.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

!!! Hääänge ganze Zeit an zaphfc.ko !!!

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von nichre, 2 Juli 2005.

  1. nichre

    nichre Neuer User

    Registriert seit:
    2 Juli 2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    bekomme immer selbe Fehler nach zig Installationen bzw. Konfigurationen.

    Fehlermeldung bei make loadNT: insmod: error inserting './zaphfc.ko': -1 Unknown symbol in module
    make: *** [loadlinux26NT] Error 1


    dmesg ausgabe:
    zaptel: unsupported module, tainting kernel.
    Zapata Telephony Interface Registered on major 196
    zaphfc: unsupported module, tainting kernel.
    zaphfc: disagrees about version of symbol zt_receive
    zaphfc: Unknown symbol zt_receive, st_info == 0x1
    zaphfc: disagrees about version of symbol zt_ec_chunk
    zaphfc: Unknown symbol zt_ec_chunk, st_info == 0x1
    zaphfc: disagrees about version of symbol zt_transmit
    zaphfc: Unknown symbol zt_transmit, st_info == 0x1
    zaphfc: disagrees about version of symbol zt_unregister
    zaphfc: Unknown symbol zt_unregister, st_info == 0x1
    zaphfc: disagrees about version of symbol zt_register
    zaphfc: Unknown symbol zt_register, st_info == 0x1
    load_module: err 0xfffffffe (dont worry)



    ---
    nachtrag:

    Habe bristuff-0.2.0-RC8h.tar.gz auf SUSE 9.3 nach diversen Anleitungen installiert. Erfolgreich denke ich. Alle ln -s gesetzt die gebraucht werden.
    Hardware: NTBA mit gekreuztem Kabel an Typhoon ISDN Quick Com 128 PCI (HFC-Karte). Ich habe mich eigentlich ordentlich reingelesen. Fehler über die Andere geklagt haben berücksicht. Bin um jede Hilfe dankbar.

    ---
    nachtrag:

    Mein Ziel ist vorerst nach möglichkeit mit 2 Analogen und 1 ISND-Telefon über VOIP zu telefonieren.

    ---
     
  2. rajo

    rajo Admin-Team

    Registriert seit:
    31 März 2004
    Beiträge:
    1,958
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Hmm... ein paar mehr infos wären schon interessant: Was hast Du vor, was verwendest Du an Hard-/Software inkl. Version, was hast Du schon alles versucht und v.a. was sind Deine gegenwärtigen Konfigurationen?

    Hab leider keine Glaskugel ;)
     
  3. Anonymously

    Anonymously Neuer User

    Registriert seit:
    12 Mai 2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich will mal nicht so sein :)

    Verschiebe alle Module die sich in /lib/modules/`uname -r`/misc/ befinden in /lib/modules/`uname -r`/extras/
     
  4. guidau

    guidau Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Hääänge ganze Zeit an zaphfc.ko - unsupported module, ...

    @nichre

    Hast Du das Problem weg bekommen. Ich kann machen was ich will, ich bekomme diese Meldung nicht weg ?

    Ich habe die Module unter extra gelöscht, dann depmod -a oder auch depmod gemacht kein Unterschied,
    Module von misc nach extra kopiert hilft auch nicht !

    Code:
    asterisk:/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc # make loadNT
    make -C /usr/src/linux-2.6 SUBDIRS=/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc ZAP=-I/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9 modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.11.4-21.7'
      Building modules, stage 2.
      MODPOST
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.11.4-21.7'
    modprobe zaptel
    insmod ./zaphfc.ko modes=1
    insmod: error inserting './zaphfc.ko': -1 Unknown symbol in module
    make: *** [loadlinux26NT] Error 1
    
    Die Kernel Sourcen/Header sind richtig gesetzt, was kann ich noch machen.
    Ich habe bereits mehrfach neu compiliert, von Version bristuff-0.2.0-RC8g bis k immer das Gleiche.

    Code:
    Jul 25 23:03:04 asterisk kernel: Zapata Telephony Interface Unloaded
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaptel: unsupported module, tainting kernel.
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: Zapata Telephony Interface Registered on major 196
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: unsupported module, tainting kernel.
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: disagrees about version of symbol zt_receive
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: Unknown symbol zt_receive, st_info == 0x1
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: disagrees about version of symbol zt_ec_chunk
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: Unknown symbol zt_ec_chunk, st_info == 0x1
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: disagrees about version of symbol zt_transmit
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: Unknown symbol zt_transmit, st_info == 0x1
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: disagrees about version of symbol zt_unregister
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: Unknown symbol zt_unregister, st_info == 0x1
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: disagrees about version of symbol zt_register
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: zaphfc: Unknown symbol zt_register, st_info == 0x1
    Jul 25 23:03:16 asterisk kernel: load_module: err 0xfffffffe (dont worry)
    
    Ich setze SuSe 9.3 mit zwei HFC Karten ein.
    Ich bin nach HowTo: Einsatz von bristuff-0.2.0-RC3 unter SuSE 9.2 (nicht rpm-Lösung !!!) mit HFC-Karte und AVM-Karte
    vorgegangen.
    Wer kann mir helfen ?
    Danke & Gruß
    Guido
     
  5. Karl23

    Karl23 Neuer User

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Poste mal
    modinfo zaphfc
    modinfo ./zaphfc.ko
    modinfo zaptel
    cd asterisk-xxx/zaptel
    modinfo ./zaptel.ko
    z.b. modinfo r8169

    und vergleich die Zeile vermagic:

    Bei differenzen modul neu übersetzen.

    locate zaptel.ko zeigt ob zaptel.ko
    in verschieden pfaden der kernel module existiert.
     
  6. guidau

    guidau Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @Karl23

    Code:
    modinfo zaphfc
    filename:       /lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/extra/zaphfc.ko
    description:    HFC-S PCI A Zaptel Driver
    author:         Klaus-Peter Junghanns <kpj@junghanns.net>
    license:        GPL
    vermagic:       2.6.11.4-21.7-default 586 REGPARM gcc-3.3
    depends:        zaptel
    srcversion:     BBD30FFCF309B4CF43AE106
    parm:           debug:i
    parm:           modes:i
    
    Code:
    asterisk:/lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/extra # modinfo ./zaphfc.ko
    filename:       ./zaphfc.ko
    description:    HFC-S PCI A Zaptel Driver
    author:         Klaus-Peter Junghanns <kpj@junghanns.net>
    license:        GPL
    vermagic:       2.6.11.4-21.7-default 586 REGPARM gcc-3.3
    depends:        zaptel
    srcversion:     BBD30FFCF309B4CF43AE106
    parm:           debug:i
    parm:           modes:i
    
    Code:
    asterisk:/lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/extra # modinfo zaptel
    filename:       /lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/extra/zaptel.ko
    author:         Mark Spencer <markster@linux-support.net>
    description:    Zapata Telephony Interface
    license:        GPL
    vermagic:       2.6.11.4-21.7-default 586 REGPARM gcc-3.3
    depends:        crc-ccitt
    srcversion:     DF0EBEAE42D8002D467AE07
    parm:           deftaps:int
    parm:           debug:int
    
    Code:
    asterisk:/ # locate zaptel.ko
    /lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/extra/zaptel.ko
    /lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/misc/zaptel.ko
    /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/.zaptel.ko.cmd
    /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/zaptel.ko
    
    Code:
    asterisk:/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc # modinfo r8169
    filename:       /lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/kernel/drivers/net/r8169.ko
    author:         Realtek and the Linux r8169 crew <netdev@oss.sgi.com>
    description:    RealTek RTL-8169 Gigabit Ethernet driver
    license:        GPL
    version:        2.2LK
    vermagic:       2.6.11.4-21.7-default 586 REGPARM gcc-3.3
    supported:      yes
    depends:
    alias:          pci:v000010ECd00008169sv*sd*bc*sc*i*
    alias:          pci:v00001186d00004300sv*sd*bc*sc*i*
    srcversion:     017DC70C1E25F3AB2CA0324
    parm:           use_dac:Enable PCI DAC. Unsafe on 32 bit PCI slot. (int)
    parm:           rx_copybreak:int
    parm:           media:array of int
    
    Die Dateien haben auch alle den gleichen Zeitstempel.
    Welches Verzeichnis meinst Du mit : "cd asterisk-xxx/zaptel" ?
    Ich habe jetzt unter asterisk:/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel vergliechen ?!
    Gruß
    GUido
     
  7. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @guidau

    In SuSE's Kernel gibt es auch ein zaptel-Modul welches
    oft Ursache für Fehler ist, daher auch die Frage von Karl23.
    Es ist möglich, daß Du noch ein altes Module.symvers hast
    in denen Falsche zaptel Einträge existieren.

    Gruß
    britzelfix
     
  8. guidau

    guidau Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @britzelfix

    Code:
    asterisk:/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc # locate Module.symvers
    /usr/src/linux-2.6.11.4-21.7-obj/i386/default/Module.symvers
    /usr/src/linux-2.6.11.4-21.7/Module.symvers
    
    Mit dem Update des letzten SuSe Kernels habe ich auch alle Sourcen aktualisiert.
    Nachtrag: Hierbei habe ich auch nur den Standard Kernel über SuSe Online-Update eingespielt !
    Haben den alle User der SuSe 9.3 Probleme mit ZAPTEL/ZAPHFC ?

    Wie kann ich sicher stellen, das ich die richtige Version verwende ?
    Nachtrag: Das sind die Einträge die ich unter Module.symvers für zap finde ?
    Code:
    asterisk:/usr/src/linux # grep zap Module.symvers
    0x519806d8      __zt_alaw       extra/zaptel
    0x2c50781a      __zt_lin2a      extra/zaptel
    0xac580846      __zt_lin2mu     extra/zaptel
    0x61944157      __zt_mulaw      extra/zaptel
    0xdd9f0ae0      ftape_zap_read_buffers  drivers/char/ftape/lowlevel/ftape
    0x18d00b2e      zap_page_range  vmlinux
    0xec408c37      zt_alarm_notify extra/zaptel
    0x150c20a4      zt_dtmf_tone    extra/zaptel
    0x10d19f1b      zt_ec_chunk     extra/zaptel
    0x27dec0c7      zt_hooksig      extra/zaptel
    0x1b29fdb2      zt_init_tone_state      extra/zaptel
    0x84abd26e      zt_lboname      extra/zaptel
    0xdff8e0d8      zt_qevent_lock  extra/zaptel
    0x9ebb991f      zt_qevent_nolock        extra/zaptel
    0xa0aba83e      zt_rbsbits      extra/zaptel
    0x6481aa0c      zt_receive      extra/zaptel
    0x18e5a869      zt_register     extra/zaptel
    0x5f48c41a      zt_set_dynamic_ioctl    extra/zaptel
    0x9b7f78fc      zt_transmit     extra/zaptel
    0xcd56e458      zt_unregister   extra/zaptel
    
    Die Fehlermeldung mit dem "unsupported module, tainting kernel." hatte ich aber auch schon mit der alten Kernel Version ! Ich wollte dann mit dem Update diesen Fehler beseitigen, weil die HFC Karte niemals richtig funktionierten und ich den Fehler dort auch irgendwo vermute ! Da konnte ich aber noch zaptel & zaphfc laden, hatte aber immer Fehlermeldungen mit FRAMES... im var/log/messages.

    Danke & Gruß
    Guidau
     
  9. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @guidau
    Das sind 2x zaptel.ko drin, Karl23 hat es gewußt :)

    /lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/extra/zaptel.ko <-- der muß weg
    /lib/modules/2.6.11.4-21.7-default/misc/zaptel.ko

    normalerweise sollte das durch
    make cloneconfig
    make prepare
    und rebulid von zaptel&zaphfc
    behoben sein.

    Gruß
    britzelfix
     
  10. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    zaphfc war kein Problem. Ich bin genau nach der 9.2 Anleitung vorgegangen. Ich bekomme aber den Asterisk nicht übersetzt. Er mault immer termcap würde fehlen, obwohl es definitiv da ist. Ich habe es extra neu installiert.

    Ich hab den Testrechner jetzt mit 9.2 aufgesetzt, das geht problemlos.
     
  11. guidau

    guidau Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @britzelfix

    Ich weis das dieses Modul zweimal vorkommt. Dies sind aber identische Versionen, die habe ich nur zu Testzwecken von misc nach extra kopiert und einen depmod gemacht. Nur mit zaptel.ko unter misc und gelöschten SuSe extra/zaptel.ko hat es auch nicht geklappt !
    Gleiche Meldung !
    Nachtrag: Ich habe jetzt nochmal die Module unter extra gelöscht und das Compileren neu gestartet. Hier bekomme ich übrigens zwei Meldungen, die ich aber schon vorher hatte. Hat das eine Bedeutung ?
    Code:
    make -C /usr/src/linux-2.6.11.4-21.7 O=/usr/src/linux-2.6.11.4-21.7-obj/i386/default modules
      CC [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/zaptel.o
    /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/zaptel.c:168: warning: `fcstab' defined but not used
      CC [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/tor2.o
      CC [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/torisa.o
    /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/torisa.c:1141: warning: `set_tor_base' defined but not used
      CC [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/wcusb.o
      CC [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/wcfxo.o
      CC [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9/wcfxs.o
    
    Code:
    rm -f zaphfc.o *.ko *.mod.c *.mod.o .*o.cmd *~
    rm -rf .tmp_versions
    make -C /usr/src/linux-2.6 SUBDIRS=/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc ZAP=-I/usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaptel-1.0.9 modules
    make[1]: Entering directory `/usr/src/linux-2.6.11.4-21.7'
      CC [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc/zaphfc.o
    /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc/zaphfc.c: In function `hfc_findCards':
    /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc/zaphfc.c:1000: warning: use of cast expressions as lvalues is deprecated
    /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc/zaphfc.c:1000: warning: use of cast expressions as lvalues is deprecated
      Building modules, stage 2.
      MODPOST
      CC      /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc/zaphfc.mod.o
      LD [M]  /usr/src/asterisk/bristuff-0.2.0-RC8k/zaphfc/zaphfc.ko
    make[1]: Leaving directory `/usr/src/linux-2.6.11.4-21.7'
    install -D -m 644 zaphfc.ko /lib/modules/`uname -r`/misc/zaphfc.ko
    ****************************************************
    hfc-pci driver installed.
    Press <Enter> to continue, or <CTRL> + <C> to abort.
    ****************************************************
    
    Auch nach dem neucompilieren bekomme ich die gleiche Meldung !
    Gruß
    Guido
     
  12. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @guidau

    nee harmlos. Wichtig ist allerdings, daß die richtigen Header
    benutzt werden und die Versioins-Unterstüztung mit eincompiliert wird.
    Ein
    make cloneconfig
    make prepare
    und rebulid
    hast Du aber gemacht?
    Du kannst noch die zaptel-Zeilen aus der Module.symvers rausnehmen,
    allerdings das ist immer so ein herumdoktern da bin ich auch garnicht
    dafür.
    Am besten ist immer noch die Lösung, daß man alle alten Dateien
    löscht, den Kernel konfiguriert, dabei zaptel herausnimmt,
    neu compiliert und installiert. Danach
    bristuff komplett neu übersetzt. So mache ich es meistens.

    @kombjuder

    Ja, das verstehe ich auch nicht. Bristuff unter SuSE ist recht schwer
    zu installieren, aber trotzdem benutzen es die meisten.

    Er sucht die /usr/include/termcap.h bzw. ncurses.h
    Die devel-Pakete müssen meistens nachinstalliert werden.

    Gruß
    britzelfix
     
  13. kombjuder

    kombjuder IPPF-Promi

    Registriert seit:
    2 Nov. 2004
    Beiträge:
    3,086
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Weil am Rhein
    Es wurde alles nachinstalliert was Suse 9.3 in der Richtung bietet, auch devel sofern angeboten.

    Da ich mit dem 9.3er eh noch den Capi-Treiber patchen müsste bleibe ich noch ein wenig bei 9.2
     
  14. guidau

    guidau Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    Danke & Gruß
    GUidau
     
  15. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    ja. Es sei denn man will einen neuen Kernel compilieren.
    eigentlich nicht, wenn Du die überflüssige zaptel.ko und die
    alten Module.symvers gelöscht hast.

    1) Rescue-CD vorbereiten,
    2) ein Artikel von 1000: http://www.ahrlug.de/tip2_kernel26.html

    Ebend. Das ist doch die Quelle des Übels. Bristuff hat seine eigene,
    gepatchte zaptel.ko und die stört meistens.

    @kombjuder

    ärgerlich, soetwas kostet immer viel Zeit.

    Gruß
    britzelfix
     
  16. guidau

    guidau Neuer User

    Registriert seit:
    30 Nov. 2004
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    1
    @britzelfix

    Was ich noch nicht so richtig verstehe ist folgendes:
    Man muß die alten zaptel.ko von SuSE unter extras löschen, bristuff legt ja neue unter misc an. - das leuchtet mir ein -
    Aber: Was meinst Du denn mit alten Module.symvers löschen. Hier dachte ich, das ein Kernel mit SuSEs YOU den Kernel, den Header und die Sourcen(wenn installiert) mit updated. Oder sehe ich das falsch.
    Hierbei wird dann doch auch eine entsprechend neue Module.symvers mit installiert (passend zum neuen Kernel) ?
    Oder müssen hier nun die von SuSE veränderten Quellen wieder angepasst werden ?

    Ich sehe mich schon wieder Kernel neu zu kompilieren, ich dachte im Zeitalter von SL 9.3 und aktuellem Kernel wäre das nicht mehr erforderlich. Dann werde ich werde ich mein Wissen (früher habe ich unter SL 7.x und 8.x noch Kernel kompiliert) auffrischen müssen, da sich doch so einiges mit Kernel 2.6 geändert hat. Ich habe leider die letzten zwei Jahre nichts mehr mit Linux gemacht.

    Hier noch ein super Link zu dem Thema, der auch so einiges miterklärt:
    Thomas Hertweck - Linux-Kernel-HowTo

    @all
    Wie sieht denn da die Erfahrung der anderen mit SuSE Prof. 9.3 und bristuff aus ?
    War es immer erforderlich den Kernel neu zu kompilieren ?
    Oder wird hier die Lösung mit SL 9.2 vorgezogen ?

    Gruß
    Guidau
     
  17. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    Du hast doch 2 davon, oder?
    Es könnte ja sein, daß irgendwer immernoch auf die alte Datei
    zugreift, dann bekommst Du wiedermal seltsame Fehler, die
    schwer zu lokalisieren sind.

    Das tool kenn ich nicht. Kennt es die Option SuSE's zaptel nicht
    mitzuinstallieren?

    Mit anderen Distri's gibt es weniger Probs.

    Gruß
    britzelfix