.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hat jemand seinen T-DSL-Anschluss vor dem Wechsel upgegradet

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von ted_simple, 30 Apr. 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. ted_simple

    ted_simple Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ich überlege, jetzt schon den T-DSL-Anschluss bei der T-Com zu upgraden, bevor ich im Sommer als Bestandskunde von der Plusflat zur Deutschlandflat wechseln darf.

    Jetzt frage ich mich, klappt dann meine Flat noch? Sie ist eigentlich nur für DSL1000 gedacht, aber da ich momentan keine andere Flat bei 1und1 bekommen kann, vielleicht funktioniert es dann aus Kulanz doch?

    Eigentlich möchte ich nur wissen ob jemand damit Erfahrung hat.

    Sonst nehme ich vielleicht die neue Lycos-Flat für die Übergangszeit. 3 Monate = ¤45, kein Resale-Anschluss. Ist zwar teuer, aber ich will nicht ewig auf 1&1 DSL 3000 warten. Erst müsste ich mit der Bestellung bis voraussichtl. Juli warten, und dann kann es auch nochmal gut dauern bis die den schalten, nach dem was ich hier im Forum gelesen habe. Außerdem kommt dazu, dass ich jetzt die Phoneflat bestelle, und mit 128 kbit Upload für die nächsten Monate lässt die sich ja nicht so komfortabel nutzen.

    Edit: Ich hab noch ein besseres Angebot gefunden: Congster mit 15 GB, 3 Monate für ¤39 abzgl. ¤15 bei Online-Anmeldung = ¤24. Ganz okay für die Übergangszeit.

    Trotzdem, falls jemand aus Erfahrung sagen kann, dass die 1und1 flat weiterhin klappt, bitte Bescheid sagen, damit ich mir nicht überflüssigerweise Congster bestelle!
     
  2. obicom

    obicom Mitglied

    Registriert seit:
    2 Apr. 2005
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Also ich hab den 1&1 Plus Power (10GB) Tarif und vor wenigen Tagen upgeradet auf 3000 Leitung bei T-COM. Funzt alles tadelos. Umschaltung hab ich garnicht gemerkt. Im Control Center kannst du unter Leistungsbeschreibung nachschauen inwieweit dein Tarif die Bandbreite unterstützt. Bei mir stand dar klar bis 3000 Mbits.
     
  3. rollo

    rollo IPPF-Promi

    Registriert seit:
    5 Juli 2004
    Beiträge:
    8,280
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    38
    Ort:
    JO30SK
    Mit einer 1000er Flat dürfte es Probleme geben, mit einem Volumentarif oder Zeittarif natürlich nicht.

    Benutze bitte die Suche, das Thema wird hier schon behandelt.

    jo
     
  4. ted_simple

    ted_simple Neuer User

    Registriert seit:
    18 Feb. 2005
    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Die Theorie ist mir klar, und ich habe die entsprechenden Threads gelesen. Was ich gerne hätte, ist ein Bericht von jemandem, der es tatsächlich versucht hat, und zwar NACH Einführung der neuen Flats im April.

    Darum hab ich das Topic extra ausführlich formuliert, damit meine genaue Frage klar wird und ihr mich nicht für schlecht informiert haltet!

    Es geht um die PLUS FLAT 1000, nichts anderes, und einen Wechsel des T-DSL-ANSCHLUSSES auf eine höhere Bandbreite, frühestens seit Anfang April.
     
  5. florianr

    florianr Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8 Nov. 2004
    Beiträge:
    2,351
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Frag das ganze doch einfach bei 1und1 nach.
     
  6. Mari_G

    Mari_G Guest

    Ich habe noch die PlusFlat gehabt für 19,90 ¤. Allerdings bin ich zum 8. Mai vorzeitig aus meinem Vertrag raus. Nun ja aber nun zum Thema.

    Ich habe am 20.4. bei der Telekom von DSL 1000 auf 2000 geupgradet. Ich dachte nämlich so wie du, dass ich dann ganz normal mit 1000 kbit/s weiter runterlade. Am 25.04. wurde geschaltet und kurz nach der Umschaltung kam ich nicht mehr ins Internet. Ein Blick in die FritzBox zeigte mir, dass bei Provider stand, dass ich mich nicht einwählen konnte. Also 1und1 angerufen und man sagte mir dort, dass es richtig ist, dass ich nicht mit DSL 2000 auf der 1000er Flat surfen könnte. Ich habe allerdings auch nicht weiter nachgefragt, was man da sonst machen könnte, da ich ja eh zum 8. Mai aus meinem Vertrag raus bin. Ich bin dann zu meiner Schwester und habe mich dann kurzfristig bei JustDSL angemeldet und jetzt bin ich bei Lycos und der Flat für 14,95 ¤.

    Gruß Mari
     
  7. Stephan

    Stephan Neuer User

    Registriert seit:
    24 Mai 2004
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    Hallo,

    kenne das Problem. Mein Bekannter war auch so geistreich vor der
    Portierung der Tal zu 'Upgraden' ...

    1. Kassiert die T-Com eine Bereitstellungsgebuehr und
    2. verzoegert sich die Portierung (weil das eine BO nicht weiss
    was das des Partners macht...
    3. Sagt dann der Radius-Server "Ey - Du kommst hier nicht rein ...!" 8)

    Dann hast Du kurz ein Problem, da das Sales-Team mach wieder
    S***t erzhaelt hat ("Wenn sich Inkompetenzen ergaenzen..." [TM] ... aber lassen wir das.)

    Irgenwie ueber irgendwen ins Internet und z.B. http://www.avego.de 'nen
    DSL by Call Tarif holen. Die haben ganz gute Preise 1Gb so ca. 3,58 Euro
    [0,35ct/Mb] ist noch human. Wenn man nur Idle ist, purzeln nur ca. 80Mb/Tag durch.
    Ich denke das ist fuer kurze Zeit vertretbar. Mein Bekannter war damit zufrieden
    und konnte die Umstellung ueberbruecken...

    Ein anderer Bekannter hat den Auftrag am 19.04.2005 erteilt, bis jetzt wartet
    er noch auf einen Termin - ok die 14 Tage sind ja auch noch nicht um :).

    Ich kann keinem empfehlen vor der Teil-Portierung der TAL seinen Anschluss abzugraden!!!

    Das gibt nur Probleme, aber wenn jemand doch positive Erfahrungen gemacht haben sollte,
    dann lasse ich mich gerne eines Besseren belehren.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.