. Dazu braucht man Basisstationen die einen Multizellenbetrieb erlauben. Z.B. Gigaset N870 IP PRO. Damit kann man dann allerdings wieder die CL 660 HX nicht komfortabel betreiben (nur DECT-GAP).

3. Falls 2. nicht funktioniert, andere Idee?
Wenn eine Basis nicht reicht und ein Multizellensystem nicht haben möchtest und Roaming mit Handover wichtig ist bleibt nur DECT Repeater. Und mit einem DECT Repeater ist ECO DECT nicht möglich da der ständig mit der Basis sprechen können muss. Ich würde dennoch auf die Repeater Lösung setzen. So viel Sinn macht DECT ECO auch wieder nicht.
 

Toolisher

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Ok, besten Dank für die schnellen Infos! Zu Mulitzellen noch ein paar Fragen:

- Hast du einen Überblick über die Multizellenboxen, gehört die N870 IP Pro schon zu den günstigeren oder gibt es noch Alternativen hierzu?
- Habe auf die Schnelle bei amazon mehrere "Französische Versionen" gesehen, passen die ebenso oder gibt es hier Einschränkungen?
- Wenn die CL 660 HX nicht kompatibel sind, welche dann? Bestimmter Pro-Serie?

Vielleicht wäre ich zu einem Mix zwischen IP-Telefonen und Router-DECT bereit, denn die Ausmaße im OG sind überschaubar und vlt. wäre dort die Reichweite/Qualität der Verbindung über Router-DECT ausreichend. Ich könnte im OG vtl. eine alte Fritzbox, 7270 über Telefonkabel anschließen, die dann nur als DECT-Station dienen würde.
- Ginge bei diesem setup in Kombi mit go-Box im EG dann roaming?
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
ECO DECT … darauf möchte ich eigentlich auch nicht verzichten
Können wir Dir den Zahn hier ziehen: Möchtest Du dazu mehr Informationen, die nicht von DECT-Herstellern stammen?
Hast du einen Überblick über die Multizellenboxen?
Du suchst Multi-Cell-DECT, welches ECO-DECT bietet … mir fällt keines ein.
einem Mix zwischen IP-Telefonen und Router-DECT
Als Privatkunde solltest Du keine VoIP/SIP-Telefone nutzen, mehr dazu in diesem Post … stattdessen stellt „man“ sich vor, dass Du auf DECT setzt.
DECT vom Router trennen
Du könntest das Koax-Kabel nach oben verlängern und dort wieder mit einem Ethernet-Kabel zurück zu Deiner Sternverkabelung. Wenn das der Grund für die Trennung war.
alte Fritzbox, 7270
Idealerweise nimmst Du eine FRITZ!Box mit FRITZ!OS 7 oder neuer. Dann kannst Du AVMs „Telefonie im Mesh“ nutzen. So erhältst Du Dir HD-Voice und erzeugst Dir keine Klingeltonverschleppung, weil Du durchgehend digital bleibst.
Warum auch immer … Aber das ist eine andere Ebene. Wenn Du Ethernet dort hast, wo die DECT-Basis idealerweise stehen sollte, dann hast Du gewonnen. Denn Du ISDN- oder Analog hast, wo die DECT-Basis idealerweise stehen sollte, dann ginge auch dies.
 

Toolisher

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Zwischen Fritzbox und Go-Box geht erst recht kein Roaming. Und du willst ja sogar noch Handover.
ok, danke für die Info. Ich hatte laienhaft hand-over/ roaming in einem Atemzug genannt, dachte beides das Gleiche. Mir geht es halt um Übergabe während des Telefonats. Dann warte ich mal hier noch mögliche Antworten zu den letzten Fragen oben ab und dann muss ich mich entscheiden, was mir am wichtigsten ist ...

Wenn sonst noch jemand andere Ideen hat, wie ich mit diesem oder anderem setup ähnliche Ziele erreichen kann, gerne.

-- Zusammenführung Doppelpost gemäß Boardregeln by stoney

Können wir Dir den Zahn hier ziehen: Möchtest Du dazu mehr Informationen, die nicht von DECT-Herstellern stammen?
Nein, danke, passt erst mal ;-)
Du suchst Multi-Cell-DECT, welches ECO-DECT bietet … mir fällt keines ein.
Ok, gut zu wissen. Heißt aus meiner Sicht, wenn Lösung ohne Eco-DECT, dann für mich mit HX-Repeater
Als Privatkunde solltest Du keine VoIP/SIP-Telefone nutzen, mehr dazu in diesem Post … stattdessen stellt „man“ sich vor, dass Du auf DECT setzt.
das kann ich noch nicht so ganz nachvollziehen, ich habe hier ein sehr überschaubares setup, wo zwei über IP angeschlossene Gigaset-Telefone aus meiner Sicht nicht ungewöhnlich sind, auch nicht für den privaten Bereich. Nur spontane Meinung, hier kann ich falsch liegen, weil noch nciht gut im Thema.
Du könntest das Koax-Kabel nach oben verlängern und dort wieder mit einem Ethernet-Kabel zurück zu Deiner Sternverkabelung. Wenn das der Grund für die Trennung war.

Idealerweise nimmst Du eine FRITZ!Box mit FRITZ!OS 7 oder neuer. Dann kannst Du AVMs „Telefonie im Mesh“ nutzen. So erhältst Du Dir HD-Voice und erzeugst Dir keine Klingeltonverschleppung, weil Du durchgehend digital bleibst.
Ja genau, Mesh mit Fritz ist auch eine grds. Möglichkeit, wenn unify bei mir Probleme aufzeigen sollte, ich probiere es erst mal mit unfiy
Warum auch immer … Aber das ist eine andere Ebene. Wenn Du Ethernet dort hast, wo die DECT-Basis idealerweise stehen sollte, dann hast Du gewonnen. Denn Du ISDN- oder Analog hast, wo die DECT-Basis idealerweise stehen sollte, dann ginge auch dies.
Ja, LAN überall gut verteilt, sowohl für die unify APs als auch DECT-Basis
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

NDiIPP

IPPF-Promi
Mitglied seit
13 Apr 2017
Beiträge
5,063
Punkte für Reaktionen
996
Punkte
113
oder gibt es noch Alternativen hierzu?
Z.B. Snom M700 (OEM-Hersteller: RTX)

Aber um ehrlich zu sein kenne ich keine Multicelllösung die wirklich attraktiv ist für den Einsatz im privaten Bereich bzw. beim Einsatz im EFH. Ich suche nach attraktiven Lösungen schon seit über 15 Jahren und in den letzten Jahren scheint im Privatbereich eher viel in Richtung Mobilfunk zu gehen, viele junge Familien nutzen den Festnetzanschluss fast nur noch für den Internetzugang aber nicht mehr primär für Telefonie. Daher scheint der Entwicklungsdrang bei den Herstellen eher gering zu sein.

Bleiben also Produkte wie bspw. die von AVM oder Gigaset aus der Consumer Serie, die durchaus gut sind aber ihre Grenzen haben. Und andere Produkte für den gewerblichen bzw. professionellen Einsatz wie bspw. von Auerswald, Bintec oder die Gigaset PRO Serie haben dann wieder andere Nachteile bei Einsatz im Privatbereich. Deshalb bin ich auch größtenteils wieder primär auf AVM und Gigaset Consumer zurück gegangen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Toolisher

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber gemäß Boardregeln entfernt by stoney
Ja genau, sehe ich auch so, natürlich habe ich im ersten Schritt meine Wünsche und Anforderungen, aber es sieht auch für mich so aus, als wenn ich die Kirche etwas im Dorf lassen werde und ein paar Einschränkungen in Kauf nehmen werde
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
443
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Weil Du schon soviel Wert auf Handover legst denke ich Du wirst andere Prozeduren auch wichtig finden.
Bei einer Basis mit Repeatern wird die Anrufliste mit der Blinkerei immer aktuell gehalten.
Handover geht.
Gespräche können einfach untereinander übergeben werden.
Untereinander telefonieren ist einfach.
Anrufbeantworter ist die Bedienung einfach und für alle der Gleiche.
Auch die Anzeige wird immer aktuell gehalten.
Bei zwei Basen bucht sich das Gigaset Mobilteil immer an einer von zwei verschiedenen Basen ein .
Da gelten dann die Einstellungen an der Basis für das Mobilteil.
Da ist eigendlich nur kommendes und gehendes telefonieren richtig möglich. Nicht das alles nicht geht aber
bei allen anderen Sachen wird es leicht unübersichtlich wenn man sie braucht.
 

Toolisher

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vielen Dank an Alle, ging super schnell hier und die Antworten haben mir sehr geholfen!

-- Doppelpost


ok, verstanden, danke. Ich denke auch, dass es auf die Repeater-Lösung hinauslaufen wird. Oder, wenn ich später unzufrieden sein sollte, ggf. doch gänzlicher (Netzwerk-)Umstieg auf Fritz/Mesh mit DECT.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
443
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Auch bei Fritz/Mesh bleiben es zwei DECT Basen.
Handover geht auch nicht.
Deine alte 7270 V3 kannst Du als DECT Repeater über DECT an die Kabelbox anmelden. Ob das gut geht weiß ich nicht aber soll ja gehen. Das wäre dann ein Repeater.
 

Toolisher

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Vollzitat von darüber
ok, auch eine Alternative, danke dir. In dem Fall würde ich meine Fritzbox 7590, die ich auch noch habe (aber Plan bisher, diese im EG-Wohnzimmer nur per LAN-Verteiler laufen zu lassen oder zu verkaufen) auch als DECT-Repeater an den Keller-Router anzumelden.
Falls jetzt Fragen aufkommen, warum ich inkl. der 7590 nicht gleich komplett auf Fritz gehe, ja klar, möglich, aber da bräuchte ich eh noch einen Gigabit fähigen (Mesh-) Repeater oder Box fürs OG für 70 oder 100 Euro, und bevor ich das mache, möchte ich lieber in 2x 100 Euro für 2 unifi APs investieren, die aus meiner Sicht leistungsfähiger/besser sind. Aber auch das werde ich erst wissen, wenn ich es ausprobiere.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Toolisher

Neuer User
Mitglied seit
25 Sep 2021
Beiträge
9
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
1
Das geht nun gerade wieder nicht. Mit der Fritzbox 7270 ja, aber diese Fritzbox ist dazu nicht geeignet.
sorry, habe ich nicht verstanden, was konkret geht nicht? Beide Boxen gleichzeitig als DECT-Repeater an den Keller-Router anzumelden? Oder geht das nur mit der 7270 nicht?
 

Multireed

Mitglied
Mitglied seit
3 Jan 2020
Beiträge
443
Punkte für Reaktionen
35
Punkte
28
Hallo.
Du kannst nur die 7270 v3 Box als DECT Repeater an eine andere Fritz Box anbinden.
Aber Du warst schon auf einem guten Weg mit Go Box und Repeatern wie in #10.
 
Zuletzt bearbeitet:

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,386
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
Das geht nur mit der 7240, 7270v3 und 7390.
 

B612

Aktives Mitglied
Mitglied seit
30 Jan 2021
Beiträge
1,386
Punkte für Reaktionen
245
Punkte
63
Siehe auch hier:
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
3,542
Punkte für Reaktionen
328
Punkte
83
zwei über IP angeschlossene Gigaset-Telefone aus meiner Sicht nicht ungewöhnlich sind, auch nicht für den privaten Bereich
Schau mal was bei Media-Markt, Saturn, Medimax, Euronics, Expert und … an IP-Telefonen im Regal stehen … lediglich das Gigaset DX800A als Tisch-Telefon. Und das kann man notfalls auch noch über Analog bzw. ISDN anschließen. IP-Telefon? Du außergewöhnlich!
wenn Lösung ohne Eco-DECT, dann für mich mit HX-Repeater
Muss nicht. Du kannst auch Multi-Cell fahren. Aber wenn Du Dich an ein Leben ohne ECO-DECT anfreunden kannst, wäre erstmal der passende DECT-Repeater mein Tipp.
Bitte nicht verwechseln. Du hast „AVM Mesh“, AVMs „WLAN im Mesh“ und AVMs „Telefonie im Mesh“. Du musst für Telefonie kein WLAN von AVM nutzen.
DECT-Repeater an den Keller-Router
Dann nimm den FRITZ!DECT Repeater 100. Aber ich würde das sauber machen und eine FRITZ!Box mit FRITZ!OS 7 nehmen und die oben hinstellen. Dann AVM Telefonie im Netz nutzen. Unten im Keller DECT ausschalten. Das kannst Du mit Deiner FRITZ!Box 7590 bereits ausprobieren.
 
3CX

Statistik des Forums

Themen
239,165
Beiträge
2,123,237
Mitglieder
362,338
Neuestes Mitglied
DarkstaRX

Erhalten Sie 3CX für 1 Jahr kostenlos!

Gehostet, in Ihrer privaten Cloud oder on-Premise! Ganz ohne Haken. Geben Sie Ihren Namen und Ihre E-Mail an und los geht´s:

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.
oder via

IPPF im Überblick

Neueste Beiträge

Website-Sponsoren


Kontaktieren Sie uns bei Interesse