.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

GSM gateway

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von Oschgar, 12 Okt. 2005.

  1. Oschgar

    Oschgar Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    gibt es Erfahrungen mit solchen Gateway? Muß doch total lukrativ sein bei den Handyflatrates (o2+e+ + D1,D2 Rahmenverträgen). Habe auch schon was gefunden (u.a. Vierling). Die habe sogar ein VoIP-GSM Gateway.
    Oder hat schon jemand Erfahrungen mit 2phone oder der "Siemens Homestation" an der FBF oder an Asterisk? Die Einsparpotentiale sind doch Faktor 10 größer als mit mit 4 VoIP-Nr.
     
  2. RealHendrik

    RealHendrik Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23 Sep. 2005
    Beiträge:
    974
    Zustimmungen:
    2
    Punkte für Erfolge:
    18
    Solche Gateways sind ein "total alter Hut" und schon im letzten Jahrtausend bekannt. Damals eher für die Kontrolle einer Flotte Außendienstmitarbeiter gedacht, der relativ hohen Anschaffungskosten wegen aber eher durch ein weiteres Mobiltelefon, dass die Aufgabe des "Tors zum Mobilfunk" übernimmt, verdrängt.

    Das kann sich heute aber völlig anders entwickeln. Ich rechne insgesamt eher damit, dass Gesprächspreise Mobilfunk<->Festnetz bzw. Mobilfunk<->VoIP deutlich fallen werden (mein Wort in Gottes Gehörgang!!) - die ganzen Flatrates sind quasi ein Vorbote. - Dann sind GSM-Gateways gänzlich überflüssig. Außerdem werden entsprechende Funktionalitäten (wie VoIP) ziemlich sicher fester Bestandteil auch ausgewachsener Telefonanlagen bzw. sind es bei einigen schon...

    Gruss,

    Hendrik

    Gruss,

    Hendrik
     
  3. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    Nur mal so zur Info:

    Die Suche nach "homstation" bringt 19 Ergenisse und
    die Suche nach "2phone" immerhin 11.

    Da hast du doch zumindest schonmal ein paar Erfahrungen. ;)
     
  4. Oschgar

    Oschgar Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Alter Hut? durch die fallende Hardwarepreise muß doch auch diese billiger und besser handhabbar sein.
    Thema Google: Ich habe schon gegoogelt - sonst hätte ich nicht die beiden Systeme erwähnt.
    Wie steht es aber mit praktischen Erfahrungen? Kann man z.B. die Rufnummer des Anrufers anzeigen (habe ich mal gelesen das es geht) oder wird im Display immer die des Gateway angezeigt (bzw. unterdrückt)?
    Klappt es mit der durchwahl (017xyyyyyypp0891234567)??
    Nur so als Anregung.
    Das Forum müßte doch theoretisch Pool-Position bei dem Thema haben - aber null Fundstellen! (Oder liegt es an mir?)
     
  5. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    :roll:
     
  6. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,516
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    An die Fritz Boxen mit analogem und ISDN-Eingang kann man zusätzlich zum ISDN ein 2phone anschließen. Ankommende Nummern werden angezeigt. abgehend kann man mit *10# über diesen Anschluß rauswählen, per Wahlregel geht das leider nicht.
     
  7. southy

    southy Mitglied

    Registriert seit:
    6 Okt. 2004
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    erik: Bist Du sicher?
    Soweit ich weiss, stellen doch homestation und 2phone selbst eine Betriebsspannung zur Verfügung.
    Man kann sie nicht einfach an eine Anlage anschliessen.

    Höchstens über so eine komische a-box wäre das denkbar.

    Ganz abgesehen davon wäre das dann nicht eine "Koppelung von Netzen" und damit möglicherweise ohnehin verboten?
     
  8. Transalpler

    Transalpler Mitglied

    Registriert seit:
    28 Okt. 2004
    Beiträge:
    230
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich denke langfristig, werden die Gebühren vom und ins Mobilnetz sicher sinken, aber so lange die verschiedenen Provider ICF für die Gesprächsübergabe zahlen müssen, denke ich das GSM-Gateways sehr wohl sinn machen. Hab hier an der hicom150 ein 2 kanal Gateway hängen, mittels dem ich zu 3 Mobilfunkbetreibern (der 5 in Ö vertretenen) zu gebühren zwischen 0 und 1 ct/Minute telefoniere. in unserem Fall hat sich die Hardware bereits nach 8 Monaten amortisiert... Derzeit denken wir gerade über eine Erweiterung des GSM Gateways nach.
    Einziger Wermutstropfen dabe: Abgehend kann man nur die Nummer der SIM oder keine Nummer senden. ...
     
  9. Oschgar

    Oschgar Neuer User

    Registriert seit:
    6 Okt. 2005
    Beiträge:
    22
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    -2Kanäle und 3 Sims??
    -mehr theoretisch: geht das auch gateway1 - gateway2? Also in D z.B. von D1 zu D2?
    -Hast Du auch Erfahrungen mit 2phone? Das wurde doch in A vertrieben.
    Gruß
     
  10. erik

    erik IPPF-Promi

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    4,516
    Zustimmungen:
    11
    Punkte für Erfolge:
    38
    Klar doch, an den analogen Amtsanschluß! Genau dafür ist der doch da. Der Trick ist nur, daß man ihn auch parallel zum ISDN-Anschluß nutzen kann, dazu muß man sich selbst ein Kabel basteln.
     
  11. Timbo6756

    Timbo6756 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Jan. 2007
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welchens 2-Kanal-Gateway?

    Edit Guard-X: Vollzitat entfernt. Bitte Forumregeln beachten!

    @transalper
    Hallo, kannst du mir sagen, von welchem Hersteller dein GSM-Gateway ist?
    8 Monate? Da wärs mir egal, wie alt der Hut ist. Ich habe bisher mitbekommen, dass gerade in Österreich Vierling sehr verbreitet ist. Hast du so eines?

    Grüße
    Michael