Grandstream Ring Tone Generator oder Hat jemand Klingeltöne?

[email protected]

Neuer User
Mitglied seit
12 Dez 2004
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hi
finde es schade das man bei Grandstream.com diesen Generator nur für Linux und Solaris downloaden kann.
Bin ein Windows benutzer würde aber gerne andere Klingeltöne draufspielen. Hat jemand welche oder kann mir einen Tip geben.
Danke

Ligastar
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Hast du eine Knoppix- CD? Nur um mal ein paar Toene zu bauen sollte das reichen.

rsl
 

Catscratch1

Neuer User
Mitglied seit
28 Aug 2004
Beiträge
60
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Und wie kann man den in der Konsole starten?
Mit *.linux kann ich da leider nix anfangen!
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Kurzanleitung zum Konvertieren mit Knoppix

Catscratch1 schrieb:
Und wie kann man den in der Konsole starten? Mit *.linux kann ich da leider nix anfangen!
Wenn du das ZIP- File hast kannst du auch die readme.txt lesen:

| Usage: sox input output.ring
| The extension of output file has to be ".ring"
| For example for ring one: sox sound.wav ring1.ring
| Then rename the file “ring1.ring” to “ring1.bin” and the file is ready
| for download.

:!:

Kurzanleitung fuer die Erstellung von Ringtoenen

Ich habe das mal mit einer FTP- Verbindung zu einem zweiten Rechner probiert. Windows- PC mit FTP- Server (ich nehme hier einen uralten PersonalFTPServer) starten. Auf dem FTP- Server sollte die Datei sox.linux und die zu konvertierenden WAV oder MP3 (nicht mit VBR erstellt) liegen. Sox kann eine Menge Formate verarbeiten.

Auf einen zweiten PC bootet man mit einer Knoppix- CD. Netzwerk usw. lass ich mal weg. Am einfachsten geht es wenn man sich eine bestehende FAT- Partition mounted. Zum Mounten kann man auf der grafischen Oberflaeche per rechter Maustaste auf einer gelisteten Partition (hda1...) "Lese- Schreibmodus aendern" nehmen.

Dann muss man einen FTP- Client starten. Im einfachsten Fall macht man mit Strg- Alt- F2 eine Konsole auf und startet den Midnight- Commander mit mc, dort mit F9 das Menue und da FTP aufrufen und IP des Windows- PC eingeben, im zweiten mc- Fenster die gemountete Partition /mnt/hda1 aufrufen, mit F5 aus dem FTP- Fenster die sox.linux und die *.wav/ *.mp3 kopieren. Zweite Konsole mit Alt F3 aufmachen, chmod 777 /mnt/hda1/sox.linux ausfuehren. Das Konvertieren erfolgt dann mit /mnt/hda1/sox.linux /mnt/hda1/mein.wav /mnt/hda1/ring1.ring. Wenn irgendwelche Fehlermeldungen auftauchen sollte man die lesen und versuchen zu verstehen. Im Zweifel probiert erst mal einen simplen WAV.

Auf diese Art kann man so viele Sounds konvertieren wie man moechte, natuerlich sollten die Dateien unterschiedliche Namen haben. Danach mit Alt F2 wieder auf die vorherige Konsole wechseln. Die erstellten *.ring vom /mnt/hda1- Fenster mit F5 auf den Windows- PC kopieren.

Wer nur einen Rechner hat kann einen USB- Stick benutzen. Die Dateien sox.linux und die *.wav/ *.mp3 muessen dazu natuerlich auf dem Stick liegen. Zum Mounten sucht man sich den eingesteckten USB- Stick, normalerwise heissen die sda1. Das Ausfuehrbar- Machen geht dann mit chmod 777 /mnt/sda1/sox.linux und das Konvertieren mit /mnt/sda1/sox.linux /mnt/sda1/mein.wav /mnt/sda1/ring1.ring

Wenn das erledigt ist packt man die fertigen Dateien als ring1.bin, ring2.bin, ring3.bin in den TFTP- Folder mit der Firmware. Beim naechsten Softwareupdate holt sich das BT die Toene ab. Wenn die Toene zu gross geworden sind nimmt das BT nur einen oder zwei Toene, dann sollte man bereits das Ausgangsmaterial vor der Konvertierung verkleinern. Ein normaler Einzelton wie beim Oeffnen eines Fensters in der grafischen Knoppix- Oberflaeche ist nur wenige kB gross.

:arrow:

Zum Schluss nur noch die Bemerkung dass jeder selber wissen muss was er tut, ich uebernehme keine Haftung fuer vergurkte Rechner oder BT oder Benutzer ;-)

rsl

Ich habe per 19.12. noch ein paar kleinere Tippfehler eliminiert und ein bisschen an der Optik gebastelt.

Einen Ringtone zum Testen gibts im Grandstream- Downloadbereich unter Firmware (nur wenn man eingeloggt ist)
 

JamesK

Neuer User
Mitglied seit
5 Mai 2005
Beiträge
2
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
rsl schrieb:
Wenn das erledigt ist packt man die fertigen Dateien als ring1.bin, ring2.bin, ring3.bin in den TFTP- Folder mit der Firmware. Beim naechsten Softwareupdate holt sich das BT die Toene ab. Wenn die Toene zu gross geworden sind nimmt das BT nur einen oder zwei Toene, dann sollte man bereits das Ausgangsmaterial vor der Konvertierung verkleinern. Ein normaler Einzelton wie beim Oeffnen eines Fensters in der grafischen Knoppix- Oberflaeche ist nur wenige kB gross.

:arrow:
Hallo rsl,

danke für die Anleitung.
Nur so eine Frage: was ist zu tun wenn man keinen eigenen TFTP-Server hat, sondern den von Grandstream verwendet, um sein IP-Telefon upzudaten?

Ich glaube, es sind ziemlich viele..., wenn nicht alle...
Ich frag mich überhaupt, wer sein eigenes TFTP zum updaten der Telefonsoftware verwendet...

thx.
 
Zuletzt bearbeitet:

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Ich verstehe nicht warum alle Welt Angst davor hat einen popeligen TFTP zu installieren. Das ist doch nun wirklich nur ein kleines Stueck Software das man nur fuer den Zwecke kurz anwirft. Wem die im Downloadbereich irgendwie zu kompliziert sind der kann ja mal http://kin.klever.net/dist/pumpkin-2.7.exe als Alternative probieren.

rsl
 

betateilchen

Grandstream-Guru
Mitglied seit
30 Jun 2004
Beiträge
12,882
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
rsl schrieb:
Ich verstehe nicht warum alle Welt Angst davor hat einen popeligen TFTP zu installieren.
DAs wird mir auch immer ein Rätsel bleiben - das ist simpler als manche Messenger- oder Filesharing-Programme. Aber da traut sich jeder ran :rolleyes:
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Lass uns kuenftig von TFTP Updater reden, das klingt so schoen "selbstlaufend" und wird bestimmt allgemein akzeptiert. Ansonsten finde ich es ja nett dass die Welt vor dem Begriff "Server" immer noch einen gewissen Respekt hat, ich werd also morgen beim Kunden mal den Server aus der Tasche ziehen und trotzdem nur mein olles Thinkpad auspacken ;-)
rsl
 

m3Sa

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo,

ich habe versucht klingeltöne zu erzeugen mit dem obrigen befehl.
heißt aber immer: "File type 'ring' is not known"
ich gebe den befehl ein: "sox ring1.mp3 ring1.ring"
ich benutze Knoppix 4.0

was mache ich falsch?

mfg
Carsten
 

rsl

Aktives Mitglied
Mitglied seit
27 Mai 2004
Beiträge
1,027
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
Nimmst du den sox von Knoppix oder den von Grandstream? Versuch es mal mit einem wav statt mp3.

rsl
 

m3Sa

Neuer User
Mitglied seit
29 Jan 2006
Beiträge
32
Punkte für Reaktionen
0
Punkte
0
hallo,

habe das sox von der Grandstreamseite genommen.
mit wav ging es auch nicht

mit dem befehl
sox ring1.mp3 -r 8000 -c 1 -t ul ring1.bin
ging es. den hab ich iuf irgend ner seite gefunden

allerdings sind die ausgabedateien immer zu groß obwohl meine mp3 höchstens 5 sec lang sind :(

mfg
 

3CX PBX - GRATIS
Linux / Win / Cloud

Statistik des Forums

Themen
233,091
Beiträge
2,030,054
Mitglieder
351,407
Neuestes Mitglied
No0pe