.titleBar { margin-bottom: 5px!important; }

Hilfe ! Seit 7 Tagen kein Sync....Was tun ?

Dieses Thema im Forum "FRITZ!Box Fon: Telefonie" wurde erstellt von -KA-Buergi-, 20 Dez. 2006.

  1. -KA-Buergi-

    -KA-Buergi- Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    dieser Beitrag bezieht sich nicht direkt auf mich, sondern einen Bekannten, der kürzlich 3DSL bestellt hat und den ich Depp geworben habe....

    Er hat eigentlich 3DSL mit 2Mbit/s und FBF 7170 mit neuster Firmware.
    Seit einer Woche gibt es bei ihm keine Synchronisation mehr. Immer nur Training....

    1und1 wurde schon zigmal angerufen, zuerst wurde er abgewimmelt ("Mal neue Firmware draufmachen..."), jetzt hat man wohl eine Störungsmeldung angelegt und ihm gesagt, er stehe an Stelle 2413 oder so in der Warteschlange...
    Mittlerweile habe ich vor lauter Langeweile meine Fritzbox zu ihm geschleppt und das gleiche Ergebnis erziehlt, also liegts nicht an der Hardware!

    Dazu ein paar Fragen:
    Bei kein Sync ist doch grundsätzlich die Telekom-Leitung, bzw. Vermittlungsstelle schuld, oder ?
    Kann man die Telekom zur Aktion zwingen ?
    Wie bekommt der gute Mann schnellstmöglich wieder DSL ?

    Gibts irgendwelche Tricks, um das Verfahren zu beschleunigen ?
    Hält die Telekom 1und1 hin ?

    Er liebäugelt jetzt mit dem Gedanken, wieder zur Telekom zurückzuwechseln....
    Ob das was bringt ?

    Sagt doch mal was dazu. Bin mir sicher, hier nicht der einzige mit Erfahrungen dieser Art zu sein.

    Vielen Dank und Grüße aus dem kalten Karlsruhe,

    Buergi
     
  2. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Nein, die Hausverkabelung hinter der Monopol-TAE kommt genau so gut in Frage: Howto: Was tun bei DSL-Verbindungsproblemen

    Wohl kaum.

    Das Howto durcharbeiten, um lokale Einflüsse auszuschließen. Sonst bleibt nur das Ticket bei 1&1.

    Nein, das ist der Nachteil von Resale DSL.

    Sagen wir mal so: Sie überschlagen sich sicherlich nicht, um 1&1 Störungsmeldungen abzuarbeiten. Aber absichtlich hinhalten - wohl nicht. Es sind wohl eher Kommunikationsfehler, die die Probleme verursachen.

    Das wird schwer, weil 1&1 den DSL Port vor Ende der Mindestvertragslaufzeit wohl nicht freigeben wird. Es sei denn, ihr schafft es, nach Fristsetzungen etc aus dem Vertrag wegen Nichterfüllung rauszukommen - unwahrscheinlich.

    Viele Grüße

    Frank
     
  3. Flauschi

    Flauschi Mitglied

    Registriert seit:
    5 Mai 2006
    Beiträge:
    350
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Welche ist das denn? Wenn das nur das letzte freigegebene Release ist, würde eventuell ein Update auf die neuste Labor-Firmware helfen, die soll wohl einen besseren DSL-Treiber beinhalten.

    Gruß
    Flauschi
     
  4. -KA-Buergi-

    -KA-Buergi- Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,
    danke für die Antwort.
    Die Werte der Leitung waren vor dem Totalausfall ganz gut.
    Zeigte Leitungskapazität 6Mbits an.
    Jetzt lässt sich das natürlich nicht mehr überprüfen....
    Also soll er mal den Splitter und die Box in den Keller tragen..Hmmm...
    Kann die Leitung im Haus plötzlich so viel schlechter werden, dass kein Sync mehr ?
    Mit neuester Firmware meinte ich die, die AVM zuletzt offiziell rausgegeben hat ( .25 am Ende bei der 7170).
    ISDN geht noch... sagt das was aus ?
    Aha, Kündigung wegen Nichterfüllung ist nicht so einfach ?
    Naja, ging jetzt 8 Wochen, dann 1 Woche tot...

    Gruss,

    Buergi
     
  5. frank_m24

    frank_m24 IPPF-Urgestein

    Registriert seit:
    20 Aug. 2005
    Beiträge:
    17,571
    Zustimmungen:
    1
    Punkte für Erfolge:
    36
    Ort:
    Niederrhein
    Hallo,

    Das heißt gar nichts.

    Ja. Eine der häufigsten Ursachen dafür ist Feuchtigkeit - grad um diese Jahreszeit.

    Nee. Du musst zunächst schriftlich - am besten per Einschreiben - eine angemessene Frist setzen, von üblicherweise 14 Tagen, in denen 1&1 nachbessern kann. Erst danach kannst du kündigen. Und das zieht sich dann, bis 1&1 das akzeptiert und noch länger, bis sie den Port freigeben. Vielleicht über Wochen, oder gar Monate.

    Viele Grüße

    Frank
     
  6. goseven

    goseven Neuer User

    Registriert seit:
    7 Nov. 2006
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hi,

    jetzt mal ein Tip von mir einfach mal versuchen, bei mir hat es geklappt.

    Als ich letzte Woche mein DSL Anschluss bekommen habe, gab es ein Problem, siehe auch mein Thead.

    Ich wüßte irgendwie das was passieren würde bei der Umstellung also, es würde um 8:00 Uhr 3DSL geschaltet, leider immer mit PPoE Fehler, hab bei 1und1 Angerufen die haben mir gesagt, das die von der T-Com noch die Nachricht bekommen müßten das DSL geschaltet ist danach kann ich surfen, das wollte nicht in meine Kopf weil ich mit den Daten von 1und1 schon im Netz war als ich noch T-Com Kunde war (Sofort Start).

    So und jetzt komm´s so du rufst jetzt bei der T-Com an 08003302000 Störstelle, jetzt sagst du den das du nicht mehr telefonieren kannst, hatte letztens DSL geschaltet bekommen, auch DSL funktioniert nicht mehr.

    Dies mußt du den T-Com Mitarbeiter so erklären und die schicken ein T-Com Mitarbeiter zur Vermittlungsstelle und der schaut sich den Kram an vorher wird er dich noch anrufen wegen den Problem, wiederholen fertig.

    Bei mir hat es geklappt, da der Telefonanschluss T-Com war und die sind verpflichtet dieses herzustellen und schauen auch nach DSL.

    Bei mir war der Port kaputt deswegen ging es nicht, Telefonieren konnte ich, aber muß den ja irgendwie dahin locken und wie gesagt es hat gefuntzt, einfach versuchen.


    Grüße Marc
     
  7. -KA-Buergi-

    -KA-Buergi- Neuer User

    Registriert seit:
    21 Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    @goseven
    Danke, die Idee klingt gut. Das werde ich ihm mal ans Herz legen.

    @all
    Wie ist denn das jetzt mit der Hausverkabelung, die ist doch Eigentum der Telekom, richtig ?

    Gruss,

    Buergi
     
  8. TheKid

    TheKid Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Hallo,

    ich habe am 08.10.206 meinen Tarif bei 1&1 umgestellt auf 3DSL. Umschaltung am 20.10.06.
    Ergebnis: 6MBit/s, alles gut.

    Am 27.11.06 kam ein Schreiben vom 1&1 Leitungsmanagement, dass ich jetzt noch schneller surfen kann, da Umbaumaßnahmen in meinem Wohngebiet durchgeführt wurden.
    Am 04.12.06 ging dann nichts mehr. DSL-Synch. vorhanden, aber pppoE Fehler.
    Nach zig Anrufen bei verschiedenen Hotline-Nummern von 1&1 und einigen Mails kam am 21.12.06, nach 2,5 Wochen(!!), ein Anruf von einem Telekom-Mitarbeiter, der wohl gerade in der Vermittlungsstelle war und meine Umschaltung auf 16MBit/s durchführen soll.
    Jetzt kann ich zumindest wieder surfen.
     
  9. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Was fehlt Dir denn sonst noch an der Leitung?
    Wenn Du surfen kannst, kannst Du auch wieder telefonieren, eMails schicken/empfangen, evt. Daten per P2P tauschen, online zocken...
    Was fehlt denn jetzt noch? :gruebel:
     
  10. TheKid

    TheKid Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Na ja, das mit der IP-Telefonie klappt nicht mehr. Sobald ich meine Telefonanlage an die FBF hänge und die FBF am NTBA anschließe, erhalte ich keine Anrufe mehr. Der Anrufer bekommt das Besetztzeichen. Ich kann aber übers Internet telefonieren.
    Lt. Telekom ist die Leitung in Ordnung. Wenn die FBF am NTBA hängt sieht die Telekom, dass kein Endgerät angeschlossen ist.
    Keine Ahnung, was da im Moment los ist.
     
  11. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Dann erzähle doch mal in allen Einzelheiten, was Du wo verkabelt hast...
    (Also welche Kabel wo in welche Buchse gesteckt, welche Adapter ggfl. genutzt. Das Ganze für die Verbindung Fritz/Festnetz ebenso, wie für Fritz/TK-Anlage) und schilder auch mal, was Du genau in der Fritz parametriert hast. Was steht zu diesen Anrufen in der Anrufliste?
    Welche LEDs leuchten beim Anrufversuch auf?

    PS: Da sich nun raus kristallisiert, dass das nichts mit 1&1 zu tun hat, verschiebe ich mal nach AVM/Telefonie. Du bitte gehe hin und änder Deinen Titel dahingehend, dass das Problem beim Lesen des Titels ersichtlich wird.
     
  12. TheKid

    TheKid Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keine Anrufe, wenn die FBF am NTBA hängt

    Verkabelung:
    - graues Y-Kabel im Splitter
    - graues Y-Kabel -> grau vom Splitter zur FBF
    - graues Y-Kabel -> schwarz zum NTBA
    - ISDN-Anlage an SO der FBF
    - Amt vom Splitter zum NTBA

    Die Parameter in der FBF wurden nie geändert.

    - Alle MSN (7 Stück) in der FBF eingetragen
    - Eine der MSN (die Hauptnummer) habe ich bei 1&1 für IP-Telefonie freischalten lassen
    - Diese ist auch als Hauptnummer in der FBF angegeben
     
  13. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Welches Ende des Y-Kabels / grauer Stecker ist im Splitter, welches in der Fritzbox (langes oder kurzes Ende)?
    Weiterhin:
    MSNs mit oder ohne Vorwahl eingetragen (in Fritz ebenso, wie in der TK)?
     
  14. TheKid

    TheKid Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Keine Anrufe, wenn die FBF am NTBA hängt

    Das lange Ende des Y-Kabels steckt im Splitter. Das kurze graue in der FBF, das kurze schwarze im NTBA.

    Zu den Anrufen steht nichts in der FBF.

    Die MSN sind in der FBF wie auch in der Anlage ohne die Vorwahl eingetragen.

    Es leuchten nur die Info- bzw. DSL-LED beim Anrufversuch.
     
  15. wodi

    wodi Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13 Sep. 2006
    Beiträge:
    845
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Ort:
    Neumarkt
    Das ist aber nicht dein Ernst - oder?

    Es gibt Katastrophen, da kommt man nicht drumherum mal die Doku zu lesen.

    Schau mal auf deinem Installationsposter nach, wo das lange Ende des Y-Kabels hinkommt ;)
     
  16. Novize

    Novize Moderator
    Forum-Mitarbeiter

    Registriert seit:
    17 Aug. 2004
    Beiträge:
    20,676
    Zustimmungen:
    39
    Punkte für Erfolge:
    48
    Beruf:
    Jepp!
    Ort:
    NRW
    Ich würde mal sagen:
    Kaum macht man es richtig, klappts auch :mrgreen:
     
  17. TheKid

    TheKid Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Laßt mich erst mal nach Hause fahren, um die Verkabelung zu überprüfen. Noch sitze ich nämlich im Büro. Bitte, habt Geduld!
     
  18. TheKid

    TheKid Neuer User

    Registriert seit:
    28 Juli 2005
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Punkte für Erfolge:
    0
    Oh Mann. Du hattest Recht. Nach der letzten Aktion mit den Problemen mit 1&1 habe ich wohl beim Zusammenbau 2 Stecker vertauscht. Sorry!