.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Gigaset micro 4015 micro (analog DECT) /Teledat und Sipura

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von Terry, 7 März 2005.

  1. Terry

    Terry Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich möchte gerne mein schnurloses analoges DECT-Telefon (Siemens Gigaset 4015 micro) für VOIP nutzen (Dus.net und wahrscheinlich noch zweiter Provider).

    An der Teledat ist das Gigaset-DECT und ein analoges Fax/Telefon dran. Das Gigaset ist wie das Fax auf meine Nummer sotfwaremäßig programmiert.
    Ein dritter Platz für ein Telefonstecker (RJ11) ist an der Teledat frei.
    Könnte also dort den 3. freien Platz nehmen.
    Kann ich das Sipura so ohne Probleme direkt an die Teledat anschließen?
    Muss ich bei dieser Zusammenstellung noch irgendetwas beachten?

    Schöne Grüße

    Terry
     
  2. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mit einem Sipura 3000 ja, mit allen anderen nein. Da musst du dann z.B. eine A-Box von Auerswald zwischenschalten.
    Je nach Anforderung (Nur eingehende oder nur ausgehende VoIP Anrufe? Oder beides im Wechsel?) musst du dich dann mit der gewählten Hardware beschäftigen.
     
  3. Terry

    Terry Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Naja eingentlich nur ausgehende Anrufe per VOIP.
    Ich habe ISDN und ADSL und für meine analogen Endgeräte die Teledat USB 2 a/b.
    Als Router oll ein Linksys WRT54G dienen.

    Die Teledat kann ich per Software konfigurieren.
    Was ist denn notwendig, dass z.B. die Sipura 1001 mit der Teledat kommunizieren kann? Bzw. was kann die A-Box von Auerwald was die Teledat nicht kann?
     
  4. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Naja, die Teledat hat ebenso wie die Sipuras (mit Ausnahme vom 3000er) nur Telefonausgänge an die du Telefone hängen kannst.
    Die ABox macht es möglich zwei Ausgänge zu verbinden. Also einfach gesagt auf beiden Seiten ein Telefon zu simulieren, abzuheben und dann die Gespräche zu vermitteln.

    Ich gehe jetzt mal kurz auf eben diese Konfiguration ein. Mit deinem normalen Gigaset telefon möchtest du über VoIP telefonieren:
    Du wählst die interne Nebenstellennummer des dritten Steckers deiner Teledat. Dort wird dann die ABox abheben und das Gespräch entgegen nehmen. Gleichzeitig wird sie bei deinem Sipura den "Telefonhörer" abnehmen und das Internetfreizeichen an das andere Gespräch mit dem Gigaset weiter reichen. Jetzt kannst du von deinem Gigaset normal wählen und das Gespräch wird über das Internet weitergeleitet.
     
  5. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das macht alles nicht viel Sinn, denn die Teledat USB 2a/b hat nur zwei Analogports, auch wenn sich an einem davon sowohl eine TAE-F als auch eine TAE-N Buchse befindet. Man sollte sich eine Fritz Box besorgen und der Teledat den wohlverdienten Ruhestand gönnen oder sie parallel zur Fritz Box als ISDN-Karte oder für ein Fax anschließen.
     
  6. Odysseus

    Odysseus Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7 Sep. 2004
    Beiträge:
    1,425
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Mich so reinzulegen ist ja fast schon unverschämt. Bevor man hier eine Frage beantwortet muss man scheinbar wirklich die absoluten Grundvorraussetzungen auch noch checken ...
    Naja, wenigstens ist es jemandem aufgefallen. <grumml>
     
  7. Terry

    Terry Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Geht es nicht einfach so:

    Festnetz-Telefonieren
    -------------------------

    Splitter -> Teledat -> Telefon/Fax + Telefon DECT (analog)



    VOIP
    ------

    Splitter->DSL-Modem -> Linksys WRT 54G->Sipura 2000-> DECT Telefon (analog) s.o. einfach umstöpseln
     
  8. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Geht immer. Nur kann Dich dann niemand mehr anrufen, solange Dein Telefon umgestöpselt ist.
     
  9. Terry

    Terry Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Und so ohne Umstöpseln

    Festnetz-Telefonieren
    -------------------------

    Splitter -> Teledat -> Telefon/Fax (analog)



    VOIP
    ------

    Splitter->DSL-Modem -> Linksys WRT 54G->Sipura 1001-> DECT Telefon (analog)


    Dann kann ich über VOIP anrufen und angerufen werden.
    Dto. über Festnetz.

    Ist das korrekt?
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,558
    Zustimmungen:
    18
    Punkte für Erfolge:
    38
    Das hängt von der konfiguration der Teledat USB 2a/b ab. Normalerweise läßt man auf einem Fax nur die Fax-MSN auflaufen, damit Anrufer nicht kostenpflichtig vom Faxgerät begrüßt werden. Will man nur ein Fax-Kombi betreiben, ist ein ISDN-Anschluß eigentlich sinnlos, weil so ein Gerät nicht zwischen verschiedenen MSN unterscheiden kann. Funktionieren würde das aber, genau wie an einem Analoganschluß.

    Ist denn ein beliebiges zusätzliches Telefon wirklich nicht finanzierbar?
     
  11. Terry

    Terry Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    38
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ach das reicht für mich erstmal - zur Zeit. Hauptsache funktioniert. :)

    Leider bekomme ich das Sipura 1001 nicht richtig zum Laufen. ;(