GMX startet mit eigenem DSL und VoIP-Dienst

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Redaktion

IPPF-Reporter
Mitglied seit
20 Aug 2004
Beiträge
1,888
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Start von DSL_Komplett bei GMX: DSL-Anschluss und Internet-Zugang zum übersichtlichen Gesamtpreis
  • Neu: Erstmals ein Gesamtpreis für DSL-Netzanschluss und DSL-Internet-Tarif
  • Komplettpakete ab 16,99 Euro pro Monat
  • Einführungsaktion: Bei Neubestellung eines 2.048 kBit/s-DSL-Anschlusses entfällt Bereitstellungsgebühr
  • Einstieg in Internet-Telefonie
München, 27. Oktober 2004

Der Kommunikationsdienst GMX bietet Internet-Nutzern ab sofort DSL-Komplettlösungen mit DSL-Netzanschluss und DSL-Internet-Zugangstarif zum Gesamtpreis ab 16,99 Euro pro Monat. GMX startet damit den Verkauf von DSL-Breitband-Anschlüssen unter eigenem Namen. Für DSL-Neueinsteiger hebt GMX erstmals die im DSL-Markt übliche Trennung zwischen monatlicher Anschlussgebühr und Tarifpreis auf. DSL-Neueinsteiger zahlen so nur noch einen übersichtlichen Komplettpreis.

Die GMX DSL_Komplett-Pakete mit 1.024 kBit/s Geschwindigkeit in der Übersicht:

GMX DSL_1000 Komplett mit 1.000 MByte Freivolumen pro Monat für 16,99 Euro
GMX DSL_2000 Komplett mit 2.000 MByte Freivolumen pro Monat für 19,99 Euro
GMX DSL_5000 Komplett mit 5.000 MByte Freivolumen pro Monat für 24,99 Euro

GMX DSL_FlexiFlat Komplett:
<10.000 MByte Nutzung pro Monat für 29,99 Euro
>10.000 MByte Nutzung pro Monat für 49,99 Euro

GMX DSL_30h Komplett mit 30 Freistunden pro Monat für 19,99 Euro
GMX DSL_80h Komplett mit 80 Freistunden pro Monat für 24,99 Euro

Die neue Produktgeneration GMX DSL_Komplett steht als Standard-Version mit 1.024 kBit/s sowie als Doublespeed-Version mit 2.048 kBit/s zur Verfügung. Zum Produktstart erlässt GMX bei Neubestellung eines Doublespeed-Pakets das einmalige Bereitstellungsentgelt von 99,95 Euro. Die Einführungsaktion ist befristet bis zum 31.12.2004. Die Mehrkosten für ein Doublespeed-Paket belaufen sich auf drei Euro pro Monat.

Voice over IP: DSL-Neukunden telefonieren netzintern gebührenfrei

Zum Start der neuen DSL-Pakete integriert GMX auch erstmals Internet-Telefonie in sein DSL-Produktspektrum. Nutzer eines GMX DSL_Komplett-Pakets können optional über die DSL-Datenleitung telefonieren. Die technische Realisierung erfolgt über Kabel-Modem oder WLAN-DSL-Router mit integriertem Phoneboard. Für Gespräche innerhalb des GMX VoIP-Netzes fallen keine Kosten an. Für Gespräche ins deutsche Festnetz wird rund um die Uhr ein Cent pro Minute berechnet, Auslandsgespräche kosten ab 4,9 Cent pro Minute. Nutzer der GMX VoIP-Lösung können ihre analogen Telefone und ihre bisherige Telefon-Nummer weiter verwenden. Ein zusätzlicher Vorteil: DSL-Modem oder WLAN-Router mit integriertem Phoneboard sind auch bei ausgeschaltetem PC nutzbar.

Neue Hardware-Aktion
GMX DSL-Nutzer können unter zwei neuen Hardware-Produkten wählen, dem DSL-Modem AVM FRITZ!Box oder dem WLAN-Router AVM FRITZ!Box SL WLAN. Die Hardware-Preise sind nach Tarif gestaffelt. Oft wird die Hardware ohne Aufpreis mitgeliefert. So ist das DSL-Modem bereits ab dem Tarif GMX DSL_2000 Komplett (19,99 Euro pro Monat) für null Euro enthalten. Und der WLAN-Router wird ab dem Tarif GMX DSL_5000 Komplett (24,99 Euro pro Monat) ohne Aufpreis angeboten. Beide Geräte stehen für einen Aufpreis von 29,90 Euro auch mit integriertem Phoneboard zur Verfügung.

Nutzungsmodalitäten
Bei allen GMX DSL-Paketen ist Mehrplatznutzung erlaubt.
Voraussetzung für GMX DSL ist ein Telefonanschluss der T-Com.
Die Mindestvertragslaufzeit bei den DSL-Komplett-Paketen beträgt zwölf Monate.

DSL-Wechsler
Für alle, die bereits einen T-DSL-Anschluss nutzen und ihren DSL-Internet-Zugangs-Provider wechseln wollen, stellt GMX weiterhin günstige Internet-Zugangstarife ohne Anschlusskomponente zur Verfügung. Der günstigste Volumentarif GMX DSL_2000 umfasst zum Beispiel 2.000 MByte Freivolumen pro Monat, ist mit allen DSL-Bandbreiten nutzbar und kostet nur 3,99 Euro monatlich.

Eine DSL-Tarifübersicht und Screenshots können im GMX Pressecenter in druckfähiger Qualität herunter geladen werden.

Quelle: Pressemitteilung

GMX in Kürze:
GMX ist Deutschlands Pionier und Spezialist für komfortable, schnelle Kommunikation und Information via Internet. GMX bietet umfassende Internet-Kommunikationsdienste rund um E-Mail und Messaging für Millionen Internet-Nutzer sowie leistungsfähige und günstige Internet-Zugangstarife. Durch die innovative Verbindung der Mail- und Messaging-Funktionen mit dem GMX MediaCenter, einer multifunktionalen Online-Festplatte für die webbasierte Ablage und das File Sharing von Fotos, Musik, Texten und sonstigen Dateien, setzt GMX Trends für die Internet-Kommunikation. Darüber hinaus bietet GMX in der GMX Themenwelt und in der GMX Shoppingwelt umfangreiche Portaldienste. Die Inhalte werden mit hochwertigen E-Commerce-Angeboten zu einem verbraucherrelevanten Portfolio verknüpft.

Mit monatlich über 7,5 Millionen aktiven Nutzern (die internet facts, AGOF, September 2004) ist GMX einer der reichweitenstärksten Internet-Dienste in Deutschland und bietet eine effektive Plattform für One-to-One Marketing. Die von GMX entwickelte Benutzerprofil-abhängige Werbe-Einblendung ermöglicht Werbeschaltungen ohne Streuverluste. Hohe Reichweiten, valide Nutzerdaten und kreative Werbeformen machen GMX zu einem der führenden Anbieter für zielgruppengenaues Online-Marketing.

GMX mit Sitz in München gehört zu den Kernmarken der börsennotierten United Internet AG (ISIN DE0005089031).
Homepage: www.gmx.net
 

haeberlein

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10 Mrz 2004
Beiträge
1,712
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
36
Auch GMX Altkunden bzw. GMX Email Kunden können ohne DSL bestellung VOIP (heiist bei GMX Netphone) freischalten lassen. Funktioniert. Habe eben meine FN bei GMX freischalten lassen.Funktioniert warscheinlich genauso wie bei 1und1 denn GMX ist ja ne tochter von denen.
 
V

voodoobaby

Guest
die tarife sind aber nicht das wahre - einzig telefonate ins deutsche festnetz für 1 ct/minute - ansonsten zum mobilfunk ab 19.9 ct/min und ins ausland ab 4,9 ct bis 99 ct /min
 

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Man, wieder ein neuer Anbieter & wieder keine vernuenftigen Preise nach Osteuropa :-(
Das das niemand gebacken bekommt ...
 

markbeu

IPPF-Promi
Mitglied seit
4 Apr 2004
Beiträge
3,263
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
jo, dann bin ich ja mal gespannt, Christoph! Bis auf die Option, seine eigene Rufnummer als Absenderkennung einzutragen ist das noch nicht so doll! Zumal es ja auch wieder Postpaid zu sein scheint :-(

Aber generell schadet es nicht, wenn die derzeit "etablierten" VoIP-Provider Konkurrenz bekommen!
 

faximan

Neuer User
Mitglied seit
3 Sep 2004
Beiträge
192
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
@markbeu
zuviel konkurenz auf einen sich aufbauenden markt ist auch nicht gesund... da wartet die telekom und co. ab bis die kleinen pioniere wie sipgate und co ausgeblutet sind (weil sich der markt zu sehr verteilt und keiner an genug kunden kommt) - guckt denen alles ab und schlagen irgendwann zu und am ende bleiben nur die großen....
 

Christoph

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
6,229
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Christoph schrieb:
Habe mal eine Anfrage an GMX gestellt wegen mehr Aufklärung, was nun geht an kostenlosen Gesprächen und überhaupt.

Antwort folgt natürlich umgehend. :)
Die Antwort:

GMX schrieb:
GMX VoIP-Nutzer und 1&1 VoIP-Nutzer telefonieren netzintern untereinander kostenlos - in beide Richtungen. Der Hinweis ist derzeit auf den Bestellseiten enthalten. Wir werden diese Informationen auch noch in die FAQ integrieren.
 

Christoph

IPPF-Promi
Mitglied seit
20 Feb 2004
Beiträge
6,229
Punkte für Reaktionen
5
Punkte
38
Schlage vor, für das Diskutieren des Dienstes in der Praxis sollte nun mal ein neuer Thread im neuen GMX-Bereich gemacht werden. :)

Edit: 17:35 Uhr

... und habe hier mal "aufgeräumt". ;-)
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
232,351
Beiträge
2,021,446
Mitglieder
349,909
Neuestes Mitglied
waga