.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Grundlegende Frage wenn Asterisk als ISDN Gerät fungiert

Dieses Thema im Forum "Asterisk Allgemein" wurde erstellt von thepontifex, 16 Aug. 2005.

  1. thepontifex

    thepontifex Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    wenn ich 1 Niederlassung an die Zentrale anbinden möchte, kann ich doch Asterisk nehmen. Auf beiden Seiten gibt es bereits eine Telefonanlage.

    Also dachte ich mir ich binde jeweils einen * an die jeweilige Anlage als ISDN Endgerät an und Gespräche die zur Niederlassung / Zentrale gehen laufen dann über die Asteriske. Die sind per VPN miteinander verbunden.

    Aber wieviele ISDN Karten brauch ich denn da wenn z.B. 2 Gespräche gleichzeitig möglich sein sollen? Der * ist ja dann ISDN Endgerät in der jeweiligen Anlage.

    Gruss
    Frank
     
  2. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Das kommt auf die TK-Anlage und die Endgeräte an. Wenn nur analoge Endgeräte an der Anlage hängen, dann solltest Du mit einer ISDN-Karte auskommen. Bei ISDN-Telefonen ist es schon schwieriger: Wenn Du an den internen S0-Bus ein weiteres ISDN-Telefon hängst, dann ist mit einem Gespräch, was von Asterisk auf besagtes Telefon geht, der gesamte S0-Bus ausgelastet. Es sind also keine weiteren Gespräche auf ein anderes ISDN-Telefon am selben S0-Bus möglich. Wenn die Tk-Anlage mehrere getrennte S0-Busse hat, würde ich vermuten, dass man auch mit einer ISDN-Karte auskommt, so der Asterisk exklusiv einen der Busse nutzen kann. Das habe ich mangels einer solchen TK-Anlage aer noch nie testen können. Also ist das ohne Gewähr!
     
  3. thepontifex

    thepontifex Neuer User

    Registriert seit:
    2 März 2005
    Beiträge:
    141
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    also es handelt sich auf beiden Seiten um eine Alcatel Anlage. Muss wohl was größeres sein. Auf Nachfrage erfuhr ich das diese mit ISDN Modulen bestückt ist auf denen man einen S0 Bus zur Verfügung stellen kann.

    Was meint ihr denn was für eine Inet Verbindung zwischen den 2 Asterisks von Nöten wäre? Zur Zeit existiert eine DSL Verbindung mit 512 Up and Down. Reicht die für 2-3 Gespräche gleichzeitig? Das Warenwirtschaftssystem geht da allerdings auch noch drüber.

    Gruss
    Frank
     
  4. Hupe

    Hupe Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Apr. 2004
    Beiträge:
    2,586
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Wnn Du nicht gerade ulaw oder alaw nimmst, sollte das eigentlich locker reichen. Ich würde Dir allerdings ein QOS vorschlage, um sicher zu gehen, dass es beim Telefonieren kein Problem gibt.