.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Grandstream verweigert nach umsetzen Netzverbindungen

Dieses Thema im Forum "Grandstream" wurde erstellt von knuckle_axel, 12 Okt. 2004.

  1. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo

    Ich habe einen Grandstream 486 bei Sipgate(vorkonfiguriert) erworben

    das Gerät funktionierte ca. einen Monat ohne nennenswerte Fehler

    Konfiguration:

    QSCModem-Speadstream--> Grandstream 486 --> WRT54G -->PC

    Nun mußte ich renovieren und das Zeug aus dem Gefahrenbereich bringen

    Also alles vom Strom getrennt, woanders wieder aufgebaut erst DSL-Modem wieder eingeschaltet
    dann ATA wieder angeschlossen Telefon wieder angeschlossen (kein Router kein PC) da Notbetrieb
    nur zum telefonieren.

    Das Resultat war Grantstream hat keine Netzverbindungen mehr (leuchten an den Eternetanschlüssen link u. aktiv sind aus)

    Grandstream blinkt rot

    Voicemenü funktioniert noch

    Ich habe dann folgendes versucht

    Ersteinmal Internet getestet dsl modem ist O.K.

    Reset Netzstecker kein Erfolg
    Reset 99 9 kein Erfolg
    Reset 99 mac-Adresse kein Erfolg

    Rechner mit Knoppix Bootdisk direkt an Lanport kein Kontakt
    Rechner mit Crossoverkabel direkt an Wanport kein Kontakt (auch Knoppix)

    Hilfe!!! mir fällt nichts mehr ein
     
  2. Tippfehler

    Tippfehler IPPF-Promi

    Registriert seit:
    14 Sep. 2004
    Beiträge:
    3,107
    Zustimmungen:
    13
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    AB
    Vielleicht ist das Netzteil defekt. Ich habe auch den Eindruck, dass bei meinem ATA das Netzteil etwas schwach gebaut ist. Wenn ich es in die 240V-Steckdose stecke, läuft der ATA oft nicht richtig an Wenn ich den Stromstecker direkt vom ATA abziehe und nach ein paar Sekunden Wartezeit wieder draufstecke, bootet der ATA meist korrekt.
     
  3. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Was sagt denn das Sprachmenu des ATA? Außerdem hast du beachtet, daß das HTML Menu nur vom WAN Port aus erreichbar ist?

    VG

    LateRunner
     
  4. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Habe ich vergessen zu erwähnen gestern war ich bei einem bekannten und habe sein ATA
    konfiguriert und natürlich meinen auch nochmal rangesteckt leider gleiches Ergebnis
     
  5. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Warum konfigurierst du so?
    QSCModem-Speadstream--> Grandstream 486 --> WRT54G -->PC

    Ich habe es so:
    QSCModem-Speadstream--> WRT54G (ist DHCP-Server)

    von dort dann via Funk/LAN-Kabel:
    -->PC (feste IP)
    -->HT-486 (feste IP)
    -->Sipura SPA-2000 (feste IP)

    PS: Ein Profil mit deiner Hard-/Firmware wäre sehr hilfreich! (sollte eigentlich verpflichtend sein)
     
  6. LateRunner

    LateRunner Mitglied

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich habe das auch so konfiguriert beide ATAs HINTER dem DSL Router mit fester IP Nr. Dann gibts weniger Probleme mit dem Netz und man kann bei Bedarf die ATAs einzeln rücksetzen.

    VG

    LateRunner
     
  7. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    zu LateRunner
    Habe ich versucht aber ATA will nicht antworten nicht mal auf ein ping


    Die Konfiguration habe ich auf Emfehlungen hier im forum u. sipgate so gestaltet
    Ich wiß jedoch das der Grandstream 486 Router nicht so überzeugend ist
    (1 Monat ist noch alles im Test)
     
  8. der_Gersthofer

    der_Gersthofer Admin-Team

    Registriert seit:
    17 Apr. 2004
    Beiträge:
    3,585
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Also ich persönlich halte davon nichts. Der Linksys Router ist in meinen Augen der Beste den es für VoIP gibt. Mach da mal die Firmware HyperWRT drauf http://www.hyperdrive.be/hyperwrt/

    Vorher und danach einen factory reset am Router. Dann dort die Endgeräte da dran. Diesen gibst du feste IPs (192.168.1.10x; 255.255.255.0; 192.168.1.1; DNS1: 213.148.129.10; DNS2: 213.148.130.10). Sodann PPPoE Zugangsdaten im Router eingeben. Ich habe im Router uPnP aktiviert.

    Dann kannst du schauen ob du vom PC aus Internetzugang hast. Dann läuft schon mal alles.

    Und dann mach beim ATA einen factory reset und gibt dann noch mal die Zugangsdaten dort ein.
     
  9. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hardwareprofile






    ____________________
    Router: Linksys WRT 54G Revsion 1.1 Firmware 2.02.7 von Linksys
    Analoge Telefon: Siemens Gigaset 3015 Komfort
    VOIP: ATA Grandstream 486 Firmware ?
    VOIP: sipgate
    PC: shuttle PC mit Debian sarge u. WINXP
    Anbindung : QDSL home 1024down/512up
     
  10. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Ich werde es mal versuchen
     
  11. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Kann es nicht einfach sein, daß Du beim Wiederanschließen die NEtzwerkkabel (Kabelmodem <-> ATA) und (ATA <-> Linksys) vertauscht hast ?

    Solange die grüne LED am WAN-Port nicht leuchtet, wenn Du ein Kabel reinsteckst, brauchst Du gar nicht weiterexperimentieren.
     
  12. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    ____

    Nein mit Sicherheit nicht nach dem umsetzen ist das Modemkabel im Wanport des ATA und nur das Telefon am Phoneanschluß
    und um nochmal sicherzustellen am dsl-Modem ist das dsl-Kabel im DSL-Port und die Verbindung zum ATA Im LAN-Port

    Internet Verbindung habe ich einzeln getestet also ATA raus Rechner ran



    Hast Du vielleicht noch ein andern Tip
     
  13. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ja - habe ich ! Das Kabel vom DSL-Modem muß im ATA in die WAN-Buchse - nicht in den LAN-Port. Der WAN Port ist der "EIngang" des ATA (also VOM DSL-Modem) und der LAN-Port des ATA ist der "Ausgang" also ZU den Clients - Linksys, PC oder was auch immer Du "hinter" dem ATA betreiben willst.
     
  14. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    ------------------------------------------------------------
    Ich Glaube wir missverstehen uns
    Dsl-Modem DSL-PORT --> an Telefondose
    DSL-Modem Lan-Port --> ATA WAN-PORT
    Linksys usw --> ATA LAN-PORT

    Ich dachte so hätte ich es vorher auch beschrieben naja vielleicht etwas unklar

    jedenfalls ist alles so wie beschrieben angeschlossen
     
  15. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Mehr gibt es nicht zu sagen - und wenn Du meinst, daß Du alles korrekt angeschlossen hast, dann muß diese grüne LED am WAN Port des ATA auch permanent leuchten. Da Du geschrieben hast, daß das Problem auch bei einem 2. ATA auftritt, hast Du irgendwo ein Verkabelungsproblem. Keine Ahnung, warum Du nicht einfach mal anfängst, den Fehler an Deinen Kabeln zu suchen.
     
  16. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ---------------------------------------------------
    Der Zweite ATA bei meinem Bekannten läuft einwandfrei nachdem ich den konfiguriert habe
    habe ich meinen ATA angeschlossen und er hat das gleiche Verhalten wie bei mir beim wechsel mein ATA ab den ATA von meinem Bekannten angeschlossen funktioniert bei ihm alls wieder einwandfrei auch bei mir mit dem ATA von meinem Bekannten

    ganz sicher die Leitungen sind alle richtig angeschlossen weder lan noch wan leuchten grün
    ich komme nicht ins Internet über den ATA kann kein Web-menü aufrufen kann ihn nicht anpingen (ping 192.168.2.1)
     
  17. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Wenn Du den ATA ohne irgendwelche Netzwerkkabel nimmst, den Spannungsversorgungsstecker einsteckst und die LEDs am LAN- und WAN Port beobachtest, dann müssen die alle 4 kurz aufleuchten - es ist wirklich nur "kurz". Wenn sie das nicht tun, ist Dein ATA kaputt.
     
  18. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ---------------------------------------------------------------------------
    Also mein ATA alles ab Netzteil angeschlossen grün vom WAN-PORT blingt kurz und man
    hört ein klicken schließt man dann noch ein Telefon an kommt man mit bekannter Technik
    ins voice-menü
    aber ich bin deiner Meinung der ATA hat wohl einen Hardwaredefekt
     
  19. betateilchen

    betateilchen Grandstream-Guru

    Registriert seit:
    30 Juni 2004
    Beiträge:
    12,882
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    am Letzenberg
    Ok - nach Deiner Beschreibung zu urteilen, hat er KEINEN Hardwaredefekt. Sonst würde er nicht klicken und Dich schon gar nicht vom Telefon aus ins Sprachmenü lassen.

    Nachdem wir nun wissen, daß die Hardware funktioniert, solltest Du Dich mal auf die Konfiguration konzentrieren. Auch wenn Du der Meinung bist, daß das alles schonmal funktioniert hat.

    Zumindest hatte ich bei einem bestimmten Kabelprovider vor einiger Zeit plötzlich das Problem, daß mit der bis zu diesem Zeitpunkt problemlos funktionierenden Firmware ab einem bestimmten Zeitpunkt keine Internet-Verbindung mehr möglich war. Da half nur ein Downgrade auf eine ältere Version.
     
  20. knuckle_axel

    knuckle_axel Neuer User

    Registriert seit:
    8 Sep. 2004
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    ________________________________________________________
    Freut mich das da noch was zu retten ist

    Aber wie geht ein Downgrade wenn die Net-Ports sich nicht ansprechen lassen

    hat der ATA etwa intern noch eine serielle Schnittstelle oder kann man die Firmeware auch
    über eines der Fone-Buchsen einspielen

    Die Idee kommt mir nur weil die Linksys-Router manchmal auch interne Erweiterungen wie USB oder Seriell haben.

    Wäre nett wenn Du noch einen Tip hast