.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Größenvergleich VoipBuster Skype

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von Erpet, 20 Jan. 2007.

  1. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Diese Links zeigen einen Größenvergleich zwischen

    VoipBuster

    und

    Skype

    Demnach ist Skype etwa 30x größer als VB.

    Die verschiedenen Betamax Clones sind in den VB Zahlen nicht enthalten, dürften allerdings die Größenordnungen nicht grundsätzlich verändern.
     
  2. edding

    edding Neuer User

    Registriert seit:
    18 März 2005
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    das einzigste was das aussagt ist, das die skype seite öfter aufgerufen wird als voipbuster. gezählt wird nicht die kundenanzahl, sondern die leute die die alexa toolbar installiert haben und dann die seite aufrufen...
    eddi.
     
  3. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Genau... und außerdem sagt es noch, daß es mehr (typischerweise harmlose Normal-) User gibt, die Skype nutzen, als Voipbuster... denn Alexa sollte man nicht unbedingt verwenden ;-) Die Bedeutung der Anbieter könnte durch Gesprächsminuten belegt werden, aber diese Zahlen rücken Anbieter seltenst raus, da sie nämlich einen realistischen Vergleich ermöglichen :hehe: Normalerweise liest man nur Userzahlen, die jedoch nichts über die Aktivität sagen.

    Voipbuster wird auch als Mitbewerber von der Skype-nahen Umgebung gesehen: siehe hier.
    Skype-Statisitiken findet man z.B. hier oder hier.

    --gandalf.
     
  4. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Da hast Du leider Recht. Habe ich zu oberflächlich gelesen.
    Kennst Du Userzahlen von Skype und vor allem Betamax. Würde mich sehr interessieren. Sicher sind die Gesprächsminuten die wirklich entscheidende Größe, aber ich glaube so unterschiedlich wird die durchschnittliche Dauer auch nicht sein.
     
  5. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Siehe oben... man geht von 6-8 Mio Nutzern aus, die online sind...

    Das Problem bei der Korrelation von Nutzerzahlen und Gesprächsminuten liegt darin, daß die Verteilung nicht uniform ist. Hat ein Dienst mit 100.000 Nutzern 1 Mio Gesprächsminuten im Monat, dann hat ein Dienst mit 1 Mio Nutzern typischerweise weniger als 10 Mio Gesprächsminuten im Monat.

    Warum ist das so?

    Teilen wir Nutzer mal in drei Gruppen ein:
    - harmlose Standardtelefonierer mit ihren 2 Minuten durchschnittlicher Gesprächsdauer und weniger als 120 Minuten Telefonie im Monat
    - Häufigtelefonierer (Familien etc.) mit einigen sehr langen Telefonaten und um die 600 bis 2000 Minuten im Monat
    - Telefonjunkies mit mehr als 2000 Minuten Telefonie im Monat

    Wer viel telefoniert, kann viel sparen. Also werden die technologiebegeisterten aus der dritten Gruppe als erste auf das neue Medium springen und dabei sein wollen. Je mehr User der Dienst hat, desto mehr sieht man die anderen Gruppen kommen... Je mehr Teilnehmer ein Dienst also hat, desto geringer wird das Gesprächsvolumen pro Teilnehmer - abhängig von der Tarifstruktur und vielen anderen Faktoren, aber im Großen und Ganzen ist das so.

    Die wesentliche Frage ist nun also, zu welchem Maß es Skype versteht, seine User zu kostenpflichtigen Minuten zu animieren und wie viele hier wirklich stattfinden. Ist dies wesentlich stärker der Fall als bei Betamax oder vergleichbar mit einer typischen Degression? Hierzu habe ich noch keine Zahlen gesehen.

    --gandalf.
     
  6. Erpet

    Erpet Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19 Juli 2005
    Beiträge:
    986
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das sind wohl die Skype Zahlen. Kennst Du sie auch von Betamax?
     
  7. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ich habe von Betamax bisher noch keine Publikation in dieser Richtung gesehen.

    --gandalf.