.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Group Key Intervall

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon WLAN: Diskussion zum Funknetzwerk" wurde erstellt von old_darkness, 6 Juli 2005.

  1. old_darkness

    old_darkness Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hallo,

    frage steht ja oben :) Nur wie kann man(n) den in Windows eigenen Konfigurations programm für wlan karten eintragen ?!? oder brauch die wlan karte keine info darüber ?!?

    Habe auch schon mit google gesucht, aber so richtig schlau werde ich da auch nicht raus. Da die Hersteller dafür auch andere namen haben: z.b. Group Policy delay etc.

    Hat jemand erfahrung damit ?!?

    mfg
    old_darkness
     
  2. wlanboy

    wlanboy Neuer User

    Registriert seit:
    28 Apr. 2005
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    der Client braucht keine Informationen darüber.
    Das macht der Wlan-Router selber.

    Scheint etwas mit dem Zeitraum zu tun zu haben, in dem der Initialisierungsvektor neu gesetzt wird.

    Zum Thema gibt es leider keine Informationen. Auch nicht was gute Werte sind, oder welche Vorteile/Nachteile große/kleine Werte haben.

    Was ist denn die Standard-Einstellung der Fritzbox ?
     
  3. old_darkness

    old_darkness Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juni 2005
    Beiträge:
    51
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    6
    Hey,

    standartmäßig sind 3600 sec. eingestellt.

    Wenn man bei der Dlink g520 die Atheros Treiber installiert mit Clientprogramm, kann man den Intervall der Wlankarte einstellen.

    Ich selber hab ja da problem nicht, sondern mein Vater. Kann sich mit seinem Laptop (arcer) nicht mit dem AP verbinden, d.h. er verbindet und bricht dann sofort wieder die Verbindung ab usw. Karte im laptop kann definitiv Wap. Desktop-Pc keine probleme ( Dlink g520).
    Deshalb die Frage, weil bei der Laptop-Wlan karte kein Konfiguratiosprogramm dabei war.

    mfg
    old_darkness
     
  4. BigBud

    BigBud Neuer User

    Registriert seit:
    13 Juni 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    der Group Key ist der Schlüssel der benutzt wird um alle Multi- u. Broadcast Pakete zu verschlüsseln. Der Intervall gibt an, nach welchem Zeitraum dieser erneuert werden soll (rekeying).

    Broadcast Sendungen sind Sendungen die an alle Clients im Netzwerk gleichzeitig gehen.
    Es ist immer die letzte IP in einem Netz (in deinem Fall also höchst wahrscheinlich die x.x.x.255)

    Eine typische Broadcast Sendung ist zum Beispiel der ARP Request.
    Dieser löst IP- in MAC Adressen auf. Sobald du eine IP Adresse eingibst (z.B. die deines Routers) die dein Rechner noch nicht kennt, sendet er eine Nachricht an alle Rechner im Netz und fragt nach, wer diese IP Adresse hat.
    Jeder andere Verkehr nennt sich Unicast-Verkehr, EIN Rechner redet mit EINEM anderen.

    Fazit :
    Broadcast Sendungen machen sehr wenig Netzwerkverkehr aus. Du kannst den Wert also
    ruhig so lassen. Ein kleinerer Wert schadet natürlich nicht, macht dein Netz aber auch nicht viel sicherer.

    @old_darkness Das Problem von deinem Vater hat nichts mit dem GroupKey Intervall zu tun.
    Vieleicht hat das Notebook ein Problem mit dem von dir gewählten Kanal oder so...

    @wlanboy Mit dem Initialisierungsvektor hat es nichts zu tun, der wird bei WPA Paket pro Paket um eins erhöht