.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hausinstallation: was ist notwendig?

Dieses Thema im Forum "Grundsätzliches" wurde erstellt von coolcriz, 6 Jan. 2006.

  1. coolcriz

    coolcriz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    wir ziehen demnächst in unseren Neubau um und wollen dort nurnoch über VOIP telefonieren. Aus diesem Grund habe ich nurnoch einen analogen Telefonanschluss und DSL 6000 bestellt. An Hardware besitze ich eine Fritzbox 7050 und vor ein paar Tagen hab ich noch das GMX Angebot mit der Telefonflat in Anspruch genommen.
    Im Haus habe ich in alle wichtigen Räume 2 x LAN verlegen lassen (doppelte Netzwerkdose), eine Leitung wird tatsächlich für Netzwerk verwendet, die andere Leitung ist für Telefon gedacht (d.h. es stehen 8 Drähte für Telefon oder andere Zwecke zur Verfügung). Im Keller wird ein Patchfeld installiert wo die ganzen Leitungen zusammenlaufen und auch die 7050 platziert wird.
    Nun zur Frage:
    Netzwerkseitig ist der Anschluss ja easy, aber wie schließe ich fürs telefonieren nun die Fritzbox ans Patchfeld an und in den Zimmern die Telefone an die Netzwerkdosen? Gibts da unter Umständen schon irgendwelche Adapter oder muss ich mir die wirklich alle selber basteln?

    Grüße

    Chris
     
  2. Ghostwalker

    Ghostwalker IPPF-Promi

    Registriert seit:
    20 Juni 2005
    Beiträge:
    6,385
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Rastede
    Vorgefertigte Adapter gibt es meines Wissens nicht.
    Bei ISDN-Telefonen sind übrigens keine Adapter nötig, da auch ISDN RJ45-Stecker nutzt, aber nur 4 Adern belegt.
    Für analoge Telefone brauchst Du ein paar Meter Telefonkabel, ein Crimpzange für RJ45- und RJ11-Stecker und eben diese Stecker. Dann crimpst Du ganz einfach an eine Seite des Kabels einen RJ11- und an die andere Seite einen RJ45-Stecker. Bei der Belegung musst Du nur drauf achten, dass alle Kabel die gleiche haben. Dann passt das. Die RJ11-Seite ist für FBF (FON1 & 2) und die Telefone; die RJ45-Seite für die Netzwerkdosen.

    Die benötigten Sachen gibt es recht günstig unter anderem bei Reichel Elektronik.
     
  3. coolcriz

    coolcriz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    danke für die Tips... werde da gleich mal bestellen.

    Grüße

    Chris
     
  4. coolcriz

    coolcriz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hm, welche Stecker und welche Zangen brauch ich denn da genau?

    Grüße

    Chris
     
  5. RB

    RB Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22 Juni 2004
    Beiträge:
    1,311
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    Selbständiger Bitbeißer
    Ort:
    40883 Ratingen
    Hier bei Reichelt gibt's schonmal Adapter, die aus einer voll belegten RJ45-Netzwerkdose zwei für 10/100 BaseT machen.

    Und es gibt auch fertige Adapter, die dafür gedacht sind, Telefon (analog und/oder ISDN) und Netzwerk über eine RJ45-Netzwerk-Buchse zu befördern. Ich finde es im Moment nur nicht. Ist aber eigentlich eine gängige Sache.

    --
    So, jetzt habe ich ein Beispiel gefunden: von Telegärtner J00029A0013 (geschirmt, ISDN+10/100BaseT) bzw J00029A009 für 2x10/100BaseT.
    Das ganze gibt's auch noch ungeschirmt, dann muß man auf die Artikelnummer jeweils eins addieren :) Preise liegen so zwischen 15 und 20 Euronen, würde ich schätzen. Für die Telegärtner-Produkte habe ich hier nur die Großhandelspreise.
     
  6. coolcriz

    coolcriz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #6 coolcriz, 7 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 7 Jan. 2006
    Super danke... dann werd ich mich erstmal da ans suchen machen bevor ich zum basteln anfange. Ich denke ich werde aber nicht daran vorbeikommen, dass ich die Adapter von der Fritzbox auf diese Teile von Telegärtner selber mache.

    Grüße

    Chris
     
  7. gandalf94305

    gandalf94305 Guest

    Ich habe in alle Räume Doppeldosen (2xRJ45) legen lassen bzw. an zentrale Punkte und in Home Offices zwei Doppeldosen (4xRJ45). Verkabelung mit CAT6 STP. Darüber fahre ich jetzt Ethernet, ISDN und analoge Telefonie... Ethernet impliziert natürlich VoIP :) Im Keller stehen Router, Ethernet-Switch, Tk-Anlage, ISDN-NTBA und Kabelmodem...

    Kabellängen bitte nicht wesentlich mehr als 30 m!

    --gandalf.
     
  8. coolcriz

    coolcriz Neuer User

    Registriert seit:
    2 Jan. 2006
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi Gandalf,

    welche Adapter verwendest Du von Deinen Netzwerkdosen auf die Telefonanlage, bzw. Fritzbox?

    Grüße

    Chris