.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Gigaset SX353 isdn mit SPA3000+ Sipgate

Dieses Thema im Forum "Linksys (VoIP)" wurde erstellt von 14dima, 2 Dez. 2004.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. 14dima

    14dima Neuer User

    Registriert seit:
    26 Juni 2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi!
    Habe SPA3000 an analogen Port meines SX353 angeschlossen.
    Ich verwende folgenden Dial Plan:
    (<**:>[2-9]|<:0241>[1-9]xx.|0[0-9]xxxx.|<#,:>x.|<0#,:>x.<:mad:gw0>)
    Damit die ISDN-Leitung während eines IP- Telefonates nicht belegt wird, ist
    bei Gigaset im Einstellungsmenü für analoges Telefon die Funktion "Autom. belegen" auszuschalten.
    Eingehende bzw. ausgehende Gespräche funktionieren tadellos.
    für ausgehende Gespräche über PSTN muss ich 0##0 vorwählen,
    für Internruf: 0##*
    Die eingehende Anrufe an meine normale Festnetznummer werden auch an das analoge Telefon weitergeleitet.
    Und jetzt mein Problem: wenn ich einen ankommenden Anruf (an normale Festnetznummer) mit dem analogen Telefon entgegengenommen habe, kann ich das Gespräch an die weiteren Mobilteile, die an SX353 hängen, nicht mehr weiterleiten.
    Die Standardkombination von Siemens R* wird durch SPA natürlich blockiert. Habe schon mit verschiedenen Tastenkombinationen wähend eines Telefonates rumgespielt: 0##R* #R* usw. Geht nicht...
    Hätte vielleicht jemand einen Tipp? Vorab besten Dank!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.