.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HFC in XEN 2.07 Dom0

Dieses Thema im Forum "Asterisk ISDN mit Bristuff (hfc, zaptel)" wurde erstellt von tulip, 22 Jan. 2006.

  1. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo zusammen,

    ich steh mal wieder vor einem zumindest für mich unlösbaren Problem.
    Ich versuche seit Tagen in einem XEN-Dom0 Kernel Asterisk mit HFC Unterstützung ans laufen zu bringen. Der Asterisk läuft soweit Fritz-Card, SIP, SCCP, SQL, usw. Der Treiber für die HFC-Karte lässt sich kompilieren und laden, nur wenn ich mit "/sbin/ztcfg -c /etc/asterisk/zaptel.conf" die Karte anspreche bootet die Maschine ohne Kommentar. Hat das von euch schon mal einer zum laufen gebracht? Für einen Tipp wäre ich dankbar.

    Der Kernel ist ein eigenbau mit XEN-Patch (Xen 2.07) basierend auf den Kernel sources 2.6.11.12.
     
  2. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @tulip

    Xen 3.0 hab ich hier laufen.

    Hast Du einen "tainted" Kernel?
    was sagt dmesg nachdem Du zaphfc geladen hast?


    Gruß
    britzelfix
     
  3. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @britzelfix,

    ja sieht so aus. Wie hast du das mit xen 3.0 zum laufen gebracht.
    Hier die Ausgabe von dmesg nachdem ich zaphfc geladen habe. Scheint
    wohl etwas mit zt_receive zu tun. Sagt mir allerdings nicht so viel.

    Code:
    Zapata Telephony Interface Registered on major 196
    zaphfc: no version for "zt_receive" found: kernel tainted.
    PCI: Obtained IRQ 21 for device 0000:02:0a.0
    zaphfc: CCD/Billion/Asuscom 2BD0 configured at mem 0xd0988000 fifo 0xc8e48000(0x8e48000) IRQ 21 HZ 1000
    zaphfc: Card 0 configured for TE mode
    zaphfc: 1 hfc-pci card(s) in this box.
    
     
  4. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @tulip

    :) Naja, ich habe in den Google "xen 3" und howto eingetippt
    und eine Menge Anleitungen gefunden. Für Debian unstable
    gibt es aber auch fertige Pakete, allerdings weiß ich nicht ob
    schon 3.0.

    Du mußt zaphfc mit den richtigen Headern übersetzen, dann
    meckert er nicht mehr.

    Gruß
    britzelfix
     
  5. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    die da wären.

    Hatte ich auch schon, halt nicht mit hfc und *. Ich benötige aber (glaube ich) xen 2.07, alldieweil meine DomU unter Kernel 2.4.30 läuft und für den gibet es keinen xen3.0 Patch zumindest habe ich keinen gefunden. Mit welchen Kernel hast du deinen xen 3 am laufen? bzw. weißt du ob in einem Xen3-Dom0 eine xen2 DomU funktioniert?
     
  6. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @tulip

    Die mit den Dein Kernel compiliert wurde.
    Testen mit modinfo.

    Xen 3.0 läuft mit dem Kernel 2.6.12.6

    Gruß
    britzelfix
     
  7. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #7 tulip, 22 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Jan. 2006
    Hi,
    Ich glaube das lag ein Missverständnis vor. Der Kernel ist ein Eigenbau aus den Sources. Alle Module sind auf diesem eigenen Kernel kompiliert worden. Davon sollte das ganze eigentlich nicht herrühren.

    Jepp ist bekannt. Weiß du auch zufällig noch ob ein Xen 2.07 DomU-Kernel in einer Xen3.0 Dom0 funktioniert?
     
  8. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @tulip

    Offensichtlich nicht, da zaptel bei Dir ohne modversions compiliert wurde,
    sonst hättest Du nicht diese Fehlermeldung bekommen.

    Das kannst Du vergleichen mit:
    uname -r
    modinfo zaptel.ko
    modinfo zaphfc.ko

    Gruß
    britzelfix
     
  9. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0

    Code:
    uname -r
    2.6.11.12-nappoxen0
    
    modinfo /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1h/zaphfc/zaphfc.ko 
    filename:       /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1h/zaphfc/zaphfc.ko
    description:    HFC-S PCI A Zaptel Driver
    author:         Klaus-Peter Junghanns <kpj@junghanns.net>
    license:        GPL
    vermagic:       2.6.11.12-nappoxen0 preempt PENTIUMIII gcc-3.3
    
    voipgateway:~# modinfo /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1h/zaptel-1.2.2/zaptel.ko 
    filename:       /usr/src/bristuff-0.3.0-PRE-1h/zaptel-1.2.2/zaptel.ko
    author:         Mark Spencer <markster@linux-support.net>
    description:    Zapata Telephony Interface
    license:        GPL
    version:        
    vermagic:       2.6.11.12-nappoxen0 preempt PENTIUMIII gcc-3.3
    depends:        crc-ccitt
    srcversion:     D1566132B70EA806358699A
    parm:           deftaps:int
    parm:           debug:int
    Das sollte doch passen, oder?
     
  10. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @tulip

    ja, sollte passen. Merkwürdig.
    Und was bekommst Du bei:

    find /lib/modules/`uname -r ` -name zaptel.ko

    ???

    Müstte nur einmal ein zaptel.ko zu sehen sein.

    Gruß
    britzelfix
     
  11. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #11 tulip, 22 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 22 Jan. 2006
    Hi,

    Ausgabe von find /lib/modules/`uname -r ` -name zaptel.ko
    Code:
    /lib/modules/2.6.11.12-nappoxen0/misc/zaptel.ko
    Sieht so aus als würde das auch passen.
    Ich habe ehrlich gesagt den Eindruck das es etwas mit ansprechen der HFC-Card zu tun hat (nicht beim laden des Modules), da der Fehler tritt erst auftritt auf wenn ich die Karte konfigurieren möchte mit "/sbin/ztcfg -c /etc/asterisk/zaptel.conf ". Erst dann wird (so vermute ich) die Karte Interrupts verursachen und dort liegt (auch nur wage Vermutung) der Hund begraben. Eventuell liegt es an diversen Kerneloptionen, aber ehrlich gesagt habe ich in den letzten 10 Tagen so ziemlich alle Varianten des 2.6.11 Kernels getestet, nix davon hat etwas gebracht. Alles funktioniert, nur die Bloody HFC-Karte nicht. Und ich war so Stolz als mein IPCOP endlich unter XEN lief und jetzt das.
    Noch eine Idee, sonst muss ich mein Projekt Eierlegende-Wollmilchsau begraben (vorerst).
     
  12. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @tulip

    Was man noch machen könnte?
    Es könnte an den Verzeichnissen /usr/include/{linux,asm,asm-generic} liegen.
    Benenne diese Verzeichnisse um und lege symlinks zu den entsprechenden
    Verzeichnissen im Kernel /usr/src/linux/include/{linux,asm,asm-generic}
    Danach kernel+hfc-module neu compilieren.

    Sonst fällt mir auch nichts mehr ein.

    Gruß
    britzelfix
     
  13. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    #13 tulip, 23 Jan. 2006
    Zuletzt bearbeitet: 23 Jan. 2006
    hi hat leider auch nichts gebracht. Ich morgen das ganze noch mal mit XEN3.0 angehen und schauen ob es dadurch rausgerissen wird. Schade eigentlich, trotzdem danke für deine Hilfe.

    Gruss
    Tulip
     
  14. cibi

    cibi Mitglied

    Registriert seit:
    6 Apr. 2005
    Beiträge:
    561
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Ba-Wü
    Die tainted Fehlermeldung kommt bei mir auch ohne XEN und auch mit Original Kernel, und mit anderen Kernel ebenso, ohne das es Probleme gibt, bis auf das hier
    http://www.ip-phone-forum.de/showthread.php?t=92940

    Ich vermute mal,das die Meldung wohl eher ein Problem von zaptel/zaphfc ist...
    (wie gesagt, nur eine Vermutung)
     
  15. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    ich denke auch nicht das es am tainted kernel liegt. Alles lässt sich durchkompilieren und auch laden. Nur wie schon erwähnt, wenn die Karte per ztcfg konfiguriert wird gibt es den Gau. BTW, die tainted Meldung bekomme ich auf einer SUSE 9.3 Maschine auch und dort läuft das ganze.

    Ich habe es heute mal mit XEN3.0 getestet und genau das gleich Problem festgestellt. Eventuell liegt es auch an meiner Kernelkonfig. Irgendwie komme ich mehr weiter.

    @britzelfix
    nach welcher Anleitung hast du den deinen XEN inkl. HFC zum laufen gebracht und mit welcher Distri. Eventuell kannst du mir mal deine Kernelconfig zur Vefügung stellen, dann komme ich vielleicht weiter.

    Gruss
    Tulip
     
  16. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    nur falls es wen interessiert. Das "Crashen" des Systems habe ich in den Griff bekommen mit dem Florz-Patch. Ein laden des zaphfc Moduls inkl. dem konfigurieren durch ztcfg ist ebenfalls möglich. Nur funktionieren will die HFC-Karte noch immer nicht. Es werden munter IRQ´s produziert aber eine Funkionalität am S0 ist nicht zu spüren. Wie mir scheint ist es definitiv ein IRQ bzw. Timing-Problem der Karte im Dom0 Kernel. Noch jemand mit einer Idee?

    Gruss
    Tulip
     
  17. Denny

    Denny Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Misdn

    hi,

    ich bin dabei meinen Versuch abzubrechen, ein fertiges A@H in eine XenU zu bekommen. Jetzt habe ich erfahren, das CentOS entliche funktionen nutzt, was XenU nicht bereitstellen kann. Also werde ich auf ein Debian zurück gehen und mein Glück dort probieren.

    Außerdem werde ich nicht die zaptel Treiber nehmen, sondern die mISDN Treiber. Ich hoffe, die laufen da besser.
     
  18. tulip

    tulip Neuer User

    Registriert seit:
    1 Dez. 2004
    Beiträge:
    28
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @Denny

    mein Glück mit mISDN habe ich ebenfalls schon hinter mir. Läuft auch nicht. Die HFC-Karte wird eingebunden und der Port ist auch im * zu sehen. Nur es regt sich nichts. Wenn ich einen ISDN-Analyzer dranhänge sehe ich im Endeffekt das gleiche. Im Q921 und Q931 ist die totale Stille angesagt.

    Keine Ahnung an was das liegt. Mit Zaptel und HFC ist es defakto nicht zu machen. Ich habe so ziemlich alle Beiträge in den Maillists durchfostet. Es liegt wie ich schon vermutet habe aber Timing in Verbindung mit dem zaprtc-Modul. Ich habe jetzt ehrlich gesagt auch keinen Bock mehr. War eh nur um im XEN den IPCOP laufen zu lassen, na dann rennt er eben wieder auf einer externen Box.

    Gruss
    Tulip
     
  19. britzelfix

    britzelfix Gesperrt

    Registriert seit:
    28 Mai 2004
    Beiträge:
    1,099
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Braunschweig
    @tulip

    Es muß nicht daran liegen, und in 50% der Fälle ist es auch so.
    Es gibt hier im Forum auch welche, die es nicht als Fehler ansehen.
    Ich sehe es als Fehler an, weil mein Unix sehr sauber halte und es eben
    auch ein konkreter Anhaltspunkt dafür ist, daß etwas nicht stimmt.
    Wer's nicht glaubt, der sollte sich mal die Infos dazu durchlesen.

    @Denny
    nein, das glaube ich kaum.

    Gruß
    britzelfix
     
  20. Denny

    Denny Neuer User

    Registriert seit:
    23 Nov. 2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Misdn

    Es gibt aber jemand, der es geschafft hat, nicht direkt mit asterisk, aber:

    Per Mail bekam ich eine Kernel Config und ein kleines Script, welche hier zu finden sind:

    http://www.denny-schierz.de/download/config-2.6.11-xen-universal
    http://www.denny-schierz.de/download/misdn_start.sh

    Also prinzipell scheint es möglich zu sein. Was wichtig ist, zum kompilieren habe ich die CVS Variante gnommen, denn mit dem letzten Release hat nicht mal das funktioniert.