Grundsatzdiskussion: Sendeleistungen der "großen" Repeater (3000 + 6000) im 5 GHz Band

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,769
Punkte für Reaktionen
236
Punkte
63
Resultierend aus einer Diskussion hier und hier möchte ich - auch auf Hinweis von @sonyKatze - hier eine grundsätzliche Diskussion zu Erfahrungen mit den beiden Repeatern im 5 GHz Band eröffnen.

Ich hab den Repeater 6000 ans LAN Brücke im Mesh, und stelle bei mir eine deutlich höhere Sendeleistung im oberen 5 GHz Band fest, als im unteren. Ich vermute, dass das auch beim 3000 der Fall sein müsste. Das steht im Widerspruch zu diesem Review, wo der Ersteller keinen signifikanten Unterschied in der Sendeleistung der beiden 5 GHz Module feststellen kann.

Ich vermute, die AVM Geräte, die zwei 5 GHz Module haben, nutzen auf den höheren Frequenzen die höhere Sendeleistung. Geräte wie meine 5530, die nur ein 5 GHz Modul haben, müssen in beiden Frequenzbändern mit der geringeren Leistung auskommen. Regulatorisch ist die hohe Sendeleistung halt nur im oberen 5 GHz Band erlaubt. Möglicherweise ist die schaltungstechnische Komplexität dafür ursächlich.

Kurz zu den Resultaten meiner Beobachtung. Die Screenshots wurden an gleicher Stelle mit einem Galaxy Tab S6 und einem Galaxy S20 gemacht. Der Repeater 6000 ist ca. 5 m Luftlinie weg durch 2 Wände, die 5530 ca. 20 m durch 5 oder 6 Wände. Anhand der letzten Ziffer der MAC Adresse kann man sehen, welches Signal von welcher Basis kommt. Die Macs mit :e? sind der Repeater, die Macs mit :2? sind die 5530. Weitere WLANs kommen von Nachbarn und wurden komplett unkenntlich gemacht.

So sieht das ganze auf meinem Galaxy Tab S6 aus:
1642866315732.png

Und so auf dem Galaxy S20:
1642866338412.png

Auf dem Tab S6 kommt das obere 5 GHz Band sogar besser rein, als 2.4 GHz. Das untere 5 GHz Band hat deutlich Rückstand. Beim S20 an gleicher Stelle liegen 2.4 und oberes 5 GHz Band in etwa gleichauf, und das untere 5 GHz Band hat wieder deutlich Rückstand. Insgesamt scheint das S20 aber einen Vorteil bei 2.4 GHz zu haben, denn es empfängt sogar die 2.4 GHz der 5530 an der Stelle relativ stark.

Wie sind eure Erfahrungen damit? Wie ist das alles im Betrieb als WLAN Brücke? Die Diskussion ist eröffnet.
 

christian1297

Mitglied
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
243
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
28
Ich vermute, die AVM Geräte, die zwei 5 GHz Module haben, nutzen auf den höheren Frequenzen die höhere Sendeleistung. Geräte wie meine 5530, die nur ein 5 GHz Modul haben, müssen in beiden Frequenzbändern mit der geringeren Leistung auskommen. Regulatorisch ist die hohe Sendeleistung halt nur im oberen 5 GHz Band erlaubt. Möglicherweise ist die schaltungstechnische Komplexität dafür ursächlich.

Es ist richtig, dass nicht alle Geräte tatsächlich die höhere Sendeleistung vom UNII-2-Ext nutzen. Genügend Geräte, auch solche mit nur einem Modul für das 5 GHz Frequenzband, tun es aber. Bei meiner FRITZ!Box 7580 ist auch ein spürbarer Unterschied zwischen den hohen und niedrigen Kanälen zu vernehmen.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,769
Punkte für Reaktionen
236
Punkte
63
Danke für den Hinweis. Dann werde ich bei Gelegenheit meine 5530 mal auf einen hohen Kanal stellen und auf meinen mobilen Endgeräten schauen, ob sich was tut.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,751
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
83
War die FRITZ!Box 7580 nicht eine der wenigen Boxen, die nicht nur eigenständige Antennen sondern auch keine Dualband-Antennen hat … Anders formuliert: Die FRITZ!Box 7580 nutzt keine Platine-integrierten Antennen. Anders formuliert: Jedes Frequenzband (2,4 GHz und 5 GHz) nutzt eigene Antennen.
Die Frage ist, ob eine FRITZ!Box 5530 mit ihren Dualband-Antennen das auch kann. Wenn nicht, würde das erklären, warum Dein FRITZ!Repeater 1750E das nicht zeigte. Wenn Du es doch probieren willst, würde ich an Deiner Stelle vorher das 2,4 GHz-WLAN abschalten. Vielleicht hilft das was. Schon merkwürdig, dass ich hier nicht mehr beteiligen. 10 dBm ist riesig.
Bei meiner FRITZ!Box 7580 ist auch ein spürbarer Unterschied zwischen den hohen und niedrigen Kanälen zu vernehmen.
Kannst Du mal mit einer App messen wieviel, also auch die 10 dBm Unterschied zwischen den beiden 5 GHz-Bändern gemessen von Frank. Und noch viel interessanter: Mit welchen Endgeräten. Ich befürchte es ist nicht nur das Endgerät sondern auch noch die Kombination Endgeräte ↔︎ FRITZ!Box Modell.
 

christian1297

Mitglied
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
243
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
28
Ich habe heute keine Zeit für ausführliche Tests aber ich habe mal fix zwischen den Kanälen gewechselt und mit einem Microsoft Surface Pro 7 (Intel AX 201 WiFi) die Signalstärke an jeweils gleicher Position gecheckt:

Wohnzimmer (7580 im Flur oben)
Kanal 48 = -55dBm
Kanal 100 = -52dBm

Küche (2400 im Flur unten)
Kanal 48 -69dBm
Kanal 100 -67dBm

Ich weiss nicht wie aussagekräftig die Werte jetzt wirklich sind. Vielleicht mache ich irgendwann mal ein paar Testläufe mit einem richtigen Speedtest der lokal im LAN gehostet ist.
 

Kalle2006

IPPF-Promi
Mitglied seit
23 Jul 2006
Beiträge
3,619
Punkte für Reaktionen
120
Punkte
63
Die höhere Sendeleistung von 1000 mW im Bereich 5470–5725 MHz ist nur zulässig, wenn auch DFS und TPC verwendet wird. Können die Geräte das denn?
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,769
Punkte für Reaktionen
236
Punkte
63
Ich habs jetzt gerade mal kurz an meiner 5530 ausprobiert: Der Wechsel des Kanals von 36 auf 100 führt zu keiner Änderung der angezeigten Empfangsleistung.

@Kalle2006: Genau das ist die Frage. Vor allem TPC dürfte bei den Sendeleistungsbereichen und der Bandbreite gar nicht so einfach umzusetzen sein.
 

sonyKatze

IPPF-Promi
Mitglied seit
6 Aug 2009
Beiträge
4,751
Punkte für Reaktionen
486
Punkte
83
Könnte die Ursache nicht auch Beamforming sein?
Glaube ich nicht mehr. Habe gerade eine WLAN-Basis mit nur zwei Spatial-Streams hier, aber eben drei Funkmodulen. Auch hier sehe ich 10 dBm Unterschied und auch hier ist das zweite 5 GHz-Band sogar leicht besser als 2,4 GHz. Der WLAN-Client ist offenbar egal, jedenfalls war das ein zehn Jahre altes Notebook sogar noch ohne 802.11ac. Echt, echt Schade, dass der FRITZ!Repeater 1750E und FRITZ!Repeater 2400 das nicht bieten. Die Frage ist nun: Kann der FRITZ!Repeater 3000 bzw. die FRITZ!Box 4060 das auch?
 
  • Like
Reaktionen: frank_m24

christian1297

Mitglied
Mitglied seit
24 Sep 2017
Beiträge
243
Punkte für Reaktionen
75
Punkte
28
Die 4060 bietet auf Kanal 100+ auf jeden Fall eine größere Reichweite als auf den niedrigeren.
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
Bei erlaubten 1 W statt 200 mW ist das kein Wunder.
 

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,769
Punkte für Reaktionen
236
Punkte
63
Es ist gut, dass AVM jetzt offenbar auch für die Boxen dazu übergeht, auf den höheren Kanälen die höhere Sendeleistung zu unterstützen. Die Frage ist, ob es nur bei Boxen geht, die über zwei separate 5 GHz Module verfügen, oder geht es auch bei denen, die nur eines haben?
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
Was bringt dich zu der Annahme, dass AVM "früher" die 1000 mW ab Kanal 100 bei den Boxen nicht genutzt hätte?

Wiederhergestellt by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,769
Punkte für Reaktionen
236
Punkte
63
Bei meiner 7490 und 5530 hab ich es selber getestet. Zwar nur mit einem Smartphone als Gegenstelle, aber beim Repeater 6000 sehe ich drastische Unterschiede bei der Empfangsfeldstärke zwischen den Bändern, und bei den Boxen halt nicht. Das gleiche Bild ergibt sich in einigen Youtube Videos, wo die WLAN Leistung der Boxen untersucht wurde. Einige testen da auch mehrere 5 GHz Bänder, und kommen zum gleichen Ergebnis, da sind die höheren Kanäle im Rahmen der zu erwartenden Dämpfung schlechter.
 
Zuletzt bearbeitet:

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
Vor einigen Jahren hatte ich mein Mesh eingerichtet, u.a. mit Master-7590 und Repeater-7490 und als erstes mal die 5 GHz von Kanal 36 auf 100 gesetzt und bekam sogar mehr Speed bei der Mesh-Verbindung zwischen zwei Stockwerken.

Von Master-5590 (ca. 2 m weit weg) und Repeater-7590 (1 Stockwerk tiefer) bekomme ich aktuell folgende Werte:
1660304908379.png 1660304980305.png

Wiederhergestellt by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,769
Punkte für Reaktionen
236
Punkte
63
Das Bild deutet darauf hin, dass die 7590 keine unterschiedliche Sendeleistung verwendet, die 5590 aber schon.

Warum bei deinen Versuchen mit 7490 und 7590 die Geschwindigkeit bei Kanal 100 besser war, darüber kann man natürlich nur spekulieren. Mögliche Erklärungen gibt es viele, aber wie gesagt: Alle sind ein Stückweit Spekulation.
 

kleinkariert

Aktives Mitglied
Mitglied seit
21 Mai 2019
Beiträge
2,296
Punkte für Reaktionen
384
Punkte
83
Threadvandalismus wird nicht geduldet by stoney
Hier mal der Repeater-7590 direkt vom Master-5590 aus, was ich von der 7590 aus bestätigen konnte:
Beide Boxen zeigen die Feldstärke Gegenpart auf Kanal 100 mit 80% und bei 36 mit 60%, was bestätigt, dass sie beide ungefähr genau die gleiche Anhebung der Sendeleistung verwenden. Welche genau, darüber müsste ich tatsächlich spekulieren.

1660309010594.png1660309019416.png

So deutet bei #16 das schwächere Signal von der 7590 bei Kanal 100 eher darauf hin, dass der "Mess-PC" schon im Bereich sitzt, wo die deutlich stärkere Dämpfung ihr Opfer gefordert hat.

Wiederhergestellt by stoney
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

frank_m24

IPPF-Urgestein
Mitglied seit
20 Aug 2005
Beiträge
18,769
Punkte für Reaktionen
236
Punkte
63
Also das die 7590 keine unterschiedlichen Sendeleistungen benutzt, das wissen wir. Da brauchst du nicht weiter zu forschen. Siehe z.B. auch die Videos von CLP Tutorials.

Eine höhere Empfangsfeldstärke kann auch durch eine bessere Eingangsempfindlichkeit ausgelöst werden.
 

Statistik des Forums

Themen
241,464
Beiträge
2,164,367
Mitglieder
365,954
Neuestes Mitglied
bakerinspain
Holen Sie sich 3CX - völlig kostenlos!
Verbinden Sie Ihr Team und Ihre Kunden Telefonie Livechat Videokonferenzen

Gehostet oder selbst-verwaltet. Für bis zu 10 Nutzer dauerhaft kostenlos. Keine Kreditkartendetails erforderlich. Ohne Risiko testen.

3CX
Für diese E-Mail-Adresse besteht bereits ein 3CX-Konto. Sie werden zum Kundenportal weitergeleitet, wo Sie sich anmelden oder Ihr Passwort zurücksetzen können, falls Sie dieses vergessen haben.