.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

HILFE! Fritz!Box Fon Wlan 7050 Problem!

Dieses Thema im Forum "1&1 VoIP" wurde erstellt von tommi_83, 25 Juli 2005.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. tommi_83

    tommi_83 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo Leute,

    ich habe ein Problem mit der Internettelefonie! Und zwar setze ich den AVM Wlan Router als DSL Modem ein, d.h ich gehe mit dem Router nicht direkt online. Ich verwende einen anderen Router (fle4l ver. 2.0.8) um online zu gehen, was so weit auch Problemlos funktioniert. Nur mit der Internettelefonie ist es so, dass ich zwar Gespraeche annehmen kann, ich aber keine Gespraeche rausfuehren kann. Ich habe zwar ein Freizeichen, auch die "Internet LED" am Interface vom AVM Router leuchtet dauerhaft, aber sobald ich eine Nummer gewaehlt habe, bekomme ich ein Besetztzeichen, egal bei welcher Nummer auch immer.

    Im Systemlog vom AVM Router bekomme ich eine DNS Fehlermeldung. Und er sagt bei der Internettelefonie "Fehler 503" womit ich leider nichts mit anfangen kann.

    Auf dem Router mit dem ich online gehe habe ich die ports 30000-30010 udp und 5070-5079 udp auf die IP des AVM Routers geforwarded, weil ich in den FAQs gelesen habe das man diese fuer die Internettelefonie braucht.

    Mein Frage an Sie ist nun wie ich diesen Fehler wegbekomme? Ich moechte halt mit meinem alten Router online gehen und nicht mit dem AVM Geraet, will aber das ich ueber das Internet Anrufe rausschicken kann.

    Bitte helfen Sie mir. Ueber eine baldige Antwort wuerde ich mich sehr freuen!

    MfG Tom
     
  2. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
  3. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16

    ....wie jetzt ...du hast vom router auf das modem geforwarded .....
    1. würde sagen du machst einfach das häckchen weg ....bei als modem verwenden
    2. gibst deine internet zugangsdaten in die fritz ein
    3. in deinem router löscht du die zugangsdaten und wählst DHCP (ip automatisch beziehen) damit der router ne ip von der fritz bekommt
     
  4. tommi_83

    tommi_83 Neuer User

    Registriert seit:
    25 Juli 2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Nein, nein, nein

    Mhh,

    so was nicht gemeint, ich sage ja, den FBF braeuchte ich eig. nur um damit ueber das internet zu Telefonieren, d.h mit meinem Fl4l bin ich halt schon online. Sprich, irgendwie muss ich eine Verbindung fuers VoIP herbekommen. Wenn ich mit dem Fritz online gehe kann ich meine fli4l Kiste doch gleich wegschmeissen, was ich nicht will!

    MfG Thomas
     
  5. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ...dann bleibt dir nur eins ...sie zu ner ATA box machen ....aber das wäre ja sinnlos
    1)......hättest kein qos mehr für voip
    2)....und jede menge bastel arbeit
    3....und jede menge geräte rumstehen (modem .....router......fritz ATA)

    "So betreibe ich eine Fritz!BoxWlan hinter einem Router......" ...schau mal dir mal den link von asterpeter an
     
  6. asterpeter

    asterpeter Mitglied

    Registriert seit:
    24 Juni 2005
    Beiträge:
    490
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Den vorhandenen Router hinter die Fritz!Box zu betreiben ist überhaupt kein Problem.
    Wobei ich da wie folgt vorgehen würde.
    -IP der Fritz!Box an den vorhandenen Router anpassen.
    -Zugangsdaten in die Fritz!Box eingeben
    -DHCP im alten Router deaktivieren.
    -über LAN-Buchse die beiden Verbinden
    -der fle4l ver. 2.0.8 ist jetzt Switch und wenn vorhanden AP
    -den Klienten am fle4l ver. 2.0.8 vergibst du feste Adressen wobei bei Gateway und DNS die IP der Fritz!Box einzugeben ist.
     
  7. MrVenus

    MrVenus Mitglied

    Registriert seit:
    19 Sep. 2004
    Beiträge:
    623
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    16
    ....so in der art hätte ich es ihm schon vorgeschlagen ....wollt er aber nicht! warum nur? :blonk:

     
  8. RudatNet

    RudatNet IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    25 Jan. 2005
    Beiträge:
    15,064
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Beruf:
    DSL- und Internet-Service
    Ort:
    Duisburg
    @Tom,

    du besorgst dir für die FBF einen eigenen Zugangsaccount, den du nur für VoIP nutzt!
    Deinen Router kannst du dann weiterhin so benutzen wie bisher.

    Es gibt Zugangsaccounts mit 400MB bis 1GB for FREE!!! :)

    So habe ich es auch monatelang gemacht! ;)

    Über die FBF kann man ohne Modifikation nur VoIPen,
    wenn sie einen eigenen Zugangsaccount hat.
    Dieser darf nicht der gleiche sein, den dein Router benutzt!
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.